Frage von xMarkusHx, 226

Excel - Meldebestand, brauche DRINGEND Hilfe?

Hallo,

ich lerne für meine Zwischenprüfung, komme aber bei folgender Aufgabe nicht weiter, ich blicke da einfach nicht durch und weis auch nicht welche Formel ich benutzen sollte.

Im Anhang ist ein BIld der Excel-Datei zu finden.

Aufgabe: "Prüfen Sie mit einer Funktion, ob der Meldebestand erreicht worden ist. Bei Erreichen des Meldebestandes zeigen Sie die zu bestellende Menge in einer neuen Spalte an, ansonsten bleibt die Zelle leer."

Vielen Dank im Voraus!

Gruß, Markus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jackie251, 162

das geht hiermit

=WENN(G2<=F2;E2-G2;"")
Kommentar von xMarkusHx ,

Vielen Dank!

Kommentar von Jackie251 ,

danke für den Stern

Antwort
von Plautzenmann, 138

H=WENN(G=F, E-F, "")

Zum selber lernen:

http://stackoverflow.com/questions/18768020/if-statement-how-to-leave-cell-blank...

Kommentar von LuckyStrikeSlv ,

Müsste man beim deutschen Excel nicht die Fkt. WENN benutzen? Oder gehen die englischen Befehle auch? Bin grad nicht am PC, sonst hätt ichs getestet. Ich glaube nämlich, dass beim Tippen von IF nix kommt.

Edit: Ahja, die anderen sagens au scho :)

Kommentar von Plautzenmann ,

Oh pardon, ich arbeite an einem englischen OS, verdammte Globalisierung :D

Kommentar von ShitzOvran ,

und wenn der Meldebestand unterschritten ist, ist alles wieder gut? ;)

Kommentar von Plautzenmann ,

Nein, meine Formel behandelt nur den Fall, dass der Meldebestand erreicht wird, wie auch in der Aufgabe gefordert.

Prüfen Sie mit einer Funktion, ob der Meldebestand erreicht worden ist.

In der Praxis wäre es natürlich sinnvoller, kleiner gleich zu vergleichen.

Kommentar von Jackie251 ,

Damit legst du aber "Meldebestand erreicht" sehr eigenartig aus.
Ein Meldebestand ist im der Lagertechnik immer der BEREICH in dem die Lagerfüllung nötig ist. Der Meldebestand ist daher der gesamte Bereich der unter einer Grenze liegt und nicht nur exakt die Grenze.
So sehen das auch alle technischen Warnsystem. Zb gehen in einem PKW die Tankfüllungwarnung, oder Temperaturwarnungen ab einem MELDEPUNKT an, aber nicht wieder aus wenn die Temperatur weiter steigt oder weiterhin Treibstoff verbraucht wird.

Das "erreicht" ist nicht als "ist er genau an diesem Punkt" sondern als "hat er mindestens diesen Wert erreicht" zu verstehen.

Kommentar von Plautzenmann ,

Fühlst du dich jetzt besser?

Kommentar von Plautzenmann ,

Also, wenn DEIN Auto mit Excel-Funktionen arbeitet, würde ich mal den Hersteller ernsthaft kontaktieren :D Ein PKW arbeitet nicht mit Excel-wenn-Funktionen, sondern mit Logiken à la Simulink. Da passieren zwar auch lediglich logische Abfragen, aber das große Ganze ist um Einiges komplexer.

Kommentar von Jackie251 ,

Eine Wenn Abfrage ist eine Mathematische Prüfung, das hat zunächst gar nichts mit Excel zu tun. Daher ist meine Aussage auch völlig unanhängig von der verwendeten Software. Wichtiger als zu wissen welche Betriebssoftware ein Auto einsetzt, wäre es daher auch meiner Sicht zunächst mal zu verstehen was ein Meldebestand ist. Bist du dann bis dahin mitgekommen?

Kommentar von Plautzenmann ,

Info am Rande: Eine Wenn-Abfrage ist eine logische Prüfung.

Aufgrund einer Excel-Frage von deinem hohen Ross auf anderen herabzusehen, ist sicher eine Eigenschaft, die du dir ganz groß in dein Poesiealbum schreibst, oder? Zu einem guten Menschenkenner oder gar zu einem humanistisch orientierten Menschen scheint dich das aber nicht zu machen...

Ich hoffe, dass du dir selbst auf die Erinnerung des heutigen Tages noch viele schöne Nächte bereiten kannst ;) du hast es mir heute so richtig gegeben! 

Hochachtungsvoll,

Plautzenmann

Antwort
von ShitzOvran, 128
=WENN(G2<=F2;F2-G2+1;"")

Wenn der aktuelle Bestand kleiner oder gleich dem Meldebestand ist, soll die Differenz zum Meldebestand + 1 ausgegeben werden. Die "+1" deshalb, da meiner Meinung nach, bei 2000 schon eine Meldung Bestellmeldung ausgegeben werden soll. Also müssen mindestens 2001 vorhanden sein, damit es keinen Alarm gibt.

Wenn ich falsch denke und es nur um das Unterschreiten geht, dann natürlich ohne +1 und gleich

=WENN(G2<F2;F2-G2;"")



Kommentar von Jackie251 ,

Da ist was durcheinander in deinen Gedanken.

Die Bestellung wir bei einen Bestand von 2000 bereits ausgelöst, da die Prüfung 2000 <= 2000 mit "wahr" beantwortet wird

nur warum sollte man dann 20.000 - 2.0000 + 1 = 18001 Seiten bestellen!?

+1 ist daher unnötig

Kommentar von ShitzOvran ,

Wer sagt, dass der Höchstbestand erreicht werden muss? Ich beziehe mich nicht auf Spalte E... ich erreche lediglich die Differenz um nicht mehr im Meldebestand zu sein.

Wenn bei erreichen des Meldebestands wieder bis zum Höchstbestand aufgefüllt werden soll, dann hast du natürlich recht.

Kommentar von Jackie251 ,

Es ergibt doch keine Sinn bis zum Meldebestand auffüllen zu wollen.

Bzw was soll die Spalte "Höchstbestand" aussagen, wenn man diese Zahl nicht verwendet? Der Höchstbestand der seit bestehen der Firma mal erreicht wurde?
Was hätte man von der Info?

Antwort
von mrDoctor, 102

Versuchs mal für Zelle H2 mit:

=WENN(G2>F2;"";E2-G2)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community