Genervt vom Freund, er hängt zu sehr an mir. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

keine Sorge du kommst nicht wie eine blöde zicke rüber, im Gegenteil. Ich denke dein hauptsächliches Problem ist, dass er dir schwach vorkommt und es hört sich so an als wäre er das auch.

Dafür gibt es keine leichte Lösung.. Vor dem Eintritt in eine Beziehung sollte man mit sich und seinem Leben klar kommen. Wenn jemand zu sehr klammert ist das ein Zeichen dafür, dass das eben nicht gegeben ist, er sucht Halt bei dir, was für ihn zwar etwas schönes ist, für dich aber wirklich nervig, schließlich hättest du bestimmt gerne einen Freund, der stark ist. ich dachte früher auch ach eine Freundin die stark klammert ist doch in Ordnung, aber wenn man wirklich mit solchen Leuten zu tun hat, die einem wirklich schwach vorkommen, nervt es nur. Von jemandem gemocht / geliebt zu werden, der stark ist, fühlt sich mehr nach echter Liebe an.

Naja.. also was tun..Ich würd ihm ein paar Dinge vorschlagen, die er mal anfangen soll zu machen. Beispiel wäre ins Fitnessstudio gehen, das könnte wirklich sehr viel helfen, schließlich muss er dazu raus und kriegt mehr Selbstbewusstsein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich kann dazu nur sagen, dass ich dich sehr gut verstehe, wenn du sagst du seist tierisch genervt von seinem verhalten! Ich finde, dass man sich in einer Beziehung auch streiten können muss! Ich selbst könnte nicht damit umgehen, wenn wirklich nie ein konta kommt, wenn man sich streitet. Ich empfände das wahrscheinlich eher als beengend und unangenehm. Aber um mal von meinen persönlichen Empfindungen wegzukommen..... In erster Linie musst du dich in deiner Beziehung wohl fühlen! Das ist das Wichtigste!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eigentlich sollte man einen Menschen nicht ändern, sondern ihn so lieben und akzeptieren wie er ist. Aber wenn er dich halt nervt und du meinst, dass er was an sich ändern soll und wenn er sich nicht ändert, obwohl du mit ihm geredet hast, dann würde ich auch raten eine Pause zu machen. Was willst du sonst machen, wenn ihr nicht miteinander reden könnt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jaja, das alte Lied. Erst schreien die Frauen, das sie einen Mann wollen für den sie der Mittelpunkt seines Leben sind und der sie aufrichtig liebt, und wenn sie es dann bekommen, hassen sie den Mann dafür. Mal wieder typisch. Das einzige was Du machen kannst, ist ihm ein Hobby verschaffen das mit Dir nichts zu tun hat und andem er freude hat. Selbst wenn Du dieses Hobby nicht magst. Und wenn er sich diesem Hobby widmet, dann darfst Du NIEMALS unmut, oder negative Launa dazu äussern, sondern musst ist dabei genauso unterstützen wie er Dich unterstützt. Nur so kannst Du der Situation entkommen. Da ihr schon recht lange zusammen seid, kannst nur Du herausfinden was er wirklich gerne möchte und musst ihm dannklar machen, das Du Dich wirklich darüber freuen würdest wenn er dieses Hobby ausübt. Kannst ihm ruhig sagen das Du das Gefühl hast das die Beziehung zu einseitig auf Deine Wünsche läuft und Du den aufrichtigen Wunsch hast etwas füh ihn zu tun und das es Dir wichtig ist das er diesen Wunsch äussert. Egal wie verrückt er Dir auch erscheinen mag.

Klar gibt es auch dabei grenzen, aber ich denke Du bist erwachsen genug um gesunden Menschenverstand für solche Grenzen walten zu lassen. Aber platt gesagt ist das die einzige Lösung für das Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ponypower
06.08.2016, 12:48

Dankeschön! :) Das habe ich in der Tat schon getan, es hat eine Ewigkeit gedauert bis er sich um ein Hobby gekümmert hat und dann hat es ihm nicht gefallen. Es war Fußball mit Studenten und die Gruppe war sehr wechselnd, der Trainer nicht immer da etc. , das kann ich auch ein Stück weit verstehen. Aber dann muss er sich wohl etwas anderes suchen.

0

Das ist nicht ganz einfach, hier herauszukommen. Einerseits willst du die Beziehung nicht aufs Spiel setzen, andererseits ist es für dich nicht mehr das, was eine gute Beziehung ausmacht. 

Eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen. Dies sollte auf der gleichen Augenhöhe stattfinden, beide geben und nehmen gerne und etwa gleich viel. Dieses Gleichgewicht scheint bei euch nicht mehr zu sein. Er gibt mehr oder alles, und du willst bzw. kannst gar nicht mehr wirklich nehmen. 

Ihr hattet eine gute Zeit, jeder Mensch muss seinen Weg gehen. Wege gehen manchmal auseinander, es entstehen neue Möglichkeiten und damit Wege die man gehen könnte. 

Für mich wirken deine Schilderungen so, dass ich annehme, dass das Potential in dieser Beziehung erschöpft ist. Wenn du ihm zuliebe weiter machst, blockierst du nicht nur ihn, sondern auch dich selbst. Vielleicht ist es an der Zeit zu erkennen, dass ein Ende mit Schrecken (für ihn) besser ist, als ein Schrecken ohne Ende (für beide). Ist jetzt etwas provokativ und übertrieben, denn "schrecklich" ist die Situation ja nicht, aber die Zeit für eine Änderung scheint mir gekommen zu sein. 

Alles Gute euch! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich ehrlich fragen, ob bei dir die Liebe abhanden gekommen ist. Wenn ja, dann zieh ehrlich die Konsequenzen.

Er gibt dir keinen Widerpart, das ist auf die Dauer nervig und langweilig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such das Gespräch und sag ihm das, was du uns hier hingeschrieben hast. Das wird ihn bestimmt verletzen, aber gleichzeitig merkt er auch, dass du nicht den einfachen Ausweg suchst um die Beziehung zu beenden.

Wenn du dir kein gutes Gespräch unter vier Augen vorstellen kannst, dann würde ich euch raten, zu einer Psychologin/einem Psychologen zu gehen, der mit Paaren Erfahrung hat und dort das Gespräch zu suchen - mit einer gewissen Moderation/Mediation gehts vielleicht einfacher.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ponypower
06.08.2016, 12:49

Vielen Dank! Genau dieses Gespräch hatten wir gestern, er lässt sich auch auf solche Unterhaltungen ein, wir konnten aber keine konstruktive Lösung finden..

0

Ich weiß das du es nicht als Option siehst, aber vielleicht wäre eine Trennung das beste. Ich habe den Eindruck, das du diese Beziehung eigentlich nicht mehr willst, aber dich nicht trennst weil du angst davor hast ihn zu verletzen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung