Frage von annatiger, 106

Habe das Verlangen berührt zu werden und habe trotzdem angst davor?

Ich sehen mich sehr nach Berührungen, nach Umarmungen und sowas. Jedoch habe ich gleichzeitig Angst davor ich verkrampfe mich in solchen Situationen immer und mir ist das total unangenehm auch nur angefasst zu werden. Ist das normal? Und kann man was dagegen tun?

Antwort
von Pusteblume8146, 57

Das ist ein ganz normales Bedürfnis...wenn sich so keine Möglichkeit dazu bietet, umarme doch das nächste Mal bei einer Begrüßung fest jemanden. Manchmal hilft auch einfach ein Haustier...bzw. es zu streicheln und auf dem Arm zu tragen :)

Antwort
von MagicalMonday, 57

Da hilft es einen Partner zu haben dem du so sehr vertraust, dass es sich irgendwann fast wie deine eigene Berührung anfühlt.

Antwort
von moonchild1972, 40

Liebe annatiger,

das Bedürfnis, berührt zu werden und gleichzeitig Angst davor zu haben zeugt vermutlich von einem unguten Ereignis aus der Vergangenheit. Aber ich kann mich auch extrem täuschen, deswegen möchte ich vorsichtig sein.

Versuche darüber nach zu denken, wann Du das erste mal Ansgt vor Berührungen verspührt hast - und was Du damit verbindest.

Versuche Dich ein wenig mehr zu öffnen und dieser Angst auf den Grund zu gehen. Denn wenn das stimmt, was ich vermute, kann ich Dir bestimmt helfen.

Wie ist es eigentlich, wenn Du Dich selbst berührst? Verspührst Du ein unangenehmes Gefühl, oder ist es OK?

Kommentar von annatiger ,

Ich habe eigentlich keine schlimme Erinnerungen and irgendetwas was mich da geprägt haben könnte. Das hat sich einfach mit den Jahren so entwickelt. Wenn ich mich selbst berühre ist das sehr schön und an sich stelle ich mir das auch bei anderen so vor. Nur wenn mich dann zB. Jemand umarmen will oder mich an die Schulter fasst zucke ich schon zusammen und verkrampfe total. Was eigentlich schade ist.

Kommentar von moonchild1972 ,

Naja, einen mir unvertrauten Menschen würde ich auch nicht so gerne an mich ran lassen. Selbst bei einem guten Freund nicht, wenn ich es nicht unbedingt möchte. Dich zwingt keiner dazu - ist alles freiwillig. Vielleicht gesht Du ein wenig ruhig und entspannt an die Sache heran.

Wenn ich einen Menschen sehr sehr mag, oder wenn ich Liebe verspühre, würde ich mich öffnen können für eine Berührung. Du kannst ja auch, wenn beiderseitiges Vertrauen da ist, ihm oder auch ihr sagen, dass Du es Dir wünschst, aber Berührungsängste hast, und ob sie oder er ganz behutsam und liebevoll ist und vielleicht auch nur erst einmal kurz und zärtlich Dich umarmt, drückt oder Dir liebevoll über die Schulter streicht, ohne dass da groß etwas geschieht oder so.

Dass Du erst einmal offen wirst für Nähe. Denn es wäre ja traurig und schade, wenn Du darauf verzichten müsstest. Kein Mensch kann wirklich ohne Zärtlich keit leben :( .

Wovor hast Du denn genau oder näher Angst, wenn Dich jemand berühren könnte? Was ist das denn? Hast Du Angst davor, dass mehr geschieht? Also, keine Bange: Das hier auf gutefrage.net ist eine sehr offene und hilfsbereite Community, der Du Dich anvertrauen kannst, ohne Bedenken zu haben, diskriminiert oder in irgendeiner Form herabgesetzt zu werden. Wir möchten Dir alle  helfen.

Deswegen schreibe ruhig, was Du genau fühlst und wovor Du Dich fürchtest. Dir tut keiner etwas, und das Ganze hier bleibt anonym.

Vielleicht ist es ja auch die Angst sich fallen zu lassen. Wenn Du noch andere Ängste hast, ist das auch ein Hinweis auf diese Angst, denn vieles hat miteinander zu tun, auch wenn es unvereinbar scheint.

Kommentar von moonchild1972 ,

Wie sieht es eigentlich bei Tieren aus? beispielsweise Katzen? Könntest Du da eine zärtliche Berührung zulassen? Das wäre zum Beispiel auch eine Möglichkeit, mit Berührung in Berührung zu kommen. :)

Kommentar von Buddhishi ,

Hallo Moonchild, ich kriege das technisch nicht anders hin, als Dir den Kommentar an Annatiger zu kopieren:

Ich finde Dein 'Gespräch' mit Moonchild1972 sehr gut und schlage vor, dass Du mit ihr weiterredest. Sie ist eine Freundin und ich glaube, dass passt ganz gut mit Euch beiden. Du darfst mir natürlich auch weiterschreiben, aber es ist gut einen Weg konzentriert fortzuführen. LG

Kommentar von annatiger ,

Ich habe einen kleinen Hund. Da ist das kein Problem. Außerdem habe ich einen kleinen Bruder, bei dem sind Berührungen auch unproblematisch. Ich habe schon überlegt das es etwas damit zu tun hat das ich mich untergeordnet fühle. Aber wieso habe ich damit dann ein Problem? Besonders schlimm finde ich so unerwartete Berührungen. Bei einer Umarmung zur Begrüßung kann ich mich vorab darauf einstellen. Aber wenn zB. Meine beste Freundin einfach so zwischen durch kommt und mich umarmt. Oder irgendjemand mich trösten will und die ganze Zeit die Hand auf meinem Rücken lang streicht, kriege ich zu viel. Dann fühle ich mich bedrängt und entfliehe der Situation. Und das obwohl ich das eigentlich will nur ich kann es irgendwie nicht.

Kommentar von annatiger ,

Ich weiß nicht wo vor ich genau Angst habe. Vielleicht das ich mich auf eine Gefühlsebene einlasse in der ich emotional angreifbar bin. Ich habe zudem allen noch ziemlich Angst verlassen/allein gelassen zu werden.

Antwort
von datwiebkae, 40

Autisten haben Probleme damit berührt zu werden

Antwort
von kugelgnu, 44

naja vllt hast du soziale phobie oder so... ja ich hatte das früher auch diese angst dieses Unwohlsein....

am besten du suchst dir jemand aus bei dem du dich sicher fühlst und umarmt ihn 10 mal am tag dann vergeht das ☺

alles gute 

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Angst, 26

Hallo Annatiger,

wie alt bist Du? Sehnst Du Dich nach Umarmungen von bestimmten Personen?

Kommentar von annatiger ,

16 und ich meine klar gibt es jemanden von dem ich mich besonders gerne umarmen lassen würde. Aber an sich sehen ich mich einfach überhaupt nach Nähe nur kann das nicht richtig zulassen.

Kommentar von Buddhishi ,

Verstehe, aber es ist nicht immer so, dass man sich an alles, was einen geprägt hat, bewußt erinnern kann. So kann es z. B. vorkommen, dass man eine Berührung in einem Moment spürte, als etwas anderes, wie z. B. eine laute Silvesterrakete, gleichzeitig geschah und das Unbewußtsein das als gemeinsame Erinnerung abgespeichert hat. Daraus könnte sich dann ein Zurückzucken und Verspannen bei Berührungen entwickeln.

Ist nur ein Beispiel, aber das wäre eine Erinnerung, an die man mittels Hypnose käme, um der Sache auf den Grund und sie dementsprechend therapieren zu können. Solche Hypnosen werden von z. B: Psychotherapeuten mit einer Hypnose-Zusatzausbildung angeboten.

Wie ist es eigentlich, wenn Dein Vater und Deine Mutter Dich umarmen?

Kommentar von annatiger ,

Meine Eltern umarmen mich so gut wie nie, aber wenn dann ist das für mich genauso komisch. Ich lasse es zwar zu aber halt nur ungerne.

Kommentar von Buddhishi ,

Ich finde Dein 'Gespräch' mit Moonchild1972 sehr gut und schlage vor, dass Du mit ihr weiterredest. Sie ist eine Freundin und ich glaube, dass passt ganz gut mit Euch beiden. Du darfst mir natürlich auch weiterschreiben, aber es ist gut einen Weg konzentriert fortzuführen. LG

Kommentar von Buddhishi ,

Hallo Annatiger, da bin ich nochmal. Dein Kommentar:
"Ich weiß nicht wo vor ich genau Angst habe. Vielleicht das ich mich auf eine Gefühlsebene einlasse in der ich emotional angreifbar bin. Ich habezudem allen noch ziemlich Angst verlassen/allein gelassen zu werden."

hat mich sehr berührt, weil er so ehrlich und mutig ist. Ja, du hast Recht, emotionale Verletzlichkeit sollte man nicht jedem erlauben und die Angst, verlassen/allein gelassen zu werden, kann ich sehr gut nachvollziehen.

Ich vermute, dass Du mal seeehr enttäuscht worden bist, kannst Du Dich da an etwas erinnern.

Liebe Grüße von Buddhishi

Antwort
von Dreamerxyz, 35

Versuch es erstmal mit ner aufblasbaren Sexpuppe. Mit der kannst es lernen und dies vergnügen.

Antwort
von Conder2, 19

Vielleicht hat dich bischer immer die falsche Person umarmt?

Antwort
von Neutralis, 30

Übung macht den Meister.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten