es soll in den Kamin ein Edelstahl Rohr gesetzt werden im Keller mit Reinigungsklappe.Muss da was aufgestemmt werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

aber sicher, es wird im Keller eine neue Schornsteintür verbaut, dort wo der Ofen steht muss der Anschluss hergestellt werden, sollte am Boden auch eine Tür sein, wird diese selbstverständlich auch geändert; damit sind wir bei 3 Öffnungen

Wird am Boden keine Tür benötigt, kann der Schornstein vom Dach eingebracht werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Kamin groß genug ist, dann nicht, nur das Loch für die Reinigungsklappe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht, nur für die Anschlussöffnung und die Reinigungsöffnungen (Türchen), ansonsten wird der von oben eingeschoben. Aber warum Edelstahl und kein Kunststoff? Ist es kein Brennwertgerät?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal wird das Rohr von oben in den Schacht geführt und abgelassen.

Möglicherweise muss dort, wo der Ofen steht und das Abgas in den Schacht führt, gestemmt werden. Das kann man aus der Ferne schlecht beurteilen.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man benötigt im Keller etwas über einen Meter freien Zugang zum gemauerten Zug. Hier müssen die Steine entfernt werden. Die 1m-langen Edelstahlrohre werden dann dort im gemauerten Rauchgaszug ineinander geschoben und nach oben gedrückt, bis zum ersten Rauchgasanschluss für die Feuerstätte. Dort kann ebenso verfahren werden (Öffnung des Zuges und hineinschieben der Rohre) oder man misst die Rohrlänge vorher aus und platziert des Anschlussstück schon im Keller in das Edelstahlrohr.

Die Abstandshalter nicht vergessen, dass sich das Rohr im Zug zentriert und möglichst nicht an den Wänden anliegt. So werden Ausdehnungsgeräusche des Rohres minimiert.

Im Keller wird das Stück mit der Reinigungsklappe platziert und der Zug überall wieder fachgerecht vermauert. Wegen der Wärmeausdenhnung muss sich das Edelstahlrohr im Schacht frei bewegen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt wohl auch von den BEdingungen vor ort ab, aber wahrscheinlich schon.

Bei uns waren das abernur ein paar Steine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?