Frage von daybyday15, 37

Hey könnt ihr mir ein Zitat erklären?

Ich muss begründen ob das Zitat;

" Ökonomen machen es sich zu leicht, wenn sie uns in stürmischen Zeiten nicht mehr zu erzählen haben, als dass der Ozean wieder ruhig ist, wenn sich der Sturm gelegt hat. Langfristig sind wir alle tot" von Keynes.

Ich weiß das es zur nachfrageorientierten Wirtschaftspolitik gehört, aber mir fällt keine Begründung ein.

Brauch schnell Hilfe, da ich es morgen wissen muss.

Danke :)

Antwort
von Chogath, 20

Vllt hilft dir das;) 

http://mobil.fr-online.de/cms/wirtschaft/keynesianismus-fuer-anfaenger-knackpunk...

Antwort
von ReneJ, 2

Ist bei mir zwar schon eine Weile her und irgendwann wusste ich das auch mal, aber ich würde das folgendermaßen interpretieren:

Das Zitat aus Keynes' Zeit (damals herrschte noch die freie Marktwirtschaft) besagt, dass die Ökonomen sagten, dass der Ozean (die Wirtschaft) sich wieder beruhigt, wenn sich der Sturm (Rezession etc.) erst einmal gelegt hat (Selbstheilungskräfte - der Markt stabilisiert sich selbst).

Keynes ist da ja absolut anderer Meinung und sagt genau das Gegenteil: Der Markt stabilisiert sich nicht von alleine, der Staat muss eingreifen - und genau das ist in der freien Marktwirtschaft ein absolutes No-Go.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten