Frage von Claudia3500, 101

Frisch verliebt und fremdgehen?

Hallo, ein Bekannter von mir verhält sich im Moment komisch und ich kann ihn einfach nicht verstehen. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Er hat sich Anfang des Jahres nach über 30 Jahren von seiner Frau getrennt. Kann ich verstehen und fand es in Ordnung, allerdings kam er gleichzeitig mit einer über 30 Jahre jüngeren Püppi an. Das sollte die neue Liebe sein. Er kannte sie schon länger und hätte sich jetzt verliebt. Das ganze hielt ein knappes dreiviertel Jahr. Jetzt hat er die nächste am Start, ungefähr sein Alter, und angeblich die Frau fürs Leben. Mit der könne er sich eine Zukunft vorstellen. Gleichzeitig macht er aber mit einer wieder wesentlich jüngeren Frau rum, die er auch schon länger kennt. Kann ein Mann frisch verliebt sein und gleichzeitig mit einer anderen ins Bett gehen? Ich denke, wenn man frisch verliebt ist hat man nur Augen für den anderen und möchte jede Sekunde mit ihm verbringen. Da sind andere doch total egal. So geht es mir zumindest. Er meint er könne die neue Liebe ausblenden, und außerdem möchte er ja nur noch einmal mit der anderen schlafen. Er hätte ja soviel Nachholbedarf... Ich hab ihm gesagt, dass ich ihm seine Verliebtheit nicht abkaufe und die neue Liebe unter solchen Umständen und mit seiner Einstellung nicht lange halten wird. Wie seht ihr das???

Antwort
von thlu1, 26

Also ich kann da nur für mich sprechen, schicke aber vorweg, dass ich in einer lang anhaltenden Beziehung lebe. Nehmen wir mal an es käme zur Scheidung, bräuchte ich erstmal eine Weile, bis ich überhaupt etwas neues anfangen würde, weil die zurück liegenden Jahre ja nicht plötzlich ungeschehen sind. Um danach überhaupt wieder von der Liebe meines Lebens reden zu können, müsste erst mal einiges passieren, bis ich wirklich wieder so ein Vertrauen aufbauen würde und eine zweite Ehe würde ich für mich erstmal ausschließen.

Dennoch kann man sich ja verlieben, warum nicht, aber austoben müsste ich mich jetzt nun wirklich nicht und genau danach sieht es mir gerade aus.

Antwort
von Gustavolo, 22

Claudia:

Biografie eines Jägers: : Mit Brachialgewalt nachholen. Angeblich Verpasstes auskosten. Stets mehrgleisig fahren. Tempo erhöhen. Mit der Zeit weniger wählerisch werden (schliesslich nimmt ja auch die eigene Attraktivität ab). Unzufriedernheit nimmt zu. Angst eskaliert. Sprung von der Brücke.

Antwort
von Katie27, 41

da denken die Personen so vielfältig sie sind auch alle verschieden drüber. Die meisten sind (mutmaße ich einfach mal) sicherlich deiner Meinung, aber es gibt auch Menschen die für Monogamie nicht gemacht sind oder sich uU langweilen. Für mich klingt das ganze nach Wechseljahren, die bekannte Midlifecrisis bei Männern mittleren Alters. Diesen Ablauf schildern viele und auch in meinem Umfeld konnte ich das schon ein bisschen ähnlich beobachten. Nun ist die Frage wie man damit umgeht. Da dein Bekannter aber der "Täter" ist, kannst du nichts anderes als ihm beratschlagen dass er so unter umständen die Neue Frau verlieren wird. Was er letztendlich aber riskiert und aufs Spiel setzt ist ganz allein seine Sache und einmischen solltest du dich da nicht, sofern es dich nicht betrifft. Er muss selbst lernen welche Konsequenzen sein Handeln hat, und du hilfst ihn schon in dem du ihn darauf aufmerksam machst, aber mehr kannst du nicht tun. Männer in den Wechseljahren verhalten sich vermutlich ähnlich wie Schwangere...man weiß ja auch nicht warum man da Heulattacken hat ;-)

Kommentar von Katie27 ,

aber als Freundin oder Bekannte wenn du Zeit mit ihm verbringst oder auch nur wenig würde ich ihn das schon.

Antwort
von GiannaS, 34

Er hat sich 30 Jahre lang untergeordnet und jetzt macht er, was er für richtig hält...

Ich denke mal, er muss sich jetzt erstmal die "Hörner" abstoßen (ja, geht auch noch in diesem Alter) bevor er (vielleicht) wieder bereit ist ist ein langfristige monogame Beziehung einzugehen!

Antwort
von Kittylein16, 29

Er war lang verheiratet und holt jetzt viel nach.

Aber er ist nicht ehrlich. Zwei Frauen ist unfair. Auch,wenn er nur noch einmal mit ihr schlafen will. Das hat die Ältere nicht verdient. Und wird es wohl auch nicht mit machen. Und dann ist er der Dumme.

Es geht ihm wohl erstmal nur um Sex und nicht allein sein.

Irgendwann kriegt er sich hoffentlich ein und findet eine, die wirklich zu ihm passt. Vom Alter her und sonst auch.

Ich habe das selbst erlebt. Ein Mann wurde Witwer und nahm sich erstmal eine viel jüngere Frau. Ich habe es null verstanden. Er hatte keine Gefühle, sie war jung und hübsch. Nach einiger Zeit war es vorbei. Sie war unglücklich, merkte, daß ich ihm wichtiger bin. Wir haben diese Krise gut überstanden. Inzwischen hat er Gefühle für mich. Für mich war es nicht leicht.

Antwort
von Joschi2591, 34

Offensichtlich schließt Du von Dir auf andere, in diesem Fall auf Deinen Bekannten.

Das ist immer falsch, denn jeder Mensch tickt anders, und verstehen kann man andere Menschen ohnehin selten.

Was der Bekannte da macht, ist nichts besonderes und kommt häufig vor.

Natürlich können Männer verliebt sein und trotzdem Sex mit anderen Frauen haben. Das ist ein uralter Hut und wohlbekannt.

Also warum darüber wundern?

Antwort
von Claudia3500, 19

Ich verstehe das er sich austoben will, aber ich verstehe nicht wie er es macht.

Naja, er wird schon irgendwann aufwachen....

Antwort
von Charlybrown2802, 33

mitlifekrise, der weiß nich was er will und ist ...anzgesteuert

Antwort
von Unknownugh, 19

Vielleicht eine midlifecrisis?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community