Frage von Lanalove17, 149

Erkennt man unterschied zwischen Einnistungsblutung und richtiger Periodenblutung?

Hallo. Meine Periode ist heute 13 Tage überfällig,letzten monat bekam ich meine 'periode' , naja ich dachte es wäre meine Periode. Habe aber nun das Gefühl ich wäre schwanger. Ich hatte vor 2 Monaten ungeschützten petting mit meinem freund,sein penis war an meiner scheide aber er ist nicht in der Nähe meiner scheide gekommen. Vielleicht kam aber etwas Lusttropfen dran. Bin noch jungfrau. Den ungeschützten petting hatten wir am 29.03 und am 30.03. Danach kam meine periode am 19.04. Könnte das noch die Einnistungsblutung sein oder war das schon meine periode? Denn es liegt schon etwas Zeit dazwischen,eigentlich dauert die Einnistung doch nicht so lang. Meine Periode ist jetzt 13 Tage überfällig und im Internet lese ich dass man trotz periode schwanger sein könnte. Hab nun total angst dass dies der fall ist. Habe auch ein paar Symptome,weiß aber nicht ob ich mir die einbilde oderso. Hab Haarausfall,ab und zu stechen im Unterleib und scheide,sehr müde. Ein Familienmitglied verstarb vor einem Monat,vielleicht habe ich deshalb auch inneren Stress aber bleibt die periode dann so lang aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isebise50, Community-Experte für Periode, Schwangerschaft, schwanger, 63

Die Dauer ist eines der wesentlichen Unterscheidungsmerkmale von Einnistungsblutung und Periode.

Üblicherweise hält eine Einnistungsblutung nur zwei (bis maximal vier) Tage an. Die Menstruation hingegen zieht sich mit durchschnittlich vier bis sieben Tagen in der Regel etwas länger hin.

Ein weiterer Unterschied: Während die Blutmenge bei der Periode zu Beginn meist schwächer ist, dann in den ersten beiden Tagen zunimmt und schließlich wieder abnimmt, ist die Menge der Einnistungsblutung in der Regel gleichmäßig auf einem sehr schwachen Niveau.

Häufig ist sie sogar so schwach, dass kein Blut aus der Scheide austritt, weshalb viele Frauen von der Blutung gar nichts mitbekommen.

Außerdem ist das Blut meist hellrot und nicht wie bei der Menstruation eher dunkelrot bis bräunlich.

Eine Frau kann nur schwanger werden, wenn Spermien mit genügend Samenflüssigkeit direkt in ihre Scheide gelangen, also in ihr inneres Geschlecht, oder wenn sie oder ihr Partner genügend ganz frisches Ejaklulat an den Fingern hat und den Scheideneingang damit berührt oder die Finger in die Scheide einführt.

Spermien sind ausgesprochen empfindlich. Sie sind nur in ihrer Flüssigkeit bewegungs- und überlebensfähig und sterben an der Luft in wenigen Minuten ab. Sie können auch nicht den Oberschenkel hochklettern oder sich durchs Schamhaar kämpfen und brauchen ausreichend Samenplasma, um den langen Weg durch die Scheide, den Muttermund und die Gebärmutter in den Eileiter zu schaffen.

In der Regel kann Petting also nicht zu Schwangerschaft führen!

Außerdem ist eine Periodenblutung von normaler Dauer und Stärke ein sehr sicheres Zeichen dafür, nicht schwanger zu sein!

Aber schon in der Schule wird den Schülern fälschlicherweise vermittelt, dass ein "regelmäßiger" Zyklus 28 Tage lang sein sollte. Das ist aber nur ein Durchschnittswert, kaum eine Frau funktioniert wie ein Uhrwerk und bei weit über der Hälfte aller Frauen schwanken die Zykluslängen innerhalb eines Jahres um mehr als 7 Tage.

Dies ist nicht ungewöhnlich und ein Menstruationszyklus von 21 bis 35 Tage gilt immer noch als regelmäßig.

Zudem beeinflusst das Alter den Zyklus einer Frau maßgeblich. Gerade in den ersten Jahren nach dem Einsetzen der Periode sind Zyklusschwankungen normal.

Die Periode kann sich auch durch psychische oder körperliche Belastungen wie beispielsweise Stress, Reisen, Leistungssport, anstehende wichtige Entscheidungen oder familiäre Ereignisse verschieben oder sogar ganz ausfallen.

Was durch derartige Stressoren auf hormoneller Ebene passiert, ist noch nicht vollständig aufgeklärt. Man geht jedoch davon aus, dass solche Situationen Fehlfunktionen im Nervensystem auslösen können, die sich auf die Regulation der Hormone auswirken.

Wenn die Periode weiter auf sich warten lässt (was bei der zumeist unbegründeten Sorge um eine Schwangerschaft nicht unüblich ist), würde ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) ein zuverlässiges Ergebnis liefern.

Alles Gute für dich!


Kommentar von isebise50 ,

Vielen Dank für deine Auszeichnung Lanalove17!

Antwort
von Philinikus, 53

Mache doch einfach einen Test.

Ich schätze aber, dass deine Periode wegen dem Stress ausbleibt oder sich verschiebt.
Es gibt übrigens über 100 Gründe weshalb die Periode zu früh, zu spät, schwächer, stärker oder gar nicht kommen kann. Dazu gehört, wie schon gesagt, Stress, Krankheit, Über- oder Untergewicht, radikale Diäten, Schlafmangel, Medikamente oder einfach ein zartes Alter. Ich würde mir an deiner Stelle keinen Kopf machen.

Damit es auch in Zukunft nicht zu einer ungewollten Schwangerschaft kommt, nutze Verhütung (auch beim Petting). Es kann immer mal was schief gehen und ein Kondom ist um einiges günstiger als ein Kind.

Du kannst einen SS-Test auch beim Frauenarzt durchführen lassen. Der kann dich dann auch nochmal beraten und evtl. Fragen klären. Wenn du magst, bekommst du da auch ein sicheres Verhütungsmittel.

Hast du noch Fragen?

Alles Gute! :)

Antwort
von experience123, 55

Ich hatte keine einnistungsblutung. Dem Internet ist zu entnehmen das man da kein Unterschied merkt. 

Deine Periode verzögert sich vielleicht einfach nur.

Kauf dir doch ein test 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community