Endstufe kaputt wegen Stromaggregat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Endstufe kann, wie jedes andere elektrisch betriebene Gerät auch, durch Überspannung beschädigt werden.

Was mit dem Generator passiert, wenn er höher dreht, weiss ich nicht. Möglicherweise liefert er eine zu hohe Spannung.

Die Gerätesicherung der Endstufe soll auslösen, wenn in der Endstufe ein Defekt auftritt. Da Elektronik aber schneller durch Überlastung Schaden nehmen kann, als eine Sicherung durchbrennt, ist dieser Schutz nicht zuverlässig.

Es kann also durchaus sein, dass der Verstärker durch Überspannung beschädigt wurde und die Sicherung nicht ausgelöst hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobo8869
11.11.2016, 18:07

Danke schonmal für die Antwort. Nach dem Steckdoseneingang kommt ja der Trafo und dann nach weiteren sicherungen später ein Gleichrichter und meines Wissens ein Dreiecksgenerator. Sind denn auch spannungsregler verbaut? Oder wird dann der Dreiecksgenerator sofern einer drin ist defekt sein? Dann würde die Endstufe ja auch an gehen aber keinen ton erzeugen können soweit ich weiß......

0

gegrillt durch Überspannung ... man betreibt einen seht starke Anlange nicht einfach an einem 0815 Aggregat ... du bräuchtest Sowas wie einen Strom-Puffer + Schutzschaltungen 

Fast alle Aggregate sind nur für Glühbirnen usw. ausgelegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobo8869
11.11.2016, 18:04

Das muss ja nicht direkt ein 0815 aggregat sein. Ein bass ist nunmal sehr kurz da kann ein aggregat was nicht gerade für starke kurze ströme gedacht ist nicht so schnell die drehzahl erhöhen. Ich wollte jetzt auch nicht Kondensatoren für 230V einbauen da die um einen z.B. 400 W Bass auszugleichen schon einigen an Farad haben müssen...

1