Frage von michelle0606, 18

Elektronegativität - wohin zeigt der Pfeil?

Hallo, also Francium ist ja das elektropositivste Molekül und Fluor das elektronegativste Molekül.

Also wenn ich jetzt H-Cl hätte, dann wäre ja H positiv und Cl negativ. Geht der Pfeil dann von H nach Cl oder von Cl nach H? Und warum?

Vielen Dank jetzt schon mal

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 17

H<Cl
Der Pfeil ist dort dicker, wo die Elektronendichte höher ist.

Ich würde dir jedoch empfehlen den Pfeil nur dann zu zeichnen, wenn wirklich nach ihm gefragt ist. Pfeile (bzw. eigentlich heißt es "Keile") werden in der Chemie vorwiegend benutzt um ein Molekül räumlich korrekt darzustellen.

Kommentar von michelle0606 ,

Der Pfeil soll eher verdeutlichen, welches Molekül vom Anderen angezogen wird. also ob H von Cl angezogen wird oder andersrum

Kommentar von musicmaker201 ,

Das ist quatsch. Zumal du das nicht sagen kannst, da sich beide Atome gegenseitig anziehen.
Der Pfeil soll in diesem Kontext die Verteilung der Elektronendichte aufzeigen.

Ich persönlich halte von dieser Schreibweise jedoch nichts. Besser ist es m.M.n. die Partialladungen mit einem kleinen Delta und der jeweiligen Ladung (+/-) zu kennzeichnen.

Antwort
von AbusiveCookie, 17

Lithium ist das Elektropositivste

Kommentar von michelle0606 ,

Wie kommst du darauf? Francium hat eine Elektronegativität von 0.7 und Lithium eine von 0.98 . Und die Elektronegativität nimmt doch von rechts nach links und von oben nach unten ab. also hat doch Francium die geringste elektronegativität und ist somit das elektropositivste Molekül ... oder?

Kommentar von musicmaker201 ,

Lithium ist nicht das elektropositivste Element.


Bitte nicht Elektronegativität mit elektrochem. Standardpotential vertauschen. Das sind zwei verschiedene Sachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community