Frage von mschiffi, 202

Heizung heizt trotz Dauerbetrieb nicht immer.Ausfallszeiten dadurch teilweise 6-8 Std.Woran kann das liegen?

Hallo zusammen. Ich hoffe, dass mir einer etwas helfen kann. Und zwar, meine Heizung heizt nicht immer, obwohl dauerbetrieb eingestellt ist. Zur Heizung, Brenner: Atola, Kessel: HoriCell, Steuerung: Unomatik (mit RT im Wohnzimmer), Herst.-Nr.:745020037874. Problem: habe die Heizung auf Dauerbetrieb gestellt, allerdings heizt sie nicht immer und ich habe teilweise eine Ausfallszeit der Heizung von bis zu 8 Std.. Wenn ich meine Einstellung an der RT auf Normalbetrieb/ Reduzierter Betrieb stelle funktionieren meine eingestellten Zeiten auch nicht wirklich. Mein Vermieter meinte, dass das alles normal sei, nur bei den Momentanen Temperaturen draussen ist mir diese Antwort nicht plausiebel und nicht genug;-) Kennt sich hier jemand aus? Wäre sehr dankbar für eine Auskunft!

Antwort
von BigLittle, 163

Wenn Du am RT auf abgesenkten Betrieb schaltest, dann werden die programmierten Schaltzeiten überbrückt und der Raum auf die Nachtabsenktemperatur geheizt. Daß Deine Heizung zwischendurch nicht heizt, liegt wohl daran, daß die Vorrangschaltung aktiv ist. Das heist, daß wenn der Boiler geladen wird, die Heizkreispumpe abgeschalten wird. Das kann natürlich eine Weile dauern, bis das Wasser wieder erwärmt wird, besonders wenn der Warmwasserbereiter schon älter ist und die Wartungen und Reinigungen vernachlässigt oder gar versäumt wurden. Abstellen kann man das zum Einen durch eine Wartung und Reinigung des Warmwasserboilers und durch die Abschaltung der Vorrangschaltung in der Regelung. Die Abschaltung der Vorrangschaltung sollte allerdings nicht selbst vorgenommen werden. sondern dem Fachmann überlassen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten