Frage von xyz4646, 342

geht Heizung ohne Strom?

Antwort
von BigLittle, 258

Ja, Heizung geht auch gänzlich ohne Strom. Die Heizungen in früherer Zeit waren sogenannte Schwerkraftheizungen. Diese funktionierten rein auf den Unterschieden in der Dichte von erwärmten und kalten Wasser. Die modernen Pumpenheizungen können allerdings nicht so ohne weiteres auf Schwerkraft umgebaut werden, da hierzu größere Rohrdurchmesser nötig sind und die Rohre müssen sorgfältig mit Gefälle verlegt werden um die Umwälzung des Heizungswassers zu gewährleisten. Auch sind die Vorlauftemperaturen höher an zu legen. Denn je größer die Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklauf ist, um so größer ist die Umwälzungskraft. Eine andere Lösung der Heizung ohne Strom wäre  eine Kachelofen oder Kachelofenluftheizung. Oder aber die Beheizung mit einzelnen Kachelöfen, oder Kaminen. Du siehst, der Möglichkeiten gibt es viele.

Antwort
von Simko, 211

Ja, bei zentraler Wärmeerzeugung und Bereitstelllung sowie wassergeführter Verteilung und Übergabe => Schwerkraftheizung.

Allerdings erfordern diese erhebliche Fachkenntnisse, die heute wohl kaum noch zu finden sind.
Man kann allerdings auch Räume dezentral mit Wärmeenergie versorgen.

Antwort
von suessf, 219

Hast du die Frage auch ein wenig konkreter/genauer?

Ansonsten: Ja klar, wenn du einen Holzofen, Schwedenofen, Kachelofen und dergleichen hast, dann brauchst du dazu keinen Strom.

Wenn du meinst, dass du eine Zentralheizung hast, also mit Heizkörpern und Rohrleitungssystem, dann ist die Frage, ob du die benötigte Wasserzirkulation auch ohne Umwälzpumpe hinbringst! Es gibt Gedankenansätze dazu, dass sich so ein System auch nur aufgrund der Temperaturunterschiede bewegt. Aber ich weiss nicht, ob so ein Versuch tatsächlich umgesetzt wurde. In jedem Fall braucht das ein eigenes spezielles Rohrleitungssystem (Durchmesser, möglichst geringer Reibungsverlust, etc.) und funktioniert sicher nicht einfach an einem herkömmlich existierenden Leitungssystem. Dazu kannst du aber selber bei Tante Google nachforschen.

Antwort
von Panazee, 177

Ja, Gasheizkörper funktionieren ohne Strom. Es kommt auf die Heizung an, ob man Strom benötigt oder nicht.

Manche Heizungen (Erdöl, Pellets) funktionieren zwar mit einem Brenner, aber sie haben eine elektrische Steuerung. Da geht ohne Strom auch nichts, weil die Steuereinheit nicht funktioniert.

Kommentar von Kuestenflieger ,

falsch !! die umwälzpumpe der gastherme geht nur mit strom !

Kommentar von Panazee ,

OK. Die korrekte Bezeichnung dessen was ich meinte scheint Gasheizofen oder Gasheizgerät zu sein und nicht Gasheizkörper.

Ich meinte auf jeden Fall so etwas:

http://www.amazon.de/s/ref=nb\_sb\_noss?\_\_mk\_de\_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95...

Antwort
von emib5, 122

Moderne Heizungen nicht. Denn die Steuerung und die Pumpen brauchen Strom.

Antwort
von caladan01, 134

Klar geht das. Schwerkraftheizung. Allerdings nicht mehr zeitgemäß und obendrein große Rohrdurchmesser. Dafür aber völlig autark.

Antwort
von Mignon2, 153

Ofenheizung (Antwort ist analog zur Frage im Telegrammstil ohne weitere Erklärung).

Antwort
von Canderes, 134

Welche Art von Heizung meinst du denn?

Willst du eine vom öffentlichen Stromnetz unabhängige Heizung konzipieren?

Holz oder Kohleofen, Kachelofen, offener Kamin geht ohne Strom. Zentral- oder Fußbodenheizungen, Wärmepumpen, Luftheizungen, usw. brauchen Pumpen oder Ventilatoren und auch Strom.

Die Wahrscheinlichkeit von längerem Stromausfall ist relativ gering. Daher ist es nicht wirtschaftlich, zur Absicherung ein kompliziertes, teures System zu installieren. Einfache Lösung wäre ein kleiner benzingetriebener Stromgenerator (Google). Beginnen bei ca. 150,-€

Antwort
von Charlybrown2802, 116

die pumpe der Heizung braucht Strom, also keine wärme ohne Strom :-(

Kommentar von caladan01 ,

Sorry, aber das ist Quatsch. Oder ist dir das Prinzip der Schwerkraftheizung unbekannt?

Kommentar von Kuestenflieger ,

...und nun noch die erforderliche ausgangs-temperatur dafür nennen , damit das system klappt . bitte .

Kommentar von caladan01 ,

Erforderliche Ausgangstemperatur? Hat mich nie interessiert. Fakt ist: Je heißer der Vorlauf, desto agiler die Umwälzung. Hat über 30 Jahre bestens funktioniert...Kessel immer bei ca. 80 Grad gehalten. Vielleicht meintest du das?

Antwort
von Schnuppi3000, 116

Kommt auf die Art der Heizung an.

Antwort
von Annelein69, 99

Normalerweise nicht!

Antwort
von TheAllisons, 100

Nein, auch Heizungspumpen brauchen Strom

Antwort
von bert1980, 92

Sobald Pumpen oder Steuerungen verbaut sind wird Strom benötigt, auch bei Gas- Holz- oder Ölheizungen.

Ein Schweden- oder Kachelofen braucht kein Strom :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten