Hund läuft auf 3 Beine?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

läuft seit einigen Tagen zeitweise kurz auf 3 Beine,

ich vermute stark dass der Hund an Patella Luxation leidet. Das ist eine schmerzhafte Kniescheiben Verrenkung, daher auch die kurzzeitige Lahmheit. Nachdem sich die Kniescheibe wieder eingerenkt hat, läuft der Hund wieder normal. 

Damit mußt Du unbedingt sehr bald zum Tierarzt gehen und untersuchen lassen, ob eine PL vorliegt. Dann muß auch der Grad dieses Leidens festgestellt werden. 

Ab Grad 2 kommt man um eine OP nicht mehr herum. Die Lahmheiten tauchen dann auch immer häufiger auf und die Schmerzen nehmen dann natürlich auch zu. 

Luxiert die Kniescheibe jedoch spontan während der Bewegung aus der Gleitrinne, so können mit der Zeit Gelenksentzündungen und Knorpelschäden entstehen, die dann auch zu Lahmheiten führen. Die Lahmheiten können sich durch plötzliches Hochhalten des Beines während einiger Schritte bemerkbar machen. Dabei befindet sich die Kniescheibe ausserhalb der Gleitrinne. Springt die Kniescheibe in ihre normale Position zurück, wird das Bein wieder normal belastet.

http://www.svk-asmpa.ch/hund/patella/patella2.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du an der pfote nix feststellen kannst -keine steinchen oder splitter am ballen -dann gehe zum tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mit dem Hund schnellstmöglich zum Tierarzt gehen. Wie Du schreibst, besteht das Problem ja schon seit einigen Tagen, da gibt es also keinen Grund, noch länger zu warten.

Alles Gute für die Fellnase!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

sieh Dir erst einmal seine Pfote an, ob er sich irgendetwas eingetreten hat. Ansonsten zum Tierarzt.

Alles Gute,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht mit einem Tierarztbesuch warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sofort zum Tierarzt fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ich habe eine Podengo Hündin und ab und an hat sie das auch und zwar dann, wenn sie unkontrolliert einem Hasen hinterher gerannt ist und sich "vertreten" hat.

Ich kontrolliere immer sofort die Bänder und ob sie sich was in die Pfote getreten hat.

Bei meiner ist das immer von alleine weg gegangen.

Als kleiner Tipp.

Massiere vorsichtig am Bein um zu fühlen ob da was ist und dann entscheide ob Du zum Arzt gehst oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
18.04.2016, 09:32

Ein Laie kann da nicht wirklich etwas feststellen. Daher ist es besser, einen Tierarzt drauf schauen zu lassen.

2

Beobachte es mal, vielleicht hat er irgendwo ein Verletzung! Geh mit ihm besser zum Tier Arzt!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ja schon einige Tage gewartet, ich würde max. 24-48h warten, bevor ich zum Arzt fahre. Da der Hund noch immer humpelt, würde ich nicht NOCH länger warten. Was soll auch passieren, die wundersame Heilung?

Sicherlich will man nicht wegen jedem Pups zum Arzt, aber da du ja schon etwas gewartet hast und keine Besserung aufgetreten ist, muss der Tierarzt abklären, was da los ist. Im schlimmsten Fall wird der Hund sonst einen bleibenden Schaden davontragen, was du sicherlich nicht möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?