Frage von Kerze25, 836

Hallo Leute, Ich muss diese Karikatur beschreiben&Analysieren ich weiß aber nicht wie das geht&verstehe die Karikatur auch nicht Ich bitte um Hilfe Danke?

Antwort
von planloooosxD, 546

Hi, Ursache für die Dolchstoßlegende war die deutsche militärische Niederlage im Krieg. Das Waffenstillstandsersuchen der Obersten Heeresleitung (OHL) Anfang Oktober war für die deutsche Bevölkerung ein Schock, da die Kriegspropaganda keinen Zweifel am Sieg der Deutschen ließ. Die OHL wollte die Schuld der Niederlage von sich auf die politische Ebene verschieben. Deshalb begründete der ehemalige Feldmarschall Paul von Hindenburg am 18. November 1919 vor dem Untersuchungsausschuss der Nationalversammlung die Ursachen der Niederlage mit der heimlichen und planmäßigen "Zersetzung von Flotte und Heer". Es fiel der Satz, die deutsche Armee sei "von hinten erdolcht worden" . Dadurch wurde die Schuld von der OHL auf die politische Ebene verlagert. Verantwortlich gemacht worden sind die "Novemberverbrecher" von der Novemberrevolution (oder auch Friedensrevolution) 1917, aber auch der Munitionsstreik von 1918. Durch diese Aussage von Hindenburg entstand die Dolchstoßlegende, welche extreme Rechte, wie die DNVP und NSDAP, für eine hasserfüllte Agitation gegen ihre politischen Gegner (Vertreter der Weimarer Republik) nutzten.

Die Karikatur zeigt eine Hetzschrift von 1924 mit Philipp Scheidemann (vorne mit Dolch) und Matthias Erzberger (dahinter), wie sie von hinten die Soldaten (Armee) im Schützengraben "erdolchen" wollen. Wie oben schon erwähnt nutzen extreme Rechte solche Hetzen um gegen insbesondere SPD, USPD, liberale Demokraten und Spartakisten vorzugehen.

Ich hoffe, dass ich dir damit ein wenig helfen konnte :)

Antwort
von Mastrodonato, 371

Der Hinweis von ParisKills ist sehr gut - ergänzen möchte ich, dass es sich um eine der niederträchtigsten Verleumdungen gab. Die beiden Marschälle Hindenburg und Ludendorff, die viel zu lange auf die Karte "Siegfrieden" gesetzt hatten, liessen die Politiker im Herbst 1918 wissen, dass ein Halten der Front nicht mehr lange möglich sei und deshalb um Frieden nachgesucht werden müsse - später wollten sie nichts mehr davon wissen, und erfanden die Dolchstosslegende - die völlig haltlos war.

Es waren die zahllosen Fehleinschätzungen des Generalstabs während des ganzen Krieges, die die Niederlage 1918 unvermeidlich machten.

Antwort
von herja, 232

Dolchstosslegende

    Die sogenannte Dolchstoßlegende war eine von führenden Vertretern der
    deutschen Obersten Heeresleitung initiierte Verschwörungstheorie, die
    die Schuld an der militärischen Niederlage des Deutschen Reiches im
    Ersten Weltkrieg vor allem auf die Sozialdemokratie und andere
    demokratische Politiker ...
Antwort
von ParisKills616, 282

http://gelsenzentrum.de/reichsbund_juedischer_frontsoldaten.htm

Gib: "Deutsche denkt daran Karikatur" bei Google ein und du kriegst was du brauchst ;)

Kommentar von Kerze25 ,

Hab ich auch schon gelesen, verstehe leider aber gar nichts davon :/

Kommentar von ParisKills616 ,

Habt ihr die Dolchstoßlegende noch nicht durch genommen? 

http://www.helpster.de/karikaturanalyse-so-gelingt-sie_113310  <<<hier is jedenfalls gut erklärt wie man eine Karikaturanalyse schreibt. 

Kommentar von Kerze25 ,

Ne haben wir leider nicht :/ aber trotzdem danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community