15 Wochen alter Welpe pinkelt ständig in die Wohnung: Was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich verstehe immer die Ungeduld nicht was einen Welpen betrifft. Wieso informiert man sich nicht vorher. Wenn der Hund in die Wohnung macht dann ist das ganz allein eure schuld. Der Knirps kann noch nicht lange durchhalten.

***Ich möchte nicht, dass sie hergegeben wird! Was können wir noch machen??***

Hergeben? Weil ihr es nicht schafft den Hund dir Stubenreinheit beizubringen?
Und was ihr machen könnt, RECHTzeitig mit dem Hund raus gehen.

Also die Zeitungsrolle in der Hundeerziehung, ein sehr nützliches Erziehungsmittel:

"Eine zusammengerollte Zeitung kann ein nützliches Hilfsmittel sein, wenn man sie richtig anwendet.
Benutzen Sie beispielsweise die Zeitung wenn der Hund etwas anknabbert oder gerade ein Bächlein macht.
Benutzen Sie sie nur, wenn sie nicht zum richtigen Zeitpunkt eingreifen konnten, weil Sie nicht aufgepaßt haben.

Nehmen Sie die Zeitung, schlagen Sie sich selbst sechsmal auf den Kopf und wiederholen Sie dabei den Satz: “Ich habe vergessen, auf meinen Hund aufzupassen.”
Wenden Sie diese Technik immer wieder an. Nach einigen Korrekturen werden Sie soweit konditioniert sein, dass Sie ihren Hund im Auge behalten! Die Zeitungsrolle sollte einzig und allein zu diesem Zweck verwendet werden.

Sobald ihr Hund über Sie lacht, loben Sie ihn.”

Quelle: "Buch Hunde verstehen und richtig erziehen"

Spaß bei Seite also Stubenreinheit :

Also,Alle 2 Stunden raus ungefähr. Das ist so genau nicht zusagen, wichtig ist nach jedem spielen, fressen, schlafen und nach Bedarf. Das kann in 1,5 Stunden 2x sein oder aber erst wieder nach 4 Stunden.
Wichtig ist das du als neuer Halter die Anzeichen dafür erkennst, wann der Welpe sich lösen will. Anzeichen dafür sind Im Kreis drehen, vermehrt schnüffeln, hecheln. Unruhiges umher tapsen, piepsen, jaulen, wimmern.

Sollte der Knirps sich melden, nimmst du ihn hoch und gehst auf eine ungestörte Wiese zu einem ruhigen Löseplatz. Trage ihn dort hin. Dort bleibst du stehen und wartest so lange bis er sich lösen tun.

Warum stehen bleiben?

Oft werden Welpen abgelenkt von anderen Gerüchen und vergessen es tatsächlich sich zu lösen, wenn man dabei noch spazieren geht,obwohl das Bedürfnis eben noch so groß war :-) meist wenn sie ihr Umfeld erkundet haben, pinseln sie dann.
Wenn das draußen verrichtet wird, feierst du ne Party mit deinem Welpen, der wird dermaßen überschwänglich gelobt, geknuddelt, Spiel ein bisschen mit ihm oder gebe ihn ab und zu ein Leckerchen als Belohnung! Mach als das was einem Welpen Spaß macht.

Sollte es drinnen passieren, schimpfe nicht mit deinem Welpen, kein rein stupsen ins Pipi! Keine Kommunikation.das wird KOMMENTARLOS entfernt.

Wenn du eine Pfütze vorfindest geht es trotzdem nach draußen, auch wenn der Hund sich draußen nicht mehr lösen tut.

Warum?

Weil der Hund damit verknüpft wenn ich Pipi mache geht es raus! Und da du ja so schön gelobt hast, und der Welpe damit was positives verbunden hat. Wird er es lernen das es besser ist sich draußen zu lösen! erst raus danach wird das Geschäft in Abwesenheit von Hund Weg gemacht.

Warum?

Meist beim Weg machen ist man angespannt! Unbewusst natürlich, Brummt vor sich hin, oder aber es kommt ein "Hmm" oder Seufzer. Eine genervte Körperhaltung hat man sicher. Das sollte dein Welpe keines falls wahr nehmen, das er damit nicht schlimmes verbindet. Säubere die Stelle gut am besten mit einem scharfen Reinungsmitzel (bei mir hat Spülmittel geholfen), sollte die Stelle noch nach Pipi riechen ist die Chance sehr groß, das der Welpe den gleichen Ort nochmals aufsuchen wird. Teppiche ebenso ausrubbeln und gut reinigen. Gegenfalls austauschen oder vorerst entfernen!

Wichtig ist, den Welpe auf garkeinen fall zu schimpfen. Denn da lernt er nur das Geschäft verrichten was schlimmes ist und es negativ ist, sich in deiner Gegenwart sich zu lösen. Dann wird er es vermutlich heimlich machen!

Ein Tipp für die Nacht geh, kurz vorm schlafen gehen, nochmals raus mit dem Welpen. Nimm ihn über Nacht mit ins Schlafzimmer, schließe die Tür und richte ihm Napf und Schlafplatz ein. Tür schließen deshalb, das du besser merkst wann der Welpe unruhig wird und er nicht in der ganzen Wohnung /Haus umher tapst. Stell dir auch gegebenenfalls  einen Wecker.
Mit jeder Lebenswoche wird der Welpe, seine Blase länger kontrollieren können. Das gleiche kannst du auch tagsüber machen, in dem Raum wo du dich befindest, schließe die Türen, das der Hund nicht hin und her tapsen kann , oder außer Sichtweite läuft. Auch wenn mal 2-3 Wochen Ruhe war, und es geht mal wieder was in die Wohnung. Nicht verzagen, Geduld und Kopf hoch.

Viel Erfolg :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
17.11.2015, 21:35

ja, zeitung ist sehr wichtig fuer die "menschenerziehung"  : )

3
Kommentar von Einafets2808
17.11.2015, 21:37

Ich liebe den Spruch aus dem Buch. Der hat was wahres 😂

3

Alle 2 Stunden mit dem Hund rausgehen, auch nachts. Wenn sie draußen macht, Freudentänzchen aufführen und ganz doll loben und Leckerli geben.

Wenn sie innen macht, Hund NICHT schimpfen, NICHT ansehen, überhaupt nicht reagieren sondern kommentarlos wegwischen.

IHR seid dafür verantwortlich, es dem Hund liebevoll beizubringen. Den Hund deswegen abgeben, ist lächerlich. Sicher habt ihr alle geschrien "Jaaaaa wir wollen einen Huuuuuuund!!!" Jetzt habt ihr einen, also kümmert euch auch um ihn und erzieht ihn liebevoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrustandDream
17.11.2015, 20:20

Definitiv haben wir so etwas in der Richtung NICHT gesagt. :D Wir haben bereits seit 12 Jahren einen Hund. 

0

Ein Welpe muss alle 2-3 Std raus zum lösen auch nachts.. 

Ich war mit meinen nachts mindestens 2 mal draußen, da sie sich gemeldet haben.

Bau neben deinem Bett bzw der der raus geht einen art Laufstall. Er wird sich nachts bemerkbar machen wenn er muss. Dann geht raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie trainiert ihr es ihr denn an dass sie nicht in die Wohnung macht? Grundsätzlich kann sowas aber schon mal 6 Monate dauern bis ein Hund stubenrein wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wotan0000
17.11.2015, 20:19

Auch 9 Monate. :-)

Bei meinem.

3

Andangs muss man alle 3 sts raus. Damit der welpe lernt das man nur draußen machen darf. Später kann man es dann verkürzen das der hund nur 3mal raus muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrustandDream
17.11.2015, 20:14

Wir gehen Momentan alle 1 - 2 Stunden mit ihr Gassi, da sie uns sonst reinmacht. 3 Stunden hält sie nicht durch! Und Abends um 12 gehen wir auch noch mal, mein Bruder  sogar manchmal noch Nachts. Dennoch ist am nächsten Morgen irgendwas.

0

Der Hund muss erstmal lernen, das er nicht in die Wohnung machen darf. Grade Welpen müssen öfter raus und wenn es grade morgens schlimm ist, muss jemand in der Nacht mit ihm raus gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrustandDream
17.11.2015, 20:15

Machen wir, jede Nacht..

0

Hallo,

ja da kenne ich mich aus, ich hatte einen Winterwelpen, immer wenn ich raus war hat er nicht gemacht, sondern erst, wenn man wieder in der Wohnung war. Insgesamt habe ich alle Hundewelpen immer alle 2 Stunden nach draußen getragen. Zuletzt abends um 22.00 Uhr und morgens dann um 5 Uhr. Zudem kannst du versuchen, wenn du siehst er/sie pinkelt los, schnell Zeitungspapier drunter zu legen. Dann schiebst du die Zeitung immer mehr (ne natürlich eine neue Zeitung) Richtung Tür! Dann läuft der Hund zur Tür irgendwann, wenn er muss und du solltest dann geschwind ihn nach draußen Tragen. Welpen sollten anfangs keine Treppen laufen, also tragen so lange das Gewicht dies mitmacht. Es dauert seine Zeit, aber es funktioniert. Zudem, wenn der Welpe in der Wohnung gemacht hat gründlich reinigen und vorübergehend mit z.B. Sagrotan desinfizieren. Macht man das nicht, wird er womöglich wegen des Geruchs an der gleichen Stelle machen. Hier hilft auch kein Schimpfen oder sonstige krasse Maßnahmen! Nur viel Geduld und Liebe!

LG Shoshin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrustandDream
17.11.2015, 20:17

Dankeschön für die Tipps. :)

0

ich würde sagen geht abends bevor ihr schläft mal zu guss oder gassy dann pinkelt er nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will mal stark hoffen, dass dies eine Trollfrage ist.

Auf die Idee, mit dem Hund rauszugehen, ist bei Euch noch keiner gekommen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrustandDream
17.11.2015, 20:16

Tut mir leid, falls ich das oben nicht erwähnt habe, dass wir natürlich mit dem Hund regelmäßig alle 2 Stunden rausgehen. Ich dachte, das ist selbstverständlich.

0

Habt Ihr nicht gewusst, dass Welpen das machen, wenn Halter nicht schnell genug ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist in dem Alter völlig normal, es wird noch ein Weilchen dauern, bis der Hund seine Blase kontrollieren kann. Vermeiden könnt ihr die Missgeschicke nur dadurch, dass ihr öfter mit ihr raus geht. Die Faustregel besagt: immer nach dem Spielen, Fressen, Trinken, Schlafen und alle 2 Stunden, auch nachts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die stimmung in der familie kippt deswegen und du denkst wenn es sich nicht bessert wird musst du ihn abgeben ? Es ist nur pipi , weg wischen , weiter üben und gut ist. Ist doch kein drama *augen roll*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oft geht ihr am tag mit ihr raus ? Es braucht auch etwas Zeit unser Hund ist erst richtig stubenrein gewesen da war er etwas über ein halbes jahr alt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?