Frage von celinakampf, 63

Ich bin total unsensibel?

Meine beste Freundin hat mich dem letzt darauf hingewiesen, dass sie mir kaum noch etwas anvertraue bzw. ihre Probleme erzählt, weil es ihr so rüber kommt das ich total desinteressiert ihren Problemen gegenüber stehe. Wenn ich so darüber nachdenke hat sie Recht mit Ihrer Aussage da ich immer nur mit "hmm okay" oder ähnlichem antworte, allerdings fällt mir das in dem Moment nicht so auf ich weiß einfach nie was ich dazu sagen soll und bin nun total verzweifelt weil das der Grund ist wieso ich schon so viele meine früheren Freunde verloren habe.. kann mir Irgendjemand einen Rat geben wie ich in solchen Momenten sensibler sein kann, bzw. wie ich darauf reagieren kann? Bitte nur ernst gemeinte Ratschläge. Ich brauche wirklich hilfe dabei ich will nicht noch eine Freundin verlieren, weil sie denken würde ich würde mich nicht für sich interessieren.

Antwort
von Schwoaze, 39

Du hast Dir einfach zu wenig Gedanken darüber gemacht, wie sich Deine Freunde, bzw. Deine Freundin fühlt, wenn sie Dir ein Problem anvertraut. Das war gar keine böse Absicht, das ist einfach Deine Art.

Sei Deiner Freundin dankbar, dass sie Dich darauf hingewiesen hat, denn jetzt hast Du begonnen, darüber nachzudenken und kannst darauf reagieren. Du hast hier schon gute Ratschläge bekommen, beherzige sie und alles wird gut.

Antwort
von rotero, 29

Hallo!
Ich verstehe dein Problem, was ich früher auch hatte.. Kannst du deiner Freundin denn alles anvertrauen? Ist sie eine gute Freundin, welche du ganz aufrichtig nicht verlieren möchtest?

Wenn ja, dann versuch dich in ihre Lage hinein zu versetzen! Mir hilft das immer wenn mir jemand etwas erzählt, was mich nicht interessiert. Versuch sie und ihr Problem zu verstehen und stelle dich selbst in ihrer Situation vor. Dann kannst du ihr vielleicht einen guten Rat geben.

Hoffe es hilft! Lg

Antwort
von howelljenkins, 28

gewoehn dir an, fragen zu stellen. 

wenn sie dir z.b. von einem problem mit ihrer mutter erzaehlt, frag "seit wann ist das so" oder "hattest du das frueher schon mal" ... etc.

hoer ihr gut zu, dann bekommst du informationen, mit denen du sie besser kennen lernst, was dir wiederum die moeglichkeit gibt, weitere fragen zu stellen.

und das ist nicht bloss ein "trick", sondern fuehrt dazu, dass du dich tatsaechlich mit ihren problemen beschaeftigst und ihr womoeglich auch mal weiterhelfen kannst.

im grunde ist bei solchen gespraechen aber wichtiger, dass du als reflektor dienst. d.h. du gibst ihr ihre informationen zurueck, indem du durch fragen neue gesichtspunkte ins spiel bringst.

Antwort
von humbastier, 21

Meist hilft es, Fragen zu stellen, sein Mitgefühl zu bekunden mit: "Das tut mir leid" oder "ohjee, das muss echt blöd für dich sein" und die liebe Frage, ob du irgendwas für sie tun kannst, damit es ihr besser geht. Das sind Kleinigkeiten, aber sie bewirken viel..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten