Frage von AnnaLenaMEIER, 67

Hilfe bei Physikaufgabe (negativ beschleunigte Bewegung)?

Die Aufgabe lautet : Ein Auto fährt mit 50km/h. Plötzlich springt 30m vor dem Auto ein Hund auf die Straße. Die Reaktionszeit des Fahrers beträgt 1s, die Bremsbeschleunigung des Autos auf trockener Straße 6.5m/shoch2. Wird es zu einem Unfall kommen?

Meine Frage an der Stelle wir rechne ich die Aufgabe? Fange ich mit der Strecke an, bei der das Auto abbremst oder mache ich erst was mit der Geschwindigkeit des Autos? Ich komme irgendwie nicht ganz mit den Formel und der Aufgabe generell nicht ganz klar.

Wär sehr froh über Antworten. Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von fjf100, 10

50 Km/h=50000 m/3600 s= 13,888..m/s

R,reaktionszeit sR= 13,888 *1s=13,888 m

30 m - 13,88 m= 16,112 m bleiben zum bremsen.

Beschleunigung a= - 6,5 m/s^2= konstant

V(t)= Integral ( a *dt)= a * t+C1 hier ist C1=13,888 m/s Geschwindigkeit des Autos

s(t)= Integral ( v(t) *dt= Int (a *t + C1) *dt = 1/2 *a *t^2 +C1 * t +C2

C2= 0 kein zurückgelegter Weg zum Zeitpunkt t=0

Die Weg-Zeit-Funktion ist somit S(t)= - 1/2 * a * t^2 +13,888 * t

- 1/2 * a wegen Bremsvorgang ,da ist a= negativ

mit s= 16.112 m

16,112 m = - 1/2 * 6,5 * t^2 + 13,888 * t

dies ist eine Parabel !!

den Rest schaffst du selber.

- du hast die Weg-Zeit-Funktion S(t)

- du hast die Geschwindigkeits-Zeit-Funktion

Du brauchst nur noch prüfen,ob der Bremsweg von 16,112 m ausreicht !

Antwort
von PhotonX, 39

Ja, du musst die Bremsstrecke berechnen und dann mit den 30m, die dem Fahrer zur Verfügung stehen, vergleichen. Weißt du, wie man die zurückgelegte Strecke bei einer beschleunigten Bewegung berechnet?

Kommentar von AnnaLenaMEIER ,

Ist es diese s= 1/2 * g oder a * t hoch 2 ?

Kommentar von PhotonX ,

Genau, sehr gut! Kannst du aus dieser Formel schon sie Bremsstrecke berechnen oder fehlt dir eine Größe noch?

Kommentar von AnnaLenaMEIER ,

Vielen Dank, ich hab es am Ende dann geschafft. :)

Kommentar von PhotonX ,

Super, freut mich! :)

Antwort
von Everklever, 17

Bleibt der Hund im Fahrweg des Autos stehen,  ist alles gut.

Wenn er weiter läuft, auch. Es sei denn, ein Auto in der Gegenrichtung erwischt ihn.

Antwort
von NoTrolling, 24

Du musst den Bewegungszustand des Autos auf zwei Zeitintervalle aufteilen.

Für eine Sekunde führt er eine gleichförmige Bewegung aus:

x0 = v0*delta_t1

Für den Rest der Zeit führt er eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung aus:

2*a*(x-x0) = v^2-v0^2

Du musst jetzt ausrechnen, ob v größer als Null ist. Dazu musst du diese Formeln zu einer kombinieren und nach v umstellen.

Kommentar von NoTrolling ,

x ist übrigends der Weg. Du kennst das vielleicht als s.

Antwort
von Tebatibbas1234, 38

Ich würde erstmal die 50km/h in m/s rechnen also durch 3,6. Die multiplizierst du mit der Reaktionszeit des Fahrers also mal 1. Wären 13,9 meter. 30m - 13,9 m wären 16,1 Meter. '
Sry schon abgeschickt xD mache jetzt weiter

Kommentar von Tebatibbas1234 ,

Edit 2: 14.86 Wär das Ergebnis. Das heißt er schafft es Rechtzeitig abzubremsen. Weg.
s=1/2 * a * t^2
t=v/a
s=0,5*-6,5* 13,9^2/-6,5^2 = 14,86.

Kommentar von Tebatibbas1234 ,

Noch vergessen: 16,1 Meter - 14,86 Meter sind dann 1,24 Meter. Er schafft es gerade noch so einen Unfall zu vermeiden
LG :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community