Frage von BugsBang, 65

Hallo "Ich" habe die schultür kaputt gemacht?

Also ich und andere waren in der Schule Cafeteria und dort stand ich neben einer holztür dort ist dann eine Person gegen mich gelaufen ich hab sie zurück geschubst und er ist gegen die Tür gefallen.

Nun sagen alle ich müsste die Tür zahlen..

Aber es ist ja erst gegen mich gelaufen dann hab ich ihn geschubst und dass Nicht einmal Richtung Tür..

Also meine frage ist wer ist jetzt wie schuld

Antwort
von Jule59, 13

Das ist ein bisschen wie bei einem Auffahrunfall: Auch wenn der Vordere unerwartet heftig gebremst hat, ist in aller Regel der schuld, der ihm aktiv hinten drauf gefahren ist.

In deinem Fall bist du der, der geschubst hat - also aktiv und direkt die Tür beschädigt hat.

Aber: Vermutlich haben deine Eltern eine Haftpflichtversicherung. Falls die Schule, dir die Tür tatsächlich in Rechnung stellt (was ich noch gar nicht unbedingt erwarten würde) ist es Sache der Versicherung, zu klären, ob du tatsächlich haftbar zu machen bist. 

Die Versicherung führt dann auch eventuelle rechtliche Auseinandersetzungen.

Antwort
von DJFlashD, 19

Das klärt ihr am besten mit lehrer eltern und dem der gegen dich gelaufen ist.. Dann noch n paar unabhängige zeugen und dann kommt man zu einem ergebnis. Wenn ich dir einen tipp geben darf: bleib ruhig und sachlich und komm nicht mit so einem anklagenden "das war nicht meine schuld" und "er hat angefangen". Sag einfach was passiert ist (also dass er in dich reingelaufen ist aber nicht "alles seine schuld" xd) und gib evtl zu, dass du etwas überreagiert hast aber dass das niemals deine absicht war. Ich denke nicht dass du die tür dann wirklich zahlen musst.

Antwort
von TrudiMeier, 21

Ganz klar, du. Du hast geschubst und erst durch dein Zutun ist er gegen die Tür gefallen. Warum schubst du auch, nur weil er dich anrempelt. Ich vermute mal, dass er das wohl nicht absichtlich gemacht hat, sondern einfach nur verpeilt vor sich hin geträumt hat. Und warum reagierst du gleich so aggessiv und schubst ihn? Wenn die Tür kaputt ist - was ist eigentlich der anderen Person passiert?

Kommentar von BugsBang ,

mit den anderen ist nichts passiert und hier nochmal er ist gegen mich gelaufen und nennt mich Bastard

Kommentar von TrudiMeier ,

Das hättest du vielleicht besser gleich in deiner Frage erwähnen sollen. Es ändert nichts dran, dass er erst durch dein Zutun gegen die Tür gefallen ist und diese beschädigt wurde. Das hättest du vermeiden können, indem du einfach nicht geschubst hättest. Selbst wenn er dich beleidigt und anrempelt - musst du dich denn aufs gleiche Niveau begeben?

Antwort
von Katzenreiniger, 20

Das entscheiden am Ende aber nicht "alle" und solange nicht jemand tatsächlich Geld von dir fordert, brauchst du dir darüber keine Gedanken zu machen.

Kommentar von BugsBang ,

naja sie sagten die rufen an haben sie seid 2 Tagen nicht

Antwort
von Nico0363, 10

Theoretisch hast du Schuld.
Aber er trägt eine gewisse Mitschuld.
Erklär es deinem Direktor und einigt euch wie ihr es macht.
Wenn es unabsichtlich war, besteht eine (sehr kleine) Chance das es sogar von der Haftpflicht ersetzt wird.

Kommentar von TrudiMeier ,

Er hat ihn unabsichtlich geschubst? Ist nicht unbedingt glaubwürdig.....

Kommentar von Nico0363 ,

Deswegen besteht ja auch nur eine sehr kleine Chance

Antwort
von FelixFoxx, 21

Du! Man schubst nicht zurück.

Antwort
von Kandahar, 21

Du hast ihn geschubst, also bist du auch verantwortlich.

Antwort
von WatDaFAQ, 31

Erzähl das deinen Eltern, erkläre dass es keine Absicht war, und dann übernimmt eure Haftpflichtversicherung den Schaden.

Schuld seid ihr im Prinzip beide, du hast den anderen ja nicht grundlos geschubst. Also sag einfach, es war keine Absicht, die Tür zu beschädigen, und vertragt euch wieder, die Schuldfrage ist eigentlich egal. von mir aus könnt ihr beiden auch den Schaden zahlen.

Kommentar von BugsBang ,

Ja sehe ich auch so beide zahlen aber dass sieht der Lehrer nicht so der nicht einmal dort war

Kommentar von WatDaFAQ ,

Wieso, was sagt der denn? Der kann sich nicht einfach von seiner eigenen Meinung dazu bewegen lassen, dich zu beschuldigen, wenn er nicht dabei war. Klar, du hast ja geschubst, aber nicht grundlos, es ist also nicht zwangsläufig Vandalismus, sondern einfach ein Versehen.

Kommentar von BugsBang ,

Ja er sagte halt ich glaube dir nicht und du bist für mich verantwortlich

Kommentar von WatDaFAQ ,

Was ein Quatsch, der Lehrer ist Pädagoge und MUSS beide Meinungen heranzitieren, er kann ja nicht einfach sagen "Ich glaube dir nicht". In diesem Fall würde ich wirklich mit deinen Eltern reden, ihnen die Situation erklären, und zwar sachlich und möglichst genau. Also klar, du hast geschubst, das musst du auch zugeben, und das hat der Lehrer dir auch zu glauben, genauso wie er aber auch glauben muss, dass es keine Absicht war, ansonsten ist das n ziemlicher unfairer Lehrer. Ich glaube auch kaum, dass du ein Motiv hättest, die Tür vorsätzlich zu zerstören, oder?

Antwort
von n67ar, 18

Mach das so das du die Hälfte bezahlst und er die andere Hälfte

Kommentar von BugsBang ,

Wenn dass so einfach wäre seine Kumpels kommen ja und sagen "er hat nichts gemacht " usw.

Kommentar von n67ar ,

Wie viel kostet das denn ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community