Frage von Kaiur, 190

Hi darf ich als schwuler Transmann in eine Schwulenbar gehen?

Bin ein Transmann (nur zu Erklärung war in einen Frauenkörper gefangen, habe jetzt aber schon meinen Männerkörper Juhu) nehme Testosteron und habe auch meine Brust OP gehabt ( Also mit Kleidung oder oben ohne sieht man nicht mehr das ich einmal in einen Frauenkörper steckte). Fehlt "nur" der Penis denn es leider noch nicht so wirklich gibt, zumindest nicht so wie ich ihn mir vorstelle.

Die frage ist jetzt ob mich die Schwulenscene auch als Mann sehen kann. Möchte echt nimanden auf die Füße tretten oder beleidigen, nur weiß ich sonst nicht wo ich einen Mann finden könnte, da ich ja ein Mann bin und eben auch auf Männer stehe.

Will nur wissen ob ich da überhaupt Willkommen bin oder ihr sagt das ich da ja nicht hin gehöre, da mir ja der Penis fehlt der ja für viele (auch für mich) sehr wichtig ist.

Bin schon auf die antworten gespant.

LG Kai

Antwort
von MSsleepwalking, 92

Ich (w) geh ab und zu mit Freunden in schwulen Bars und Clubs. Daher denke ich nicht, dass das du Probleme haben wirst, besonders da du ja ein Mann bist. Die meisten Leute, die ich dort kennen gelernt hab, sind offen und freundlich. Vielleicht kannst dus auch mal übers Internet versuchen, falls dir das Chatten mit Fremden liegt. Viel Spass:))

Antwort
von ThommyHilfiger, 108

Selbstverständlich bist du in der Szene willkommen. Wenn Schwule nicht tolerant sind, wer dann? Natürlich solltest du dich, ehe es mit einem Partner "ans Eingemachte" geht, offenbaren...

Kommentar von Kaiur ,

Danke für die schnelle Antwort, habe kein Problem damit es zu sagen. Ich bin was ich bin und glücklich damit.

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Ich wünsche dir viel Glück und Zufriedenheit und alles Gute für die Angleichung, mein Lieber ➰

Antwort
von scorpion87, 48

Ganz ehrlich: Natürlich darfst du dahin gehen. 

Dort sind auch Heten gerne gesehen, ansonsten ist die Bar einfach schlecht. Das sind doch keine exklusivveranstaltungen.

Dass du so etwas überhaupt fragst, zeigt doch, dass du irgendwie Zweifel hast, dass du überhaupt ein Mann bist. Das ist doch Quatsch. Du bist ein Mann und fertig. Zweifel nicht an dir!

Das ist heutzutage nichts mehr, wovor man sich schämen muss, ich finde es vielmehr beeindruckend, wenn jemand so zu sich selbst steht, und so einen Schritt geht. Also trau dich!

Antwort
von randomhuman, 60

Du kannst hingehen wo du möchtest. Deutschland ist ein freies Land. Allerdings würde ich nicht sagen, dass du kein Glied hast. Einige reagieren da verstört und komisch drauf.

Kommentar von Kaiur ,

Was meinst du mir Glied? Sagt nur das ich mir keinen Penis (wenn man das so nennen will) machen hab lassen, also keinen Penis habe wie andere Männer. Und halt dann auch viele sagen ich bin kein Mann.

Kommentar von randomhuman ,

Glied ist ein Wort für Penis. Ich meinte damit, du solltest anderen Männer nicht sagen, dass du keinen Penis hast, weil das bei einigen leider auf Ablehnung stößt.

Antwort
von DarthMario72, 56

Du meinst eine "normale" Schwulen-Bar? Sicher, was sollte dagegen sprechen? Niemand kontrolliert am Eingang, ob du einen Penis hast oder nicht.

Antwort
von floorian1312, 99

Also ich würde sagen, dass du von vielen akzeptiert würdest. Nur solltest du es vllt sagen bzw. erwähnen, wenn dich jmd fragt :D

-> Achtung vom Standpunkt eines Schwuchtels. Was manch andere davon halten sieht man ja leider

Kommentar von DarthMario72 ,

Achtung vom Standpunkt eines Schwuchtels

Eines WAS?

Kommentar von floorian1312 ,

Naja, das was ich geschrieben habe, also dass sie sie akzeptieren würden, gilt meist für Homosexuelle, Bisexuelle, Transsexuelle,... . Hererosexuelle, jedenfalls die Meisten würden jtz s***** Kommentare dazu abgeben. 

(Ich sag jtz nicht, dass jeder was gegen Homosexuelle hat, aber einige Heteros sind ziemlich negatif eingestellt gegenüber Homosexuellen, Bisexuellen, Transsexuellen und Pansexuellen.)

Antwort
von Garlond, 61

Kommt vielleicht auf die Bar an, aber üblicher Weise ist es nicht mal ein Problem als Frau in eine Schwulenbar zu gehen.

Es traut sich ja auch schon mal der ein oder andere Heteromann in eine Schwulenbar.


Ich bin zwar überzeugt, dass es auch intolerante Homos gibt, aber ich denke von einer Gruppe, die Toleranz von anderen einfordert, kann man auch schon etwas Toleranz erwarten.


P.S.

Das ist bei mir schon 10 bis 20 Jahre her, dass ich in einer Schwulenbar war, ich hoffe einfach mal, da hat sich nicht allzuviel geändert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten