Frage von hoddeschnegge, 7

Gibt es einen Nachtalb?

Vor längerer Zeit hatte ich einen "Traum". In dem Traum lag ich in meinem Bett auf der rechten Seite und sah dann im Augenwinkel, wie sich die Tür des Kleiderschrankes öffnete. Danach kam irgendetwas schwarzes um die Ecke gerannt und sprang mich an. Ich glaubte erst es wäre ein ganz normaler Traum gewesen, doch ein paar Wochen später hörte ich etwas über Schlaflähmung oder Schlafparalyse. Ich konnte mich in dem Traum auch nicht bewegen und hatte das Gefühl, dass ich schreien würde oder wollte, aber auch keine Stimme hatte. Dabei fühlte es sich auch so an als wäre ich wach, aber nachdem es mich angesprungen hat, wurde ich erst richtig wach. Ich habe erst vor kurzem über den Nachtalb, welcher die Leute anspringt und Alpträume an sie weitergeleitet, gelesen.Auf dem Bild erkannte ich, dass dieser Nachtalb genauso aussieht wie das was mich angesprungen hat. Nun frage ich mich ob es so etwas wirklich gibt, da es anscheinend schon mehrere erlebt haben.

Antwort
von Yuurie, 6

Abgesehen von der schlafparalyse habe ich vom Rest noch nie gehört oder gelesen.

Wenn du eine schlafparalyse hattest, bist du einerseits wach, obwohl du noch schläfst. Wenn man schläft, fährt der Körper automatisch runter, sodass man in den Träumen sich am Ende nicht selbst schadet oder was blödes anstellt (das hat man z.b. Wenn man beim träumen dabei ist, aufzuwachen, dass man z.b. Plötzlich in der Luft um sich greift usw.)

Deswegen kann man sich dann auch nicht bewegen. Gleichzeitig ist dein Hirn noch am Träumen d.h. Du halluzinierst. Siehst gestalten, die dir später total realistisch erscheinen, obwohl es das nicht ist.

Daher glaube ich auch eher, dass es an der schlafparalyse liegt. :)

LG 

Antwort
von Wikipedia02, 6

Also, ich fürchte, du hast zuerst von ihm gelesen und danach von ihm geträumt. Das Gelesene hat dich zu dem Traum inspiriert.

Antwort
von ReiInDerTube123, 6

Das ist ganz normal, dass du danach aufgewacht bist. Kurz bevor etwas "schlimmes" im Traum passiert, oder man stirbt, wacht man vorher auf. Mach dir keine Gedanken, außer dies kommt öfters vor. Dann solltest du dich vielleicht mit einem Schlaflabor auseinandersetzen, oder zum Psychologen gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community