Frage von THEBookWriter2, 266

Wie kann man fotorealistisch zeichnen lernen?

Hallo an alle Künstler da draußen! Ich zeichne sehr gerne und habe schon lange das Ziel Fotorealistisch zeichnen zu können. Mir fehlt jedoch die Zeit/Geld an einem Malkurs teilzunehmen. Mein Bild ist noch ziemlich weit weg von dem was ich mir vorstelle. Hat jemand Tipps was man anders machen könnte damit alles etwas "echter" wirkt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Failea, 151

Also ich glaube du bist allgemein auf einem ziemlich guten Weg! Letztendlich müsstest du dich denke ich mehr auf Details konzentrieren (zb Falten in der Kleidung, allgemein feiner zeichnen, und Kontraste erhöhen. Das heißt, noch richtig dunkle Stellen einfügen (entweder sehr weichen Bleistift oder wirklich mit einem schwarzen Buntfstift, Pastelstift o.ä.), und bewusst mehr Highlights setzen. Für Highlights entweder das Papier "sauberer halten" (ich kann das auch nicht gut *haha*), oder mit weißen Stiften/flüssiger Farbe/Radierern etc nacharbeiten. Für das alles ist es vielleicht Hilfreich, ein größeres Papier zunehmen, oder nicht gleich eine komplette Szenerie zu zeichenen sondern vielleicht kleinere Ausschnitte. Hyperrealistische Künstler malen oft auf riesigen Leinwänden und malen häufig auch nur das Gesicht o.ä. 

Theoretisch es gibt es noch den Weg, dass du nur punktuell fotorealistisch zeichnest, aber halt die "richtigen" Stellen wählst und den Blick auf diese Bereiche lenkst. Lovis Corinth macht das Beispielsweise. Auf den ersten Blick wirkt das Bild relativ realistisch: 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d7/Lovis_Corinth_010.jpg

Bei genauerer  Betrachtung stellst man aber fest, dass viele Bereiche wirklich nur "hingerotzt" sind. Letztendlich ist nur das Gesicht ziemlich Detailreich gearbeitet, der Blick wird direkt darauf gelenkt. Konzentriert mans ich aber auf beispielsweise das karierte Hemd, wirken die banalen Striche darauf ziemlich banal. Die Gesamtwirkung ist aber dennoch eher realistisch. 

Kommentar von THEBookWriter2 ,

Danke! :)

Antwort
von Morikei, 115

@Failea hat das schon sehr gut beschrieben.

Ich würde dir als Tipps mit auf den Weg geben, auf sehr großem Papier zu zeichnen. A2 z.B. Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht (obwohl ich nicht fotorealistisch zeichne), dass glattes Papier sich dafür besser eignet als grobes.

Man braucht auf jeden Fall Bleistifte in verschiedenen Härten, ich habe sogar gesehen, dass Künstler mit schwarzen Buntstiften/Polychromos arbeiten.

Wenn ich fotorealistisch zeichnen wollen würde, würde ich mit kleinen Sachen wie Augen, Gesichtspartien und Händen anfangen. Ich denke, so kann man sich am besten voran arbeiten um irgendwann einen ganzen Körper zu zeichnen.

Das Bild im Anhang ist übrigens hammer, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du diese Technik irgendwann drauf hast! :)

Kommentar von THEBookWriter2 ,

Danke :) Gestern sind meine 150 Prismacolor Farben angekommen. Mal schauen was draus wird. Wegen dem Papier: kennst du irgendwelche Marken? Wo man solches Papier herbekommt (Welcher Laden)?

Kommentar von Morikei ,

Leider nein, ich arbeite mit Aquarellfarben, bin also nicht aus dem fotorealistischem Bereich.

Falls du niemanden findest, der dir weiterhelfen kann, probier doch einfach mal Papier aus. 

Wenn ich in der Situation und auf der suche nach glattem Papier wäre, würde ich entweder zu einem A3 Poster greifen, welches man in Drogerien und Supermärkten bekommt, oder mal in einem Laden für Künstlerbedarf vorbei schauen, die können einen da gut beraten. :)

Antwort
von pipepipepip, 109

Stärker Hell Dunkel Schattieren. Also sowohl weiche als auch harte Bleistifte verwenden

Kommentar von THEBookWriter2 ,

Gut danke. Habe erst vor kurzem die richtigen Stifte gekauft. Das Bild oben habe ich nämlich nur mit einem Druckbleistift 0,5mm gezeichnet. Werde beim nächsten Bild darauf achten :)

Antwort
von Roxy1980, 103

Hallo, mit AKVIS Sketch software kannst du Fotos in realisitsche Zeichnungen umwandeln: http://akvis.com/de/sketch/index.php

Das Programm arbeitet als eigenständige Anwendung sowie als Plugin.

Kommentar von Morikei ,

Ich glaube das ist nichts, wonach der/die Fragesteller/in gesucht hat.

Manche Leute zeichnen heutzutage noch richtig, statt einfach irgendwas abzupausen oder umzuwandeln. ;)

Kommentar von Roxy1980 ,

Es ist doch klar :) Aber solche Programme können dabei helfen, ein Bild aus einem völlig anderen Winkel zu betrachten und sich inspirieren zu lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community