Frage von Dog8636282, 92

Hallo mein hund wurde kastriert . Darf ich die wunde mit Alloholtupfer desinfizieren oder nur trocken und morgen zum ta gehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Belladonna1971, 46

Er könnte es Dir übel nehmen. Aber warum willst Du die Wunde desinfizieren? Lass sie doch in Ruhe!

Kommentar von Dog8636282 ,

Ich will einfach das die nicht schlimmer wird die Op kam sowieso unerwartet ich habe mit denen abgesprochen vor nem monat das sie sein cher eye auge machen und vllt kastrieren und meine eltern brachten ihn dachin und ich kam abends zurück und er war schon kastriert also darum mach ich mir vorwürfe und würd den gerne helfen wen ich bei ihm sein darf.  .. 

Kommentar von Belladonna1971 ,

Ich schwöre ja nach Operationen und Verletzungen auf Arnica (in diesem Fall C200) als einmalige Gabe.

Das wichtigste was Dein Hund jetzt braucht ist Deine Liebe. DeinMitgefühl. Deine Zuwendung.

Du musst wissen: Tiere leben im JETZT. Sei ihm jetzt ein Freund!

Achte aber darauf, dass Du Dich nicht mit seinem scheinbaren Leid verwickelst.

Alles Gute!

Kommentar von Berni74 ,

Mach Dir keinen Kopf, kannst es eh nicht ändern, und das meiste, was Deiner Fellnase etwas ausgemacht hat, ist die Narkose. Die hätte er auch ohne Kastration gehabt. Also am besten nichts hineininterpretieren und an die Anweisungen des TAs halten. Dann ist das ganz schnell vergessen und er wird wieder fröhlich durchs Leben springen :-)

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 11

Normalerweise muß man an der Wunde gar nichts machen, es sei denn, man hat vom Tierarzt etwas anderes gesagt bekommen. In dem Fall hätte er Dir auch gesagt, was genau Du machen mußt.

Solltest Du Dich nicht an die Anweisungen des TAs gehalten haben und der Hund hat beispielsweise die Naht aufgeknabbert oder war im schmutzigen Wasser baden, dann solltest Du mit dem TA-Besuch nicht warten, sondern sofort hingehen.

Antwort
von Manja1707, 40

Beim Kastrieren ist die Stelle sicherlich desinfiziert worden. Ich würde jetzt nicht an der Wunde herumfummeln. Warum willst du das tun? Warte auf den Besuch beim Tierarzt.

Antwort
von xttenere, 15

Du solltest die Wunde in Ruhe lassen und nicht daran herumfumeln, und bei irgendwelchen Auffälligkeiten den Tierarzt aufsuchen.

Antwort
von uwe4830, 8

hallo,

die Wunde ist doch genäht, oder verklebt. Finger weg und heilen lassen. 8-10 Tage an die Leine danach je nach dem Fäden ziehen lassen, fertig.

Gruß uwe4830 

Antwort
von Doevi, 41

Schneid dir mal in den Finger und desinfiziere hinterher mit Alkohol. Dann weisst du in etwa was dein Hund Durchmacht. Wenn du es desinfizieren willst musst du alkoholfreies Desinfektionsmittel nehmen.

Kommentar von Dog8636282 ,

Stimmt is ne dumme idee war gerade nur vor meinen augen und dachte wäre vllt hilfreich ganz wenig raufzum tun .

Antwort
von Arashi01, 8

Alkohol ist als Desinfektionsmittel vollkoömmen ungeeignet, denn es brennt und trocknet die Wundumgebung aus.

Genähte Wunden braucht man nicht zu desinfizieren.

Sollte sich dennoch Schmutz aus den Wunde befinden, vorsichtig mit Kamillentee reinigen.

Sollte sich die Narbe enzünden, oder ein Faden/Klammer sich lösen, bitte zum Tierarzt.

Wenn man unbedingt desinfizieren will, dann eignet sich Octenisept Spray. Das brennt nicht. Es ist auch für Schleimhäute und offene Wunden geignet.

Antwort
von Tigerin75, 46

ich glaube nicht das es deinem Hund gefallen wird wenn du da mit Alkoholtupfern ran gehst. Das brennt glaub ich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten