Gibt es keine weibliche Form für das substantivierte Adjektiv "ein Beauftragter", wie "eine Beauftragtin"?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gibt es keine weibliche Form für das substantivierte Adjektiv "ein Beauftragter", wie "eine Beauftragtin"?

1. Das ist kein Adjektiv, sondern ein Partizip.

2. Die haben dieselben Endungen wie Adjektive, also eben nicht '-in' in der weiblichen Form, sondern 'die Beauftragte'.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn deine Idee richtig wäre, gäbe es auch den Mann und die Männlein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Personenbezeichnungen in Form von substantivierten Partizipien gilt generell:

- "DER Beauftragte" ist die Kurzform von "DER beauftragte Mensch/Mann".

- "DIE Beauftragte" ist die Kurzform von "DIE beauftragte Frau".

- Entgegen vielen Behauptungen ist das Partizip selbst nicht sexusneutral, sondern zeigt im Akusativ Singular Sexus an:

"Ich begrüße DEN Beauftragten" (Mann)

"Ich begrüße DIE Beauftragte" (Frau)

Darüber hinaus kann das Partizip im Singular Maskulinum auch sexusneutral verwendet verwenden:

"Jede Gruppe stellt eineN Beauftragten" (Mann oder Frau)

Ein Übergang von dem sexusneutralen "DER Student" (in allgemeinen Bestimmungen, wo das Geschlecht keine Rolle spielt) zu dem angeblich sexusneutralen "DER Studierende" beruht also auf Unkenntnis der sprachlichen Verhältnisse im Deutschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine Beauftragte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... doch, die gibt es, nämlich eine Beauftragte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Eine Beauftragte". 

Ich hoffe wirklich, dass du kein Muttersprachler bist! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine Beauftragte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar, "eine Beauftragte" ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?