Ich bin muslima und habe einen christlichen Freund. Ich liebe ihn, aber es ist eine Sünde. Kann Allah es verstehen, dass es liebe ist?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.??Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum ("Ehren-")Mord... .?

Aus Sicht eines Religionsstifters ist Sex ja nur eine unerwünschte Ablenkung vom Wesentlichen (nämlich zu beten, missionieren usw.) und daher zähneknirschend zur Vermehrung (der Gläubigen) geduldet. Dies ist auch der Grund warum Verhütung, Abtreibung usw. meist ebenfalls verboten ist. Da man die Menschen in den Betten meist häufiger "Oh Gott!" rufen hört, als in der Kirche, lässt sich dieses Konkurrenz-denken gut nachvollziehen ;-)

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte. Darüber ob und in welcher Form es ein "Leben nach dem Tod" gibt, streiten sich seit Jahrtausenden die Gläubigen - und jede Anhängerschar der über 4000 bekannten Gottheiten glaubt nur sie alleine würden die richtige Antwort kennen und nur ihre Regeln garantierten den Einzug ins "Paradies". Ein gehörige Überschätzung der eigenen Bedeutung im Universum ist hierzu wohl Voraussetzung... . Sicher ist nur eines: ES GIBT EIN LEBEN VOR DEM TOD! Also handle danach...

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich
viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schießbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ich habe nicht das selbe Problem aber ich sehe darin auch kein Problem! Für mich ist das keine Sünde und vielleicht,weil Du schreibst Deine MUtter ist ja Deutsche,kannst Du mit Ihr mal darüber reden! Ich finde das ganz anständig von Deinem Freund,das Er das akzeptiert,das Du vor der Ehe keinen Sex willst! Ich würde mal sagen,Liebe kennt keine Grenzen und egal ob Allah oder Gott,das ist doch das gleiche! Deshalb bist Du kein schlechter Mensch! Wo Liebe ist,da sind auch Gott und Allah!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich! Wird Allah im Islam nicht ständig als barmherzig usw. beschrieben und immer wieder erwähnt, dass es Sünde sei, an seiner Barmherzigkeit zu zweifeln? Bekomme ich halt öfter von einigen Muslimen durch Facebookposts usw. mit...

Religion sollte/darf bei Liebe kein Hindernis sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Liebe ist ein Geschenk Allahs. Er hat sie dem Menschen gegeben. Deshalb kann Liebe keine Sünde sein. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kine Sorge, was nicht existiert kann auch nicht wütend werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe ist niemals eine Sünde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ich kann nicht einfach mit ihm Schluss machen und mich von ihm trennen, dafür liebe ich ihn zu sehr .."   Wenn du sagst das du ohne ihn nicht leben kannst nimmt allah ihn von dir weg und lebst weiter...sag so etwas nicht, du kannst ohne allen leben aber nur nicht ohne allah! Eine Haram Beziehung wird dich nicht zu etwas glücklichem führen... Er oder Allah...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esselamu alejkum
Eine Muslimin darf keinen nicht Muslim heiraten .
"Wird Allah verstädnis dafür haben das wir uns lieben "
Allah s.w.t hat das bloße Annähern an die Unzucht verboten .
Einer Muslimin ist es verboten mit einem Jungen unnötig zu reden , ihn unnötig zu berühren und ihn unnötig anzusehen .
Das sind die Regeln Allahs .
Wer sich daran hällt dem kann so etwas was dir passiert ist garnicht passieren .
Du hast dich selbst in diese Lage gebracht in dem du die Regeln Allahs missachtet hast .
Mein Rat :
Akzeptiere es das du selbst an dieser Situation schuld bist und trage die Konsequenzen dafür .
Du musst dich von ihm trennen wenn dir etwas daran liegt das du Allah s.w.t nahe bist und das er zufrieden mit dir ist .
Wenn dir aber dein Freund oder deine Liebe zu deinem Freund wichtiger ist als Allah s.w.t dann kannst du natürlich tun was du willst .
Solltest du jedoch den Tag fürchten an dem du zu Allah s.w.t zurückkehren wirst und er dich über dein Verhalten aufklären wird dann lass es sein .
Möge Allah s.w.t dir helfen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elbina23
16.06.2016, 20:30

Mit etwas realem schluss machen um etwas erfundenem näher zu sein? Euer dummer allah ist ein ganz doller diktator meine güte son stuß den du da von dir gibst

2

Is doch sch****egal was er ist wenn ich euch liebt, liebt ihr euch. Immer dieses, wir dürfen nicht weil es irgendwo in einem blöden Buch steht. Frag dich einfach selber was dir personlich wichtiger ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alleine die Frage "kann Allah verstehen" sagt schon alles. Es ist deine Entscheidung, dieses Leben ist kurz und nur ein Test. Niemand kann dich zu etwas zwingen, es ist deine Entscheidung aber dir wird dann auch niemand mehr helfen können. Fang erst einmal damit an, den Islam zu verstehen, dann wird die Frage dir peinlich sein (falls du daran glauben solltest). Wüsste sonst echt nicht, was ich dir dazu sagen soll, weil mit 14 Freund ist schon ne Nummer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe ihn an liebe ist nichts falsch im goldenen Käfig zu sitzen wird dich nur traurig oder sogar depressiv machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schön das du deine Freund liebst.Meine Frage was sagt dazu deine Eltern?Sind die dagegen?Wenn ja ,könnte gefährlich sein.

Liebe ist keine Sünde,es gibt nur böse Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott(Allah?) ist Liebe und dann sollte er das verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung