Frage von tobi294, 73

Franchisegebühr Baumarkt?

Weiß jemand was man an Eintrittsgebühr / monatlicher Gebühr bei einem Franchise-Baumarkt (Obi, Hagebau ect.) zahlen muss. Wie hoch sind die Investitionskosten insgesamt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FranchisePORTAL, 70

Hallo tobi294,

ich habe mal recherchiert. Tatsächlich veröffentlichen weder OBI noch Hagebau ihre Konditionen für ihre Franchise-Konzepte. Beide sind aber nach wie vor aktive Franchise-Systeme. Der OBI-Gründer, Herr Manfred Maus, hat sich in der deutschen Franchise-Wirtschaft stets um faire Franchise-Praktiken bemüht und ist bis heute Ehrenpräsident des Deutschen Franchise-Verbands.

Solltest du ernsthaftes Interesse an einer Partnerschaft haben, solltest du die Systeme/Unternehmen direkt kontaktieren und im Laufe der sich anbahnenden Franchise-Partnerschaft würden dir dann selbstverständlich die entsprechenden Zahlen erläutert. Bei Baumärkten muss man natürlich alleine aufgrund der Standortgröße mit einer eher hohen Investition rechnen. Die laufenden Lizenzgebühren oder Franchisegebühren hingegen dürften sich im "normalen" Bereich halten, also etwa zwischen 5 und 10 Prozent des Umsatzes. Eine extra Werbegebühr ist nicht unüblich, das wird aber von jedem Franchise-System anders gehandhabt. Hier kannst du News zu Baumärkten im Franchising und andere Systeme finden: http://www.franchiseportal.de/wcms/binary/Server.dll?MfcISAPICommand=Article&...

Viel Erfolg!


Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 60

Meines Wissens nach publiziert Obi die Konditionen nicht. Eigentlich verständlich. Zumal es vermutlich nicht nur um reine Franchise-Gebühren gehen wird. Das bekannteste sind wohl Umlagen für Werbung.

Die Aufwendungen für einen Markt dürften je nach Größe und ob Eigentum oder Miete stark schwanken.

Meine Vermutung ist, dass man da in einem schnell 8-Stelligen-Bereich liegt. Markt, Einrichtung, CI wie Werbetafeln usw., Kassensystem, Stapler und nicht zu vergessen Warenerstbestückung.

Allgemeine Daten zu den Kalkulationsgrundlagen erhält man so frei meines Wissens nach nicht. Die einzige Publikation, die ich zu dem Thema kenne kostet zwischen 3.900 und 4.200 Euro. Da sind allerdings auch Großmärkte enthalten und es geht nicht nur um Deutschland. Aber bei so einer Investition ist vielleicht es auch ganz angemessen, wenn man sich europäisch informiert.

Antwort
von DerBeraterprofi, 53

Hallo Tobi,

die Kosten um bei einem Franchisegeber "mitspielen" zu dürfen sind sind ganz unterschiedlich.

Viele Anbieter haben auf Ihren Seite dasTheme Franchise mit eingebunden. Idealerweise kannst du dich direkt an die Unternehmen wenden.

In der Regel kommen folgende Kosten auf Dich zu:

Kapital:
✔Gesamtkapitalbedarf (inklusive Eigenkapital) 
     über Bank,- und staatliche Fördermittel finanziert
✔ Eigenkapital (mindestens 20%)

Gebühren und Umlagen:
✔ einmalige Lizenzgebühr
✔ monatliche Franchisegebühr 
✔ Image-Werbung-Umlage

Natürlich sind die Kosten abhängig vo Erfolg und Bekanntheitsgrad des Franchisegebers.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten