Fliegenmaske fürs Pferd?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo, 

ich würde erstmal schauen, ob deine Pferdchen überhaupt unter Fliegen leiden. Und wenn ja, dann wie. Manchmal hilft es die Hottis mit Kokos - und/oder Schwarzkümmelöl einzureiben. 

Ansonsten  tendiere ich dann eher zu einem Fransenband. In meinem alten Stall haben die Pferde die Fliegenmasken nämlich immer runter gemacht. Es allerdings nicht immer geschafft und es hing recht schief über´s Gesicht und unten war quasi offen. Wenn sich darin dann Fliegen verfangen, dann kann sich das Pferd erschrecken und der Zweck ist letztlich nicht erfüllt. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von beglo1705
28.06.2016, 08:04

Kann mich nur anschliessen. Fransen sind besser und effektiver, als diese Alienhäubchen. 

2
Kommentar von AlisaRu
28.06.2016, 10:23

Kann mir auch vorstellen dass es unter so einer Maske schneller zu Entzündungen kommt, wenn es darunter warm und feucht ist. Das freut die Bakterien.

1

Es gibt tatsächlich Pferde, für die sind Fliegenmasken eine Lösung - das sind dann die, die tatsächlich empfindlich sind und nervös werden, wenn ihnen was in die Ohren oder an die Augen krabbelt. Doch ich vermute mal, dass das eher die Ausnahmen sind.

Mein Stute trägt zur Zeit notgedrungen so ein Dings, weil sie sich am Auge verletzt hat und vor allem auch grelles Licht ausgeschlossen werden soll - und sie findet ihre Darth-Vader-Haube grässlich. Sobald der Tierarzt das Go gibt, wird sie glücklich sein, das blöde Ding nicht mehr tragen zu müssen. Und wir haben schon eine, die die Ohren freilässt und wirklich gut sitzt.

https://www.amazon.de/Fliegenmaske-Insektenschutzmaske-Ohrenausschnitt-Kunstfell-unterlegt/dp/B00280E4M0/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1467104379&sr=8-5&keywords=fliegenmaske+mit+uv+schutz

Aber jetzt bitte mal eine dringende Frage:

WARUM SCHNEIDET DA JEMAND SCHÖPFE AB????

Das ist ja im Prinzip Körperverletzung. Fast so, als würde jemand den Schweif abscheren. Man nimmt den Pferd die Möglichkeit der natürlichen Abwehr. Das geht gar nicht. Ich würde schlichtweg austillen,wenn das jemand bei meinen Pferden täte!

Die vorgeschlagenen Fransenhalfter würde auch ich Dir erst mal empfehlen.  Ich tippe mal, dass 99% der Pferde damit zufriedener sind als mit irgendwelchen Masken.

Kommentar von sukueh
28.06.2016, 11:22

Genau so eine Maske trägt unser Pferdchen auch.

Unsere Stute trägt solche Dinger schon seit Jahren, völlig gelassen, lässt sich gut auf- und absetzen ohne Probleme. Schwitzt nicht drunter und will sie auch nicht loswerden.

In dem einen Jahr, wo wir es mal wieder ohne probiert haben, landete die Dame postwendend in der Klinik. Da wir bzw. die TA nicht sagen können, woran ihre Anfälligkeit für diese starken Augenentzündungen herkommt, kommen wir um das Ding einfach nicht drum rum.

0

Ich kenne viele Pferde die kaum Schopf haben und auch keine Fliegenmaske brauchen. Vergiss die Fliegenmaske.

Wie kommt jemand dazu einfach an den Pferden herumzuschnippeln?

Oha. Von "gut meinen" kann da doch keine Rede sein! An meinen Pferden, wenn sowas vorkäme, würde ich Anzeige erstatten. Da ist es dann aus mit Nachbar oder sonstigem. Der darf ja auch nicht einfach an meinem Auto rumschrauben, nur weil ihm das grade so einfällt!

So schützend ist der Schopf wirklich auch nicht. Viele Pferde haben so gut wie gar keinen Schopf, z.B. unser eines Warmblut. Und Zebras oder relativ ursprüngliche Rassen wenn Du Dir anschaust, gehen da auch ziemlich leer aus, wenn sie nicht grade aus sehr nördlich gelegenen Regionen stammen. Sie brauchen einen Schweif, aber da reichen ein paar Fransen und das andere ist "Modezucht" des Menschen.

Fliegenmaske würde ich keinesfalls ohne Grund aufziehen, denn mein Pferd musste mit Grund neulich eine tragen - und ich war heilfroh, als ich ihn wieder auspacken durfte: Der Schopf litt drunter, die Haut litt drunter, er war im Gesicht völlig klatschnass geschwitzt und schwitzt sonst wenig und er wusste wahrscheinlich noch 5 Gründe, warum er deutlich zu verstehen gab, dass er sie nicht aufsetzen wollte.

Wenn ein Schutz nötig ist (mein Pferd reagiert allergisch auf etwas, was bei der Heuernte frei wird - Insekt oder Samen oder so), dann hab ich lieber Fliegenfransen, die ohne Halfter zu verwenden gehen, denn das Halfter birgt ja schon wieder die Gefahr, hängen zu bleiben. Gummizelle können wir ihnen ja nicht bauen und wollen wir auch nicht.

Nun, ich würd mir die Nachbarin mal zur Brust nehmen was das eigentlich soll. Was hat sie an deine. Pferden rumzuschnibbeln bitte?

Ansonsten würde ich auch Fransen nehmen. Mit diesen Hauben sehen Pferde oft nicht so gut und neigen ggf zur Schreckhaftigkeit, was eine Gefahrenquelle darstellen kan. 

Fransen wären mir auch im ersten Moment lieber allerdings müssten wir dabei den ganzen Tag das halfter anlassen. Und das im berg zudem ist mir ein halfter rund um die Uhr zu gefährlich da sich mein kleiner mit dem Halfter erhängt hat als ich ihn von der Weide reinholte

Kommentar von Sallyvita
28.06.2016, 11:25

Wenn die Maske gut sitzt, kann ein Pferd unter Umständen auch genau so hängen bleiben, wie an einem Halfter. Das Ding geht dann mit Glück aber vielleicht ehr auf. Am Halfter erhängt? Wie schrecklich! Das tut mir auch im Nachhinein total leid, wenn ich so etwas lese!

1

Von Masken hielt ich selber nie was...sind schon unangenehm, wenn ich sie mir selber vors Gesicht halte, obwohl ich Farben sehe. Pferde sehen Farben nur arg begrenzt (glaube, wirklich definieren können sie nur rote und grüne Töne, irgendwie so war das ;) aber erinner mich icht genau) und damit ists ja noch weniger. Wenn, dann hatten wir mal so Fransen...auch nicht der Burner , aber naja, viel mehr Frage ich mich, wieso eure Nachbarn meinen, dass sie bei euren Pferden Friseur spielen dürfen? Würde ich an die Decke gehen. Die können sich die Pferde angucken, mit den Fingern an den Pferden haben sie nix verloren, auf der Weide selber schon gar nichts, und mit der Schere? Und dann noch am Kopf? Wenn das Pferd in dem Moment dann wegen ner Fliege zappelt, ist schnell n Auge aufgespießt.

Kommentar von Salomchen
28.06.2016, 22:39

Gelb und Blau wars :-) also habe ich gehört. Kann ja mal mein Pferd fragen :-)

1

Wir benutzen für unsere Freiberger-Stute schon seit Jahren Fliegenmasken, da sie leider extrem empfindlich auf Fliegen reagiert und immer eine extrem heftige Bindehautentzündung bekommt.

Wir benutzen am liebsten die Modelle ohne zusätzliche Fransen über die Nase und ohne Ohren - die Fransen über der Nase mag sie nicht und sie hat keine Probleme mit Fliegen in den Ohren.

Die Fliegenmasken lassen sich ohne Halfter aufsetzen und halten eigentlich recht gut.

Und wie die anderen schon gesagt haben, die Nachbarn würde ich mir mal zur Brust nehmen. Ungefragt an anderer Leute Pferde herumschneiden.... Was fällt denen ein und was hätte passieren können. Wenn deine Pferde ohne Halfter auf der Koppel stehen, kann man die ja noch nicht mal zum Pony schneiden festhalten.

Kommentar von Andrea275
28.06.2016, 11:00

Welche Marke würdest du denn empfehlen

0

Es kommt auf das Wetter an, aber schaden kann es nicht  eine Fliegenmaske zu besitzen.  Ich  kaufe meistens  immer für  die Saison 2 Stück, solte eine mal beim Spielen kaputt gehen.

Es gibt aber auch Pferde die keine Maske brauchen. 

lass Dich im Fachhandel beraten. Die Auswahl ist gut, und manchmal sieht man was, dass einem auf Anhieb gefällt.

Fliegensprays am Kopf sind nicht zu empfehlen, da das Zeugs auf keinen Fall in die Augen kommen sollte.

Was möchtest Du wissen?