Frage von djnadaoj, 11

hi, subwoofer mit eingebauter frequenzweiche. welchen. kommt dan auch bei der eingebauten frequenzweiche des subwoofers auch die gleiche leistung wieder raus?

hallo da ja die wariante mit der eingbauten frequenzweiche am sub am einfachsten ist habe ich noch ein paar fragen dazu. wenn ich den sub mit eingebauter frequenzweiche an die endstufe anschliesse, kommt dan auch gnauso viel power am ausgang des subs raus wie reinkommt ? auserdem hab ich noch eine frage zum kauf eines subwoofers leider bin ich erst 13 und kann mir keinen subwoofer für 400 € leisten! genauso weiss ich aber dass die subwoofer für 100 euro wie z.b. von skytec nicht gerade gut sind. leider hab ich aber kein geld für teurere. auserdem würde ich die sachen ja auch nicht für immer behalten ! dass heisst wenn ichs mir mal ordentliche sachen leisten kann werde ich mir auch bessere sachen zulegen. reichen diese subwoofervon omnitronic oder skytec nicht für meinen gebrauch (kleine partys ect.) oder sind die wirklich so schlecht ? ich habe so kleine party boxen von conrad und ich bin ganz ehrlich wirklich zufrieden mit ihnen ! einer hat 30 euro gekostet

Antwort
von Thorsten667, 11

Hi - ich kenne deine andere Frage zu dieser Thematik und möchte dir eine Antwort geben welche grundsätzlich auf deine Pläne eingeht.

Also - mal unabhängig von Marken und Investitionssummen - rein technisch betrachtet:

Bei deinem Plan mit komplett passiven Lautsprechern gibt es folgende Fakten:

Man braucht mindestens eine Endstufe - dann muss aber die passive Weiche des Subwoofers sowohl für das Basschassis als auch für die Tops trennen - das Signal ungefiltert zu den Tops zu leiten ist unsinnig da diese nicht auch noch mit dem Bass belastet werden sollten. Bässe mit dieser Ausstattung sind schon selten wenn sie diese Filterung für EIN Top mitbringen - dann bräuchte man aber 2 von diesen!

Das ganze mit nur EINEM Sub zu verwirklichen ist dann noch schwieriger. Denn dann bräuchte man einen Subwoofer mit Doppelschwingspule. Da kann man dann in Stereo aus der Endstufe pro Seite eine Spule ansteuern. Die passive Weiche trennt dann da idealerweise auch noch für die Tops mit.

OK - du bist erst 13 - aber deine Frage, ob am Ausgang eines Subs dann auch die Leistung noch für die Tops da ist zeigt, daß du in Physik in Zukunft gut aufpassen solltest ;-) Ein Perpetuum Mobile gibt es nämlich nicht!

Das heisst: natürlich "braucht" der Sub was von der Leistung - und in einer passiven Frequenzweiche gibt es auch nochmal Verluste an Leistung.

Mit einem E400 Amp für ein solches System kommt man nicht weit - das ist so also unsinnig und nicht zu empfehlen da man so auch NULL an der Abstimmung ändern/beeinflussen kann. Man muss mit dem Lautstärkeverhältnis Sub zu Top leben - und mit der Übergangsfrequenz der passiven Weichen auch.

Nächste Variante: besser wäre es also, wenn man mit einer aktiven Frequenzweiche und 2 Endstufen (oder einer 4-Kanal) arbeitet. Wenn man dann nur einen 8Ohm Subwoofer hat kann man die Bassendstufe brücken. An der Weiche kann man dann die Übergangsfrequenz und die Lautstärke für sub und Top getrennt regeln.

Das alles kostet - selbst wenn man schrottigste Billigsachen nehmen würde - auch Geld.

Billig-Sub: ~100€

billigste Aktivweiche: ~50€

E400 für Tops: 120€

E400 für Sub:  120€ die Brückenleistung reicht dann wahrscheinlich für einen Billigsub.

Selbst wenn ich jetzt die Tops rauslasse und davon ausgehe, daß du deine Partylautsprecher erstmal weiter betreibst, kommen da dann schon 380€ zusammen - und da ja alles so billig ist muss das noch nicht einmal gut klingen ;-)

Das wichtigste, was ich eigentlich zuerst hätte Fragen müssen, ist aber:

Was hast du eigentlich vor? Was ist der geplante Einsatzbereich? Und wie viel Budget steht denn jetzt zur Verfügung? Du bist 13 Jahre alt - ist es dir ernst mit dem Thema Party-Beschallung? Unterstützen deine Eltern deine Pläne?

Ich möchte jeden hier im Forum davor bewahren Geld zu verbrennen weil Schrott gekauft wird. Deshalb hoffe ich, daß sich meine bisher investierte Zeit auch lohnt und du nicht eine weitere unbelehrbare Blage bist die sich sein 12qm Kinderzimmer mit riesigen Schrottkübeln zuzimmern will ;-)

Sorry für die Ausdrucksweise - aber ich spreche leider aus Erfahrung!

Ansonsten helfe ich dir gerne weiter.

LG Thorsten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community