Frage von bleistift123456, 279

Wann nimmt man die Endung n oder m?

Er brachte sie mit einem ablehnendem Blick zum Schweigen. oder Er brachte sie mit einem ablehnenden Blick zum Schweigen. ?

Mit dem n und m am Ende komme ich immer durcheinander. Worauf muss ich da achten?

Antwort
von PWolff, 216

Mit einem ablehnenden Blick

Die deutsche Sprache ist in diesem Punkt etwas unregelmäßig. Der Deutsche mag keine Häufungen von Wörtern, die auf -m enden und lässt deshalb alle folgenden Wörter auf -n enden, sobald klar ist, dass es sich um einen Dativ handelt.

Merke: das Dativ-m erscheint in einer Folge von adjektivartigen Wörtern nur bei dem ersten.

Wenn man aus stilistischen Gründen den Artikel weglässt (das ist hier möglich), erscheint das m wieder:

Er brachte sie mit ablehnendem Blick zum Schweigen.

Kommentar von PWolff ,

Gerade fällt mir auf, dass im Merksatz selbst dieses Phänomen auch auftaucht: "bei dem ersten (Wort)"

Kommentar von bleistift123456 ,

Vielen Dank! :-)

Antwort
von Kaenguruh, 168

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, nach neuer Rechtschreibung wird parallel dekliniert. Es müsste dann also heißen "mit einem ablehnendem Blick".

Kommentar von Kaenguruh ,

Ich glaube aber inzwischen, dass das doch nicht stimmt. Ziemlich sicher bin ich mir allerdings, dass das mit der parallelen Deklination  für aufeinander folgende Adjektive gilt.

Antwort
von ralarai, 192

Ne mit M
Du sagst ja "...mit eineM ablehnendem Blick..."
Das "m" in dem Wort "einem" ist quasi das signal dafür , das es das Adjektiv dann mit m am ende geschrieben wird.
"

Antwort
von Niss13, 163

Ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber ich glaube mit n :D

Kommentar von bleistift123456 ,

Ja, das glaube ich auch. Danke! :-)

Kommentar von Niss13 ,

Kein Problem :P

Antwort
von zabine66, 150

...mit 'n' !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community