Frage von Pascal0103, 366

Hilfe - Motten im Schlafzimmer?

Hallo ihr lieben, und zwar plagen mich seit ca. 2-3 Wochen täglich motten im Schlafzimmer! Der Kleiderschrank befindet sich nicht im Schlafzimmer. Von daher hab ich keine Ahnung woher die Viecher kommen, oder ob es Lebensmittel- oder kleidermotten sind. (Konnte sie auch nach stundenlangem googeln nicht wirklich identifizieren) Anfangs dachte ich noch an normale nachtfalter, inzwischen habe ich jedoch jeden Tag mindestens 3 von den Viechern an der Wand sitzen. Pheromonfallen hab ich nun auch schon einige aufgestellt, da hat sich aber noch keine einzige drin verfangen.. Lavendel hängt nun auch schon überall. Das Schlafzimmer befindet sich im zweiten Stock, direkt unter dem Dach und war früher noch Dachboden, ist es vielleicht auch möglich dass die Viecher sich den Weg in die Wohnung irgendwie durch einen Zwischenraum zwischen Dach und der Decke erkämpfen?

In dem Zwischenraum zwischen Laminat und wand (unter der Fußleiste) hab ich gestern dann auch noch zu allem Überfluss eine Larve (?) gefunden.. Hoffe mir kann irgendjemand helfen, denn im Internet werde ich ansonsten irgendwie nicht wirklich schlau 😩 Danke schon mal im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von antnschnobe, Community-Experte für Insekten, 264

Es könntedie kleine Wachsmotte oder die Hummelnestmotte sein.

Am Dachboden  oder in der Nähe alte Hummelnester/Bienenstöcke?

https://de.wikipedia.org/wiki/Wachsmotten

https://de.wikipedia.org/wiki/Hummelnestmotte

Wenn dem so wäre - liegt hier die Ursache - muß also dort bekämpft werden.

Kommentar von Pascal0103 ,

Sieht auf jeden Fall so ziemlich genau so aus! Bienen oder Hummelnester sind mir allerdings noch nie aufgefallen. Werde morgen noch mal Ursachenforschung betreiben! Auf jeden Fall schon mal Danke für die Antworten von euch beiden 😊

Kommentar von antnschnobe ,

Bitte, gerne : )

Kommentar von antnschnobe ,

Danke für's Sternchen : )

Antwort
von Schwoaze, 255

Das ist jedenfalls keine Dörrobstmotte. Die würde ich wiedererkennen!

Falls Du einen Wollteppich hast, ... würde ich den sicherheitshalber einsprühen. Aber was das jetzt genau für Motten sind?

In den Pheromonfallen  fängst Du ja nur die Männchen. Wenn noch keine drin sind, ist es vielleicht nicht ganz so gefährlich.

Kommentar von Pascal0103 ,

Habe mehrere Felle (also 2x Schafsfell im Schlafzimmer) .. Einsprühen okay, aber womit? Und müssten nicht, wenn ich doch schon so viele Motten finde, also wie beschrieben 3 pro Tag ca., doch auch schon irgendwo Männchen sein oder? Bin wirklich überfordert so langsam 😩

Kommentar von Schwoaze ,

Ja, das ist seltsam, dass keine Männchen da sind! Die kommen normal auch von draußen rein, wenn Du im Zimmer eine Falle hast.

Die Schaffelle gehören in dem Fall wohl zu den "bedrohten Tierarten". In einer Drogerie bekommst Du sicher brauchbare Mittel. ... am Dienstag.

Kommentar von Pascal0103 ,

Ja.. Habe aber auch Fliegengitter, zumindest am schlafzimmerfenster. Verstehe auch einfach nicht, warum immer welche an der Wand sitzen aber nicht eine in der Falle ist.. Die Felle hab ich mir auch schon mal angeschaut, aber nichts gefunden.

Ja werde wohl am Dienstag mal den Laden auskaufen 😅 Habe auch schon an schlupfwespen gedacht.. Aber dazu müsst ich ja erst mal wissen woher die kommen 

Kommentar von Schwoaze ,

Fliegengitter... helfen gegen Motten nicht 100 %ig. Die überwinden ja sogar Schraubverschlüsse. Frag mich nur nicht, wie die das machen! Unnötige aber erstaunliche Viecher!

Kommentar von Pascal0103 ,

Wenn du mich fragst, einfach nur ekelhaft die Viecher 😩 Überlege schon einfach auszuziehen 😅

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community