Frage von christmaslove01, 60

Gewaltfantasien, noch normal?

Das klingt jetzt vielleicht etwas merkwürdig oder auch krank, aber das ist für mich ein ernstes Thema. Also es ist so, dass ich, wenn ich wach bin und mir gerade langweilig ist, o.Ä., gerne Situationen ausdenken, in denen ich in Gefahr bin und auch Gewalt erlebe. Allerdings bin nie ich diejenige, die Gewalt ausübt. Was meint ihr dazu? Bitte nehmt es ernst.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheTrueSherlock, 19

Das sind sehr wenige Infos, um darauf gut zu antworten..

Paar Gedanken dazu:

- Wie sehen die Situationen konkret aus? Was stellst du dir konkret vor und wiederholen sich die Situationen oder sind das immer unterschiedliche?
- Was geht in dir vor, wenn du dir das ausdenkst? Erregt es dich sexuell, machst du das wegen einem Selbsthass (willst du dich verletzen oder gar umbringen?) oder spürst du dann Adrenalin und es gibt dir einen Kick?
- Was geht in dir vor, wenn du versuchst nicht an so etwas zu denken? Welche Gefühle hast du dann?
- Hast du früher Gewalt (beispielsweise im Elternhaus) erlebt und denkst du, dass du nur so geliebt wirst?
- Seit wann ist das so?

Ich bin schon mal beruhigt, dass du nicht diejenige bist, die die Gewalt ausübt.. allerdings finde ich es alles andere als normal. Gegebenenfalls würde ich das beim Hausarzt ansprechen und schauen, was der meint.

Antwort
von Amica92, 29

Liebe christmaslove01,

dahinter stecken höchstwahrscheinlich irgendwelche Konflikte. Selbsthass. Ob das normal ist? Ja. 

Versuche mal herauszufinden, warum du dich hasst und dich dann mehr zu lieben. Mache dir deine guten Seiten mehr bewusst.

Mit lieben Grüßen

Amica92

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Selbst"hass" ist bis zu einem Stück normal, aber je nach dem wie stark er ausgeprägt ist, muss er behandelt werden.

Kommentar von Amica92 ,

Ja ne is klar. Wenn die/der sich etwas antut, extrem darunter leidet oder depressiv ist, ist klar, dass die/der Hilfe braucht, aber da sie/er nur von Fantasien redet und nicht sagt, dass sie/er sich gerne etwas antun möchte, habe ich nicht zu einer Therapie geraten. 

Antwort
von schilleralina, 31

Hast du schon mal über die Vorfälle mit Jemandem, dem du vertraust gesprochen? Deinen Eltern oder guten Freunden?

Ja ich weiß man hört es nicht gerne aber auch ein Psychologe kann helfen. Die können einem meistens auch bessere Antworten und Lösungen geben. 

LG,Alina

Antwort
von Eyduuu, 27

Du bist ein Typ? Das ist vollkommen normal. Ich würde an deiner Stelle aber versuchen die Gewalt richtig zu kanalisieren. Mach Sport oder gehe in einen Kampfsportverein, etc.

Kommentar von christmaslove01 ,

Nein, ich bin ein Mädchen. 

Kommentar von Eyduuu ,

Oh, dann keine Ahnung, irgendwas stimmt mit dir nicht, lol

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Was ist das für ein bescheuertes Klischee?
Nein, es ist für beide Geschlechter nicht normal -.-

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 24

Geh doch mal zum Psychologen?

Kommentar von Eyduuu ,

Warum gehst du nicht?

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Bin schon;)

Kommentar von Eyduuu ,

OK^^

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Hilft bloß nicht , aber vielleicht hilft ein Psychologe bei anderen Leuten mehr , als bei mir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community