Frage von mlanslans, 128

Grafikkarte NVIDIA 1080 Lüfter Problem auf 0%?

Hallo!

ich habe ein großes Problem. Und zwar habe ich eine neue Grafikkarte NVIDIA 1080 von Palit gekauft. Eingebaut und vom BIOS/ UEFI erkannt. Geforce Experience aktuelle Treiber inst. und funktioniert alles, JEDOCH die Lüfter sind beim Hochfahren und Neustarten des PC immer auf 0%. Das heißt das die Lüfter an der Grafikkarte sich nicht drehen. Habe auch nochmal das Case geöffnet und die drehen sich wirklich nicht.

Jetzt kommt das komische an der Sache. Beim booten vom PC gehen die Grafikkarten-Lüfter kurzzeitig an und drehen sich bis zum Stillstand. Ich habe das Overclocking Tool von Palit "ThunderMaster". Dort lassen sich die Lüfter steuern von 0% bis 100%. Dennoch habe ich es immer noch nicht hinbekommen, dass es ohne die Software, sozusagen beim booten/ starten des PC bzw. Windows 10 die Lüfter losgehen sollten. Ich möchte nur, dass die Lüfter an der Grafikkarte beim booten an bleiben und selbstständig je nach Temperatur die Lüfterdrehzahl beim Benutzen des PC regelt.

Ich bin regelrecht verzweifelt. Ein Hardware Fehler könnte ich ausschließen, aber woran liegt es dann ? am BIOS ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bl00dyj0ke, 41

Wie viele bereits schrieben, ist dies vom Hersteller der Karte offenbar so gewollt.

Allerdings wollte ich noch den Tipp abgeben mal den Grafiktreiber bzw die Zubehörsoftware des Herstellers zu installieren, also in dem Fall Palit.
Darüber sollte es möglich sein die Lüfterkurve individuell an zu passen oder den Zero Fan Modus einfach zu deaktivieren.
So ist es jedenfalls bei meiner 980ti von Asus, auch wenn diese erst ab 60°C einschaltet.

Ich würde 77°C übrigens auch zu spät finden, die Palit 1080 Super Jetstream schaltet laut gh.de immerhin bereits ab 50°C den Lüfter ein.
Aber ich gehe tatsächlich davon aus das dies gewollt ist.
Dennoch würde ich den Hersteller ( Palit ) an deiner Stelle mal anschreiben und die Seriennummer deiner Grafikkarte in der E-Mail nennen und fragen ob dies normal ist. Es sollte die Grafikkarte aber weniger schädigen, da Grafikkarten selbst mit Lüfter gerne um die 80°C warm werden.

Kommentar von mlanslans ,

UPDATE: Mittlerweile hat sich meine Palit 1080 auf 50 Grad runter geregelt damit die Lüfter anspringen. Anscheinend musste sie nur "warm laufen" lol

An alle Antworten, Danke trotz allem ^^.

Antwort
von B4SH4, 52

Die Lüfter gehen erst ab einer bestimmten Temperatur an. Ist bei meiner 980 Ti genau so. Lass mal n' Benchmark z.B. den hier laufen: http://www.chip.de/downloads/Heaven-Benchmark-fuer-DirectX-11_38888066.html und schau dann mal deine GPU Lüfter an Sie sollten nach ner Zeit drehen.

Kommentar von B4SH4 ,

Ps meine gehen erst so ab 60 grad los, unter 60 nichts. Da stehen sie still.

Kommentar von mlanslans ,

UPDATE: Mittlerweile hat sich meine Palit 1080 auf 50 Grad runter geregelt damit die Lüfter anspringen. Anscheinend musste sie nur "warm laufen" lol

An alle Antworten, Danke trotz allem ^^

Antwort
von Jensen1970, 46

Hast du vergessen ein Kabel anzuschließen 77C ist schon ordentlich Bios resetten Batterie entnehmen alten Treiber müll entfernen wenn nötig Windows neun installieren. 

Antwort
von Shino202, 75

Die Lüfter auf der Grafikkarte drehen sich erst ab einer bestimmten Temperatur mach dir keinen Kopf das ist so gewollt um Strom zu sparen

Kommentar von mlanslans ,

Nein das stimmt nicht. Hatte ein grafikhungriges Spiel gestartet und die Grafikkarte war schon bei 70 Grad ! Die Lüfter sind immer noch bei 0%.

Kommentar von SiroOne ,

Wechsel doch einfach mal den Ventilatoranschluß auf den Board.

Kommentar von mlanslans ,

DIe NVIDIA GTX 1080 hat nur per Netzteil 10 Anschlusspunkte (1x4, 1x3) Wo man zusätzlich die Lüfter anschließen kann, ist mir neu.

Kommentar von Shino202 ,

is den die automatische luftersteuerung von der Grafikkarte an

Kommentar von mlanslans ,

Wo kann man die automatische Lüftersteuerung anschalten ? Ich habe die Grafikkarte per PCI-E am Mainboard angeschlossen + 1x3, 1x4 Netzteilkabel. Die Lüfter sollten somit funktionieren, tun sie ohen Software aber nicht...

Kommentar von Shino202 ,

Das geht über die Software die du erwähnt hast

Antwort
von kelzinc0, 57

wenn dei graka die lüfter braucht schalten die sich ein war bei der 980 auch schon so

Kommentar von mlanslans ,

Wie schon oben kommentiert, die Lüfter drehen sich sogar nicht, wenn man im Spiel ist und die Grafikkarte bis 70 Grad sich erwärmt. Es bleibt immer bei 0%. Außer ich steuer es manuell per Software.

Kommentar von kelzinc0 ,

dan lass das spiel laufen irgendwann fangen die an zu drehen

Kommentar von mlanslans ,

Habe weiter rumexperimentiert: Die fangen ERST bei 77 Grad an, da stimmt doch was nicht ?! Das verkürzt die Lebensdauer der Grafikkarte absurd ! Warum erst ab 77 Grad ??

Kommentar von kelzinc0 ,

wie ich bereits gesagt habe das war bei der 980 schon so und ist jetzt immer so sowohl bei nvidia als auch bei amd 

ich begrüße das keine lauten lüfter mehr die lebensdauer wird nicht verkürzt durch wärme sondern durch die menge an storm die von der gpu verbraucht wird

Kommentar von mlanslans ,

Ok, total neu für mich... Finde ich nicht gut, da die Wärme auf andere Komponenten im Mainboard abstrahlt. Und 77 Grad und mehr sind viel, das spür ich selber wenn man die Hand vor der Grafikkarte hält. Das ist ziemlich absurd.

Kommentar von kelzinc0 ,

musst dich hatl dran gewöhnen das der pc sich nciht merh wie ein stuabsauger anhört ;)

Kommentar von mlanslans ,

Ich hatte davor eine 760 auch von Palit. Dabei waren die Lüfter schon beim Booten auf ca. 20%. Das hat mich nicht gestört. Ich finde es halt Neu, dass es so halt ist...  Aber erst ab 77 Grad standardmäßig - ist doch ziemlich spät. Ich habe es Benutzerdefiniert /softwaremäßig anders eingestellt.

Kommentar von mlanslans ,

Trotzallem danke für deine Antwort.

Antwort
von mlanslans, 48

Mein Grafikkarten Lüfter geht erst bei 77 Grad los. Was zur Hölle macht das für einen Sinn ? Das ist doch kein Energiesparmodus etc. Damit wird die Lebensdauer der Grafikkarten absurd verkürzt ??

Kann mir jemand erklären warum das so ist. Ich werde an dieser Stelle aufjeden Fall erstmal Ersatz und eine neue Grafikkarte fordern.

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

77°C ist doch in Ordnung. Das ist die Temperatur an der Oberfläche der GPU und nicht die Temperatur der gesamten Karte. Und die GPU kann diese Temperatur ab. Das muss sie allein schon bei der Herstellung der Karte.

Bei der Herstellung wird zunächst mal Lötpaste im Siebdruckverfahren auf die Karte "aufgedruckt". Dann werden die Bauteile entsprechend eingesetzt. Auch das Chipset und die GPU. Anschließend geht das Ding bei 245°C in den Ofen, um die Lötpaste zu schmelzen, die elektrische Verbindung herzustellen und die Bauteile zu fixieren. Und zu dem Zeitpunkt hat die GPU nicht mal nen Kühlkörper montiert.

Das kannst Du Dir hier am Beispiel eines Gigabyte-Mainboards anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=5vWrEmpRX_Q

77°C Oberflächentemperatur bis zum Anlaufen der Lüfter steckt eine GPU problemlos weg - zumal sie auch schon vom Kühlkörper selbst bereits gekühlt wird, lange bevor die Lüfter anlaufen.

- -

ASRvw de André

Kommentar von wellicreep ,

Das ist eine Maßnahme um die Lautstärke im 2D-Betrieb (Desktop etc) zu reduzieren

Antwort
von DiZZi, 21

1: Das ist eine neumoderne Energiesparmaßnahme.

2: Die Lüfterkonfiguration ist per Thundermaster frei einstellbar, Videos dazu findest du u.a auf www.youtube.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community