Frage von Gottlobhonold89, 327

habe gehört man kann führerschein im ausland machen bzw kaufen ohne großen aufwand, dann hier auf deutsch übersetzen lassen, und legal fahren....?

Expertenantwort
von Siraaa, Community-Experte für Führerschein, 318

Du kannst vieles machen, du kannst danach auch hier in Deutschland fahren. ABER du DARFST es nicht. (zumindest nicht ohne weiteres)

Prinzipiell ist es natürlich schon möglich den Führerschein im Ausland zu erwerben. So bin ich auch an meine Klasse B gekommen. Aber dann muss sich dort auch für min ein halbes Jahr (round about)der Lebensmittelpunkt dort befinden. (der Wohnsitz reicht nicht aus). Und glaub mir, dass prüfen die hier nach. Mich haben sie z.B. gefragt, warum ich im Ausland war. Auf meine Antwort, dass ich dort zur Schule gegangen bin, haben sie dann die Schulzeugnisse verlangt.

Dann wird auch nicht jedes Land prüfungsfrei anerkannt. Die EU Führerscheine sind (sofern legal erworben) kein Problem. Ist es kein EU Führerschein, dann kann es aber sein, dass er zu den "Listenstaaten" in einer Anlage gehört. Hier kann es sein, dass der Führerschein prüfungsfrei anerkannt wird, oder das z.B. nur die theoretische Prüfung verlangt wird. Ist das Land auch dort nicht drin, dann sind theoretische und praktische Prüfung Pflicht.

Auch ist es nicht in jedem Land möglich den Führerschein als Ausländer zu machen, in einigen Ländern kann es zudem passieren, dass der Führerschein mit Ablauf des Visums auch seine Gültigkeit verliert. (Ist m.W. z.T. in den USA der Fall)

Eine Learners License wird außerdem nie anerkannt und du musst das notwendige Alter hier in Deutschland haben. Einem 15 Jährigen (als Bsp.) wird hier also keiner eine Klasse B in die Hand drücken.

Und natürlich darf hier in Deutschland keine Sperre und auch keine MPU Auflage bestehen.

Der geringste Aufwand dürfte also in den meisten Fällen der Weg in eine deutsche Fahrschule (oder zur MPU) sein, wenn du dich nicht ohnehin für einen längeren Zeitraum im Ausland aufhälst.

Antwort
von peterobm, 286

spar dir das Geld, entweder Ferienführerschein oder ohne Beachtung der Meldegesetze erworben? Du darfst N I C H T  legal in Dland fahren.

Antwort
von anion, 300

man kann im ausland vielleicht einen führerschein machen und hier dann benutzen. aber da sollte man abwägen, ob sich das bei den kosten, die dadurch entstehen, lohnt. abgesehen davon musst du die führerscheinprüfung in anderen sprachen machen (wenn du jetzt nicht gerade nach österreich oder in die schweiz gehst) und musst in jedem fall einige andere landesspezifische straßenverkehrsregeln lernen

Antwort
von MatthiasK1, 244

Den Führerschein kannst du nur in dem Land machen, wo du wohnst. Um ihn im Ausland zu machen, müsstest du mindestens 6 Monate dort deinen Hauptwohnsitz gemeldet haben. Da ist es einfacher du machst ihn in Deutschland. Außerdem lernst du in der Fahrschule viele brauchbare Dinge.

Antwort
von Victor425, 236

Ich hab von anonymen und geheimen Quellen gehört, dass man dann trotzdem einen Test in Deutschland machen muss.

Antwort
von ginatilan, 204

Hallo

da hast du falsch gehört, so einfach ist das nicht

zuerst einmal musst du nachweislich 186 Tage in dem Land wohnen wo du den Führerschein machen willst

dann werden auch nicht alle Führerscheine aus dem Ausland anerkannt, ein FS aus Sri Lanka z.B nützt dir hier auch nichts

würde dir hier in Deutschland eine MPU drohen dürftest du hier in Deutschland mit keinem Führerschein fahren, egal ob EU oder nicht

und "kaufen" wäre sowieso illegal. aber das wirst du schon selber wissen:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community