Frage von TobiasEarly, 74

Gangsensor abstecken?

Hallo, ich habe eine Suzuki GN 125. In den Papieren ist sie als "offen" eingetragen, dennoch besitzt sie einige Drosseln, die noch von früher verbaut sind (als es noch die Regelung gab, dass 125er max. 80km/h fahren dürfen). Unter anderem ist ein Gangsensor verbaut, der im 5. Gang bei 7500 Umdrehungen Signale an die CDI sendet. Diese verhindert dann dass der Motor höher dreht. Die Folge ist dann dass das Motorrad auf 80km/h abgebremst wird und im 5. Gang deutlich weniger Leistung bringt, als des Motorrad eigentlich brauch. Dadurch fällt bei Gegenwind die Geschwindigkeit auf 70km/h ab. Einen offenen Gangsensor finde ich bei keinem Händler. Würde es technisch gehen, wenn ich den Gangsensor einfach von der CDI abstecke ohne technische Folgen?

Danke schonmal im Vorraus.

Antwort
von Parhalia, 74

Kaputt dürfte davon elektrisch nichts gehen, ausser dass die Maschine eventuell während der Abtrennung des Signalgebers dann ungünsigstenfalls schlechter oder garnicht läuft. Probiere es halt einfach mal aus.

Kommentar von TobiasEarly ,

Alles klar. Danke. Der Gangsensor ist ja auch noch zuständig für die Leerlaufleuchte. Wenn ich den Sensor von der CDI trenne, könnte es dann passieren, dass die Leerlaufleuchte nicht mehr aufleuchtet, wenn ich im Leerlauf bin?

Antwort
von fuji415, 57

Gn 125 E enddrosseln

Normale Lösung: Wo der Krümmer vorn in den Motor geht die beiden Imbusschrauben lösen - dann kann man den Krümmer leicht zur Seite schieben und eine Drosselscheibe kommt zum Vorschein (ca. 5cm). Diese entfernen und Krümmer wieder festschrauben.Dauert 5 min. ##Krümmer=Rohr zw. Auspuff u. Zylinder.## 2.Variante(selten): Die schwarze Verbindungsmuffe zw. Vergaser u. Zylinder austauschen. (Im Laden 30 Euro )

Finger weg von der CDI einheit dann ist die Zündung bei viel Pech hin 

Gangsensor-Tuning 

http://www.gsxr-fieber.de/html/gsxr-tuning.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community