Frage von rallyfleck, 85

Frage zu Ölwechsel an einer Yamaha YZF R125?

Hallo,

ich werde bald 16 und habe vor mir die Yamaha YZF R125 neu zu kaufen. Den Ölwechsel wollte ich selber machen. Jetzt habe ich ein paar fragen: Ich kaufe das Motorrad neu also mit 0 km. Laut Serviceheft soll man den ersten Ölwechsel bei 1000 km machen. Ist es nicht sinnvoller ihm früher zu machen, gerade in der Einlaufphase ? Erhöht dies die Lebensdauer des Motors? Und die 2. Frage : Ich werde aus der Yamaha Anleitung nicht ganz schlau. In welchen Intervallen (abständen) muss man den Ölfilter wechseln ? Un die letzte Frage: Kann ich das Castrol Power 1 10W-40 Motorradöl bedenkenlos verwenden ?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Lg

Antwort
von motorbike24, 73

Hey, habe selbst eine r125 und mache die ölwechsel auch selbst. Allerdings habe ich die erste Inspektion bei Yamaha machen lassen (100€). Ich wechsle den Ölfilter bei jedem Ölwechsel, da ich nicht viel davon halte das komplette Öl zu wechseln aber den schmutzigen Filter drinzulassen. Musst ihn aber laut Yamaha nur alle 6000 km wechseln(Wartungsplan im Handbuch). Die erste Inspektion kannst du auch schon bei 900 oder weniger km machen, das hat aber keinen nutzen für die Lebensdauer. Einzigster Nachteil ist das deine Garantie verloren geht beim selber machen, sparst aber auch viel Geld

Lg und viel Spaß beim fahren

Antwort
von fuji415, 85

Man sollte sich doch an die Vorgaben halten , nur machst Du nur eine Wartung selber ist deine Garantie zum Teufel ,den dann gibt es nichts ohne Kosten da kann dir der Motor nach dem Ölwechsel hochgehen den zahlst Du den voll selbst da wird nicht erstattet  . Da keine (Service) Wartung in der Werkstatt stattgefunden hat . Verfällt der gesamte Anspruch . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten