Frage von nixeingefallt, 335

Entlüften der Heizung ging völlig schief!?

In diesem Plastikteil in das man den Schlüßel zum entlüften steckt ist etwas abgebrochen, nun kann ich das Wasser nicht mehr zum anhalten bringen außer natürlich durchs abstellen des Wassers... Meine Frage: Kann ich iwie anders dafür sorgen das das Wasser aufhört zu laufen außer einen Klemper kommen zu lassen oder den Haupthahn zugedreht zu lassen?

Antwort
von Herb3472, 226

Hier ein Foto von einem Heizkörper mit Ventilen - oben das Thermostatventil, unten das Rücklaufventil. Auf dem unteren Absperrhahn (=Rücklaufventil) ist eine sechskantige Zierkappe aufgeschraubt, die muss man herunternehmen, wenn man das Ventil abdrehen will.


Kommentar von Herb3472 ,

Hat's funktioniert?

Kommentar von nixeingefallt ,

Freund kommt morgen

Antwort
von newcomer, 222

wenn der Heizkörper beim Ab- und Zulauf Schieber hat mach diese zu dann wird Wasser gestoppt. So bleibt Rest vom haus wenigsten warm

Kommentar von Herb3472 ,

Wenn sie nicht weiß, was ein Ventil ist, wird sie schon gar nicht wissen,was ein Schieber ist.

Antwort
von BigLittle, 157

Der Haupthahn wird Dir nicht helfen, denn der ist für das Trinkwasser und das steht mit dem Heizkreislauf nicht in Verbindung. Du kannst nur das Thermostatventil auf die niedrigste Temperatur stellen, wodurch der Zulauf abgesperrt wird und an der Rücklaufverschraubung kannst Du nach dem Abschrauben der Abdeckung die Rücklaufverschraubung zudrehen und damit den Rücklauf ab zu sperren. Nun meine Frage zur Heizung. Hast Du eine Etagenheizung oder eine Zentralheizung? Wenn Du eine Etagenheizung hast, dann schraub das Entlüfterventil aus dem Heizkörper und geh damit in den nächsten Baumarkt und hol Dir anhand des Musters ein neues Entlüftungsventil. Das kannst Du dann einfach in den Heizkörper einschrauben. Dann die Heizung wieder auffüllen, entlüften und die Heizung wieder anschalten, die Du heute noch abschalten solltest. Wenn Du eine Zentralheizung hast, dann hast Du ein mittelschweres Problem, das Dich sicher dazu bringt, das unseelige wilde Entlüften sein zu lassen. Du hast mit Deiner Entlüftungsaktion die gesamte Heizung auf Deiner Etage und der darüber außer Betrieb genommen. Morgen früh rufst Du den Hausmeister und erklärst ihm die Geschichte. Wenn es bei Euch keinen Hausmeister gibt, dann mußt Du es morgen als Erstes dem Vermieter beichten. Alles Gute!.

Kommentar von nixeingefallt ,

Ist schon lange wieder repariert und es ist mein eigenes Haus, nix Vermieter

Kommentar von BigLittle ,

Dann sei froh und sei das nächste Mal vorsichtiger!

Antwort
von herakles3000, 124

Du must nicht den hauptwasserhahn absperren den das wasser aus den heizköpern ist nicht damit angeschloßen sondern  kommt aus dem kessel und wen du oben wohnst kanst du zb etwas druck ablassen um morgen den Heizungsbauer eine Neues Enlütungsteil einbauen zu lassen oder du stellst die heizung ganz aus.Wohnst du unten kanst du nichts machen außer jemanden anzurufen.Fals der tip von herb nicht funktioniret oder möglich ist.!.

Antwort
von Herb3472, 157

Wenn der Heizkörper eigene Absperrventile beim Zulauf und beim Ablauf hat, kannst Du damit vorübergehend das Problem lösen. Ansonsten gibts nur die von Dir schon genannten Möglichkeiten.

Kommentar von nixeingefallt ,

Hast du zufällig ein Photo wie diese Absperrventile aussehen ? 

Kommentar von Herb3472 ,

Dazu brauchst Du kein Foto. Du hast oben am Zulaufrohr ein (Thermostat-)Ventil, mit dem Du die Temperatur regeln kannst. Das ist das Zulaufventil, das drehst Du ab bis auf Anschlag.

Und dann gibt es möglicherweise - wenn Du Glück hast - im Ablaufrohr unten am Heizkörper auch noch ein Ventil, einen Hahn, den Du mit einem Vierkantschlüssel, einer Zange oder einem ähnlichen Werkzeug abdrehen kannst.

Wenn unten am Ablaufrohr nix zum Abdrehen ist, dann bleibt nur der Klempner.

Antwort
von syncopcgda, 125

Der Kreislauf des Heizwassers hat keine Verbindung zum Kaltwasser, außer wenn Wasser aufgefüllt werden muss. Das Schließen des Haupthahns wäre also sinnlos.Wenn sich das Entlüftungsventil nicht mehr schließen lässt, muss der Heizkreis entleert und der Heizkörper abgeklemmt werden.  

Kommentar von nixeingefallt ,

Und wieso läuft es nicht mehr seitdem ich den Haupthahn abdrehte?

Kommentar von Herb3472 ,

Welchen Haupthahn hast Du denn abgedreht?

Kommentar von nixeingefallt ,

wasser

Kommentar von syncopcgda ,

Ja, das wäre sehr interessant zu wissen, offenbar ist der Begriff "Haupthahn" unklar.

Kommentar von nixeingefallt ,

ich habe den abgedreht der dafür sorgt das ich klo spülen kann, das ich baden kann und co und seitdem strömt nichts mehr auf des heizkörper

Kommentar von syncopcgda ,

Das ist für mich ein Mysterium sondersgleichen.

Antwort
von Centario, 114

Möglicherweise kannst du mit großer Vorsicht das Teil mit einer Flachzange oder ähnliches Werkteug fest drehen.

Kommentar von nixeingefallt ,

Das werde ich morgen mal einen Freund bitten ich habe sowas nicht... Man kann doch bestimmt ne Wasserrohrzange nehmen, oder?

Kommentar von Centario ,

Besser ist dann eine Wasserpumpenzange, aber eben sinnlich oder was du geschrieben hast ist glaube ich doch das gleiche

Kommentar von nixeingefallt ,

Das machen  wir dann morgen mal :)

Antwort
von fremdgebinde, 128

Und man kann wirklich überhaupt nicht mehr drehen? Versuch es vielleicht nochmal mit einem Schraubenzieher. (Kein Kreuz-)

Kommentar von nixeingefallt ,

Das mache ich mal eben schnell

Kommentar von nixeingefallt ,

Bringt leider überhaupt nichts

Kommentar von fremdgebinde ,

So ein Müll... Naja, dann wüsste ich jetzt außer professioneller Hilfe keine Lösung. Wie konnte das denn überhaupt passieren? Bist du abgerutscht?

Kommentar von nixeingefallt ,

Schlüßel reingesteckt, normal gedreht, wollte zudrehen ging nicht mehr, in Keller und Wasser abgedreht dann habe ich mir eine andere Heizung im Hause angesehen und dann bemerkt das in dem in das ich den Schlüßel steckte nun ein silbernes Teil fehlt nach dem Schlüßel nutzen 

Kommentar von Herb3472 ,

Steckt das silberne Teil, das jetzt fehlt, vielleicht im Schlüssel, oder ist es zu Boden gefallen? Dann brauchst Du es nur wieder hineindrehen!

Kommentar von nixeingefallt ,

Ich sehe mal nach... im Schlüßel steckt nichts... Freund kommt morgen, sieht sich das an..ich komme hier nicht weiter, danke euch allen für eure Mühe :) 

Antwort
von JanRuRhe, 106

Schick mal ein Foto von der Bruchstelle.
Hat die Heizung im Rücklauf ( unteres Rohr) einVentil sitzen?
Drehe den Thermostaten zu.

Kommentar von nixeingefallt ,

Am unterem Rohr befindet sich etwas das wie eine dicke Mutter aussieht.. Habe nichts zum knipsen 

Kommentar von newcomer ,

Schutzkappe dort abdrehen und Ventil schließen

Kommentar von JanRuRhe ,

Richtig. Die Überwurfmutter ist eher Zierde. Das Rücklaufventil tropft immer etwas wenn es nicht ganz auf oder ganz zu ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten