Frage von Sean535, 43

Hallo was ist Vor und Nachteile von Nonverbale Kommunikation ich verstehe nicht?

Antwort
von Unkraut1401, 23

Nonverbale Kommunikation bedeutet Kommunikation ohne worte als Mimik und Gestik.

Vorteile sind z.B.: Kommunikation über große Entfernung, bei hoher Lautstärke oder ohne gemeinsame Sprache ist möglich.

Nachteile: komplexe Sachverhalte lassen sich nicht so einfach darstellen, die Gefahr von Missverständnissen ist hoch

Antwort
von Grigelbie, 24

Hallo Sean535,

wie schon erwähnt gibt es in der nonverbalen Kommunikation keine Mimik, Gestik, Betonung, im Gegensatz zur verbalen (gesprochenen) Kommunikation. Die Nachteile der nonverbalen Kommunikation liegen genau darin, dass man die Stimmung eines Gespräches missverstehen kann, wenn man keine Betonung, Mimik, Gestik dazu wahrnimmt. Dinge die ganz normal ausgedrückt werden, werden somit oft missverstanden, weil beim Lesen oft selbst eine Stimmung im Kopf erzeugt wird, die ggf. gar nicht bezweckt werden sollte, z.B. man nimmt etwas als Beleidigung auf, glaubt es ist schnippisch oder gar aggressiv gemein, obwohl der gleiche Satz in einem verbalen Gespräch nicht zu diesem Eindruck führen würde, da man die Betonung bemerkt. Dazu braucht es manchmal Mimik und Gestik gar nicht, wie z.B. am Telefon, meist reicht schon der Ton eines Gesprächs, um die Stimmung zu erkennen. (Wenn ich schreie bin ich vermutlich wütend, wenn ich Lache bin ich vermutlich gut gelaunt oder belustigt.)

Ein Beispiel: 

Jemand schreibt folgende SMS: "Du bist ja ganz schön Schlau!"

Das kann jetzt heißen, dass der Verfasser ein Kompliment machen möchte und mitteilen will, dass er den Empfänger für schlau hält. Dieser freut sich darüber und alles ist gut. 

Es kann aber auch ironisch gemeint sein und er will eigentlich genau das Gegenteil ausdrücken. Oder es ist positiv gemeint, der Empfänger versteht es aber negativ und dann ist gar nichts gut, die Gesprächspartner streiten obwohl dieser Satz in der Realität, also in einem echten Gespräch, vermutlich kaum zu einem Missverständnis geführt hätte.

Kommentar von meinlein ,

Seit wann gibt es in der non-verbalen Kommunikation keine Mimik und Gestik? O.o

Kommentar von Grigelbie ,

Siehst du, unser Gespräch fand verbal zwar statt, aber die non-verbalen Aspekte sind wohl irgendwo flöten gegangen.
Ich wollte darauf hinaus, dass Gespräche ohne non-verbale Elemente, also wenn es keine Mimik und Gestik, wie auch Intonation gibt, wie bei der schriftlichen Kommunikation, oft verschiedene Richtungen annehmen. D.h. beim Empfänger kommt etwas anderes an, als der Sender versucht zu übermitteln. Das Missverständnis lag aber bei mir, weil ich mich irgendwie festgefahren habe und über die Probleme schriftlicher Kommunikation geschrieben habe. Du meinst wahrscheinlich aber genau die non-verbalen Aspekte in einer verbalen Kommunikation bzw. die zwischenmenschlich nonverbalen Aspekte generell. Manchmal steht man auf dem Schlauch, sorry!
Aber vielleicht hilft dir folgendes weiter: http://transkulturelles-portal.com/index.php?view=article&catid=83%3A812&...

Antwort
von FragdenThrom, 27

Nonverbal bedeutet nicht zu sprechen. Also kommunizierst du nur mit Mimik (Gesichtszüge) oder Gestik (z.B Handbewegungen).

Der Vorteil ist, dass es leise ist und du dir das Gelaber von deinem gegenüber nicht anhören musst. :D

Der Nachteil ist eben dass nicht jeder nonverbale Komunikation versteht und richtig deuten kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten