Frage von LumboBrain, 100

Hochbegabt IQ von 132, aber keine Systematik bzw. Koordination/Konzentrationsschwäche?

Hallo,

ich (m, 18) bin hochbegabt mit einem IQ von 132, jedoch habe ich aufgrund von mangelnder Disziplin und einer sehr schlechten Koordinations- bzw. Konzentrationsfähigkeit Probleme. Ich kenne den genauen Grund dafür nicht, aber eine Möglichkeit wäre die Umerziehung vom Linkshänder zum Rechtshänder. Durch das Informieren über die Auswirkungen habe ich herausgefunden, dass diese "Symptome" dabei auftreten können. Ein hoher IQ wurde schon sehr früh bei mir festgestellt, allerdings wollte ich nicht von den anderen Schülern isoliert werden und verzichtete deshalb auf eine spezielle Schulung. Ich bin momentan in der Oberstufe (12. Klasse von 13), die Themen sind nicht sonderlich anspruchsvoll, ich habe allerdings immense Probleme mich zu konzentrieren. Wenn wir selbstständig einen Text lesen sollen, kann ich mich einfach nicht konzentrieren, es geht nicht, ich habe mich extrem bemüht, doch ich kriege nichts rein, nach kurzer Zeit höre ich dann wieder auf. Ich weiß nicht ob das ein Fall von ADHS ist, da ich eigentlich keine Aufmerksamkeitskomplexe habe, lediglich eine starke Konzentrationsschwäche. Eine mangelne Koordinationsfähigkeit macht sich auch bei den Fahrstunden bemerkbar, so komme ich sehr leicht durcheinander, wenn ich mal abbiegen und gleichzeitig in einen anderen Gang schalten muss. Ich bilde mir grundsätzlich nichts auf Intelligent ein und habe auch Hauptschüler als Freunde. Jedoch fühle ich mich dazu gedrängt diesem IQ gerecht zu werden. Meine Noten sind meist nur zwischen 2-3, eben aufgrund dieser Probleme.

Meine Frage ist nun, ob ihr Methoden kennt, eine systematische Koordination aufzubauen.

LG

Antwort
von ETecDani, 45

Was ganz natürlich ist, unabhängig von Krankheiten, wenn du Themen lesen musst, die dich garnicht interessieren. Da fällt es jeden Menschen schwer sich zu konzentrieren. (;

Ich muss Safur zustimmen. Du setzt dich selbst durch das Wissen eines hohen IQ zu stark unter Druck. Ich habe ADHS und es ist nichts anderes als eine Konzentrationsschwäche(ADS) und ADHS mit Hyperakivität verbunden. 

Zum anderen kenne ich ein paar Tricks die ich dir erklären könnte um die Konzentration zu steigern. aber am Besten lässt du dich zuerst von 2 unterschiedlichen Psychologen abchecken wegen Verdacht auf ADS/ADHS.

Dann hast du Gewissheit! (:

Antwort
von safur, 35

Verstehe dein Problem noch nicht so ganz.
Du setzt dich selbst wg. deinem IQ unter Druck. Ein hoher IQ heißt nämlich nicht gute Noten.  "Fühle mich gedrängt.."

Sind dir die Aufgaben zu langweilig, weil du sie sofort weißt?
Du schreibst von Konzentrationsproblemen, was lenkt dich denn ab? Was würdest du lieber tun?

Kommentar von LumboBrain ,

Meistens sind sie mir zu einfach. Doch auch wenn ich ein Thema zum ersten Mal habe, kann ich mich nicht dazu bewegen die Texte zu lesen etc.. Lesen fällt mir aber nicht schwer ( habe mir selbst beigebracht)

Kommentar von safur ,

Klingt für mich eher nach einem Motivationsproblem. Du lässt dich wohl ablenken von sovielen interessanten Dingen.

Antwort
von einfachichseinn, 39

Der IQ sagt grundsätzlich einfach nichts über jeglichen Erfolg aus. Mit dem Gedanken solltest du erstmal anfangen.

Dann könnte es helfen einen Therapeuten aufzusuchen, der die beim lernen hilft. Es gibt einige spezielle Lerntherapeuten für hochbegabte. Teilweise gibt es auch Angebote von E-Mail oder Skype.

Antwort
von Homopatus, 39

Hallo um die Koordination zu verbessern solltest du Sport machen oder mit

http://handballlinks.jimdo.com/2016/02/03/koordinative-f%C3%A4higkeiten/

Life Kinetik anfangen

http://handballlinks.jimdo.com/2016/01/08/life-kinetik-und-handball/

Wichtig ist es aber, etwas zu machen und anzufangen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community