Mein Hund hat eine Stelle unter dem Auge. Hat damit jemand Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist immer sehr schwierig zu sagen was es ist, wenn bereits der Tierarzt ratlos ist. Ich erinnere mich an eine Katze die wir einmal hatten als ich noch ein Kind war, welche etwas hatte was ähnlich aussah. Ich erinnere mich zwar nicht mehr was es damals war aber wir haben es mit Kamillentee ausgewaschen und nach etwa 1 Monat wurde es dann immer besser. Kamillentee stillt überigens auch den Juckreiz. Vielleicht ist es halt auch einfach trockene Haut, bei dem Alter des Hundes kann das schon sein. Die Beule kann auch aus Fettablagerungen entstehen (auch wenn der Hund ansonst vielleicht nichz dick ist) was auch eine Alterserscheinung sein kann und auf jedefall ungefährlich wäre. Und wenn die Beule ja weg ist, ist ja wenigstens das gut! Würde trotzdem noch einmal mit dem Tierarzt sprechen, der kann dir besser helfen als wir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leopard100
07.02.2016, 18:34

Vielen Dank! Also sonst ist ihre Haut total gut, die meisten glauben uns auch nie, dass sie schon älter ist. Wir werden das nun erstmal gar nicht behandeln. Vielleicht haben wir es ja auch "überpflegt" und danke für den Tipp mit dem Kamillentee. Wir werden sonst einfach nochmal ne größere Klinik aufsuchen.

0

Die Tierarzt weiß nicht mehr weiter.

Du solltest den TA wechseln!

Tierkliniken haben mehr Erfahrung als die meisten normalen Tierärzte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leopard100,

leider kann auf diesem Foto es sehr schlecht erkennen, was es sein könnte. Mein Rat und Tipp: Gehe mit Deiner Hündin am kommenden Montag schnellstens zum T.A.

Dieser könnte es Dir sagen, was es sein kann.

Wünsche Deiner Hündin gute Besserung und Dir alles Gute. Habe noch viel Spaß mit Deiner Hündin.

MfG Angelika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung