Geeignete Bücher die man interpretieren kann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vielleicht gefällt dir eins von diesen Büchern. Ich könnte mir vorstellen, das man das erste gut interpretieren kann.

-Todesbrut, von Klaus Peter Wolf
Klappentext: Eine Fähre irrt über die Nordsee und darf nirgendwo anlegen. An Bord befindet sich eine tödliche Gefahr. Sie könnte von jedem ausgehen.
Auf einer beliebten Urlaubsinsel formiert sich eine Bürgerwehr: Kein Neuankömmling soll die Insel mehr betreten. Dabei ist die Bedrohung schon längst dort.
Die Bundeswehr riegelt eine Kleinstadt an der Küste ab. Niemand darf mehr ins Sperrgebiet. Und niemand darf mehr hinaus. Aber ob das noch etwas nützt?
Es geschieht etwas völlig Unberechenbares, das jegliche Gesellschaftsordnung außer Kraft setzt. Wann kommt es zu uns?

-Dorfbeben, von Agnes Hammer
Klapentext: Weil die Großstadt zu laut ist, lebt Mattes auf dem Land bei seiner Oma. In Auroth ist es ruhig, hier passiert nichts Außergewöhnliches. Die Jungen fahren samstags kilometerweit über die Landstraße zur nächsten Driving Disco.Und am Montag gehen sie alle wieder zur Arbeit. In der Sparkasse oder beim Gemeindeamt oder hinter der Käsetheke bei REWE.
Nur Mattes hat keinen ordentlichen Job. Er verdient sich ein paar Euro mit Orgelspielen in der Kirche und schreibt Songs über die Einsamkeit. Da zerreißt ein Mord das dörfliche Einerlei. Jakob Bähner, ein angesehener Bürger, wird brutal erstochen. Ausgerechnet beim Gemeinde ausflug, ausgerechnet mitten in einer Chorprobe. Als Mattes sich wenig später einen Mitschnitt der Probe anhört, glaubt er, darauf Stimmen zu hören, die auf den Mörder hinweisen.Gemeinsam mit Lena, seiner nur wenige Jahre älteren Tante, macht er sich auf die Suche und stößt auf ein Geheimnis, das viele Jahre zurück zu liegen scheint.

- Herz, klopf, von Agnes Hammer
Klappentext: Mitten im Getümmel des Düsseldorfer Straßenkarnevals wird ein Mädchen entführt: Franka, 13 Jahre, eher unscheinbar, aber sehr begabt. Franka schreibt Gedichte, sehr emotional und fast apokalyptisch, und tauscht sich per Internet mit anderen Jugendlichen darüber aus. Im krassen Gegensatz dazu steht ihr Alltag in einem sozial eher schwachen Stadtviertel Düsseldorfs, mit ihrer allein erziehenden, arbeitslosen Mutter, vom Vater frisch verlassen. In der Schule wird die blasse Franka häufig gemobbt, wäre da nicht Lissy, die Starke,die auch schon mal zuhaut, wenn ihr einer dumm kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xeco4
16.11.2016, 17:52

Vielen Dank!!

0

Fahrenheit 451 evtl. Oder 1984. Es kommt natürlich ganz darauf an, was dir gefällt. Aber die beiden Bücher lassen sich gut interpretieren, es gibt auch zusätzliche Materialien im Internet und sind sehr gut geschrieben. Gerade wenn Dir Fantasy sonst gefällt könnten die Bücher schon als Lieblingsbuch durchgehen :)
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ray Bradbury, Fahrenheit 451

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Schimmelreiter, Wilhelm Tell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xeco4
16.11.2016, 17:52

Danke, aber das sind genau die "Klassiker" die sehr unglaubwürdig rüberkommen

1