Frage von simbas110, 91

Ex-Freund bedroht mich, habe ihn angezeigt, War das richtig?

Hallo zusammen! Also, ich habe vor 2 Wochen mit meinem Freund nach 4 Jahren Schluss gemacht, weil ich keine Gefühle mehr für ihn hatte. Er konnte das überhaupt nicht verstehen und hat mir Vorwürfe gemacht - dabei war ich nur ehrlich und fair. Auf jeden Fall hat es dann damit angefangen, dass er mir gedroht hat, wenn ich mit einem Jungen schlafe oder ich feiern gehe und er das rausbekommt er in der Lage wäre meine Mutter und mich zu töten. Er lauert jeden Tag vor meinem Haus und hat sogar gedroht meine Unterwäsche Bilder, die ich ihm zum 3 jährigen geschenkt habe iin der ganzen Stadt zu verteilen. Ich habe ihn ehrlich nicht mehr wieder erkannt. Und irgendwann hatte ich so eine Angst, das ich zur Polizei gegangen bin und ihn angezeigt habe. Im Nachhinein habe ich komischerweise ein schlechtes Gewissen, weil ich meinen Ex-Freund anzeige & das viele bestimmt nicht könnten. Es ist auch schwer für mich, es war meine erste große Liebe & wer möchte da schon solche Erfahrungen machen. Muss ich ein schlechtes Gewissen haben oder war es richtig? Vielen Dank schonmal :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LiselotteHerz, 90

Das war völlig richtig, dass Du ihn angezeigt hast; hätte ich auch gemacht. Er bedroht Dich und Deine Familie und hat bereits jetzt schon angekündigt, dass er Dich stalken möchte. Durch einen gerichterlichen Beschluß kann festgelegt werden, dass er sich künftig nicht mehr Dir oder Deiner Wohnung nähern darf, Ich hoffe mal, dass dieser Fall eintritt. Es gibt inzwischen glücklicherweise für Stalkingopfer auch Hilfe vom Weißen Ring und von Selbsthilfegruppen; hier ein Link dazu

https://www.google.de/search?q=stalking+beratung&ie=utf-8&oe=utf-8&g...

Alles Gute für Dich. lg Lilo


Antwort
von UweKeim, 91

Es war definitiv richtig!

Egal ob er dein Ex-Freund ist und ihr euch jahrelang geliebt habt. Er darf dir nicht drohen und dich so behandeln. Es war das einzig richtige, ihn anzuzeigen bzw. zur Polizei zu gehen. Hab kein schlechtes Gewissen und sei froh, wenn das alles vorbei ist :)

Antwort
von simbas110, 56

Danke für diese schnellen Antworten! 

@grau1337, es war mein erster Freund, wie hätte ich erkennen sollen wie er nach einer Trennung drauf ist, wenn er sonst immer liebevoll ist?

 Das meiste was ich bereue, dass er mich immer wie sein Eigentum behandelt hat - ich durfte nie feiern gehen! Und ich habe es mir so lange gefallen lassen, irgendwann ist auch mal Schluss! & wenn er jetzt keine Konsequenzen zieht, dann wird er das bei jeder Freundin wieder machen & das will ich keinem sonst zumuten. 

Er gibt jetzt zwar seit 2 Tagen Ruhe, auch wenn er die Anzeige erst am Dienstag bekommt, wer weiß wann er mir das nächste mal droht! Irgendwann muss er lernen mit einer Trennung auf normale Art und Weise umzugehen. Zumal er jedes Wochenende sehr viel Alkohol trinkt, wer weiß was er da sonst so plant. 

Antwort
von ertugrul28gs, 61

Ruf die Polizei wegen ruhestörung,drohung und ggf. Körperverletzung weil er dich fertig macht

Antwort
von Annelein69, 55

Ich kann mich der Meinung der Anderen nur anschliessen.So etwas muß man direkt im Keim ersticken.Insofern war es das einzig Richtige.

Antwort
von Kandahar, 71

Nein, du musst kein schlechtes Gewissen haben. Das hat er sich selbst eingebrockt, du hast dich nur völlig zu Recht gewehrt.

Antwort
von Mignon2, 64

Deine Anzeige war richtig. Eine Trennung ist kein Grund für Morddrohungen. Immerhin ist auch deine Mutter in Gefahr.

Antwort
von nordseekrabbe46, 49

da war genau richtig, sowas gehört sich nicht, Du bist nicht sein Eigentum

Antwort
von Virginia47, 18

Das war definbitiv richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten