Frage von anaandmia, 125

Hat Süßstoff kalorien?

Hallo :) Habe mich gefragt ob Süßstoff (flüssig) tatsächlich keine Kalorien hat. Auf der Flasche stehen ja keine Angaben drauf .....

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 88

Wenn du den literweise trinken würdest, käme vielleicht eine Kalorie raus. Aber in den Mengen, in denen man ihn verwendet, ist er tatsächlich kalorienfrei. Schmeckt süß, sonst nichts.

Kommentar von Pangaea ,

Danke für das Sternchen!

Antwort
von ArchEnema, 55

Das kommt auf den konkreten Süßstoff an.

Einige davon werden verstoffwechselt. Beispielsweise Aspartam. Durch die extrem hohe Süßkraft wird aber 200x weniger davon eingesetzt als wenn man Zucker nähme. Also auch 200x weniger Kalorien (wenn man davon ausgeht, dass Aspartam gleichviel Energie liefert wie Zucker, was auch eher fragwürdig ist - also eher noch weniger). So ist der Kaloriengehalt von Aspartam dann doch zu vernachlässigen.

Auch fast alle Zuckeraustauschstoffe (z.B. Maltit, Sorbit, Xylit, ...) liefern Energie, allerdings etwas weniger als Zucker (liefern ca. die Hälfte bis zwei Drittel, schmecken aber auch weniger süß!). Ausnahme ist Erythrit(ol), das tatsächlich praktisch unverwertbar ist,  somit auch keine Kalorien liefert und für Diabetiker geeignet ist.

Antwort
von Vivibirne, 29

Nein eigentlich keine nennenswerten! Nur so 1-8kcal

Antwort
von CocoKiki2, 83

süßstoff hat keine kalorien da er vom körper nicht verwertet wird.

Antwort
von DNA00, 58

Verschiedene Süßstoffe fördern den Appetit, da der Körper durch die Süße Insulin ausschüttet und der durch den fehlenden Zucker nicht abgebaut werden kann.

Kommentar von DNA00 ,

Wenn ihr meine Aussage falsch findet dann klärt mich bitte auf anstelle von schlechten Bewertungen.

Kommentar von user8787 ,

FEHLENDER Zucker muss / kann auch nicht  abgebaut werden. ;o) 

Es ist so, das wegen dem Süßschwindel "versehendlich" Insulin ausgeschüttet wird. Der Blutzuckerspiegel im Blut sinkt, so entsteht dann der gefürchtete Heißhunger, ergo man futtert letztlich mehr. 

Kommentar von Pangaea ,

Das ist falsch. So leicht lässt sich der Stoffwechsel nicht behumpsen. Insulin wird nur bei steigendem Blutzuckerspiegel ausgeschüttet, nicht "versehentlich" bei süßem Geschmack. Sowas kann man messen, und diese Messungen sind publiziert.

Übrigens bekommt man durch Süßstoffe auch keinen Heißhunger. Manche Menschen bekommen ihn nach vermehrtem Zuckerkonsum, weil dann nämlich wirklich Insulin ausgeschüttet wird.

Kommentar von Pangaea ,

Das ist ein Gerücht, das längst wissenschaftliich widerlegt wurde. Insulin wird nur dann ausgeschüttet, wenn der Blutzuckerspiegel steigt. Und Süßstoff ist ja nun eben genau kein Zucker.

Kommentar von DNA00 ,

Sorry, da habe ich mich etwas blöd ausgedrück. Ihr habt natürlich vollkomen recht. Danke für die richtigstellung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community