Frage von HikageSumino, 104

Einen Tag wegen psychischen Problemen krankschreiben?

Hallo zusammen, Seit Tagen geht es mir wieder total schlecht, ich bin total in der down phase. Ich bin Antriebslos, lustlos, grundlos dauergestresst und total fertig. Es war schon ein kampf heute in der schule zu sitzen. Jetzt ich meine frage kann ich mich so ungefähr einen Tag wegen meiner depressionen krank schreiben lassen? Ich wollte heute eigentlich auch noch zum Arzt aber ich wusste nicht ob man wegen so was krank geschrieben werden kann und falls dann nicht wollte ich keine unenschuldigte fehl stunde riskieren bei der ich beim arzt sitze und warte.

Antwort
von auchmama, 58

Ohne Arzt gibt es auch keine Krankschreibung und ob eine nötig ist und für wie lange, kann nur ein Arzt entscheiden!

Bitte bedenke auch, dass Du mitten in der Pubertät steckst und somit gibt es für all Deine Befindlichkeitsstörungen eine ganz normale Erklärung!

Auch die Pubertät geht irgendwann vorbei. Alles Gute bis dahin....

Kommentar von Busverpasser ,

Es ist nicht immer nur die Pupertät. Freitod ist die häufigste Todesursache unter Jugendlichen nach Unfällen... :-(

Kommentar von auchmama ,

Klar! Und nach dieser Deiner Recherchen, ist nun jeder der nen schlechten Tag hat, hochgradig depressiv oder was?

Ich weigere mich, dass das Wort Depression in der heutigen Zeit genauso oft verwendet wird wie Schnupfen!

Eine echte Depression ist eine sehr ernste Erkrankung! Diese wiederum kann nur ein Arzt feststellen und nichts anderes steht in meiner Antwort!

Man muss also nicht alles gleich in den düstersten Farben ausschmücken. Vielleicht solltest Du das bei künftigen Kommentierungen auch mal VORHER berücksichtigen!

Danke!

Kommentar von HikageSumino ,

Das es ohne einen Arzt kein krankschreiben gibt ist mir bewusst.. 

Ja und diese "ganz normale" Erklärung ist ein traumatisches Erlebniss mit Folgen einer prosttraumatische Belastungsstörung und Depressionen . Also einfach an meiner pupertät wird es leider gottes wohl nicht liegen, aber danke ^^..

Kommentar von auchmama ,

Bist Du denn deswegen in Behandlung? Wenn ja, dann wird Dir Dein Arzt das sicher auch attestieren können und dieser Arzt schreibt Dich bei Bedarf auch krank!

Kein Mensch zweifelt daran, dass bei Dir eine Erkrankung vorliegt! Und wenn Du in Behandlung bist, dann müsstest Du die Vorgehensweise eigentlich kennen! Oder? Zumindest ist dann IMMER Dein behandelnder Arzt, der einzig richtige Ansprechpartner!

Kommentar von HikageSumino ,

Ja ich bin in Behandlung deswegen aber das man sich deswegen von der Arbeit oder schule krankschreiben darf würde mir nie gesagt 😅

Kommentar von auchmama ,

Wenn man krank ist dann ist man krank! Und wenn der Arzt es für nötig hält, wird man selbstverständlich auch krank geschrieben, wenn man psychisch erkrankt ist. Egal ob man zur Schule geht oder in der Ausbildung ist!

Allerdings kann nur ein Arzt krank schreiben. Falls Du bisher nur bei einem Therapeuten in Behandlung bist, der kann nicht krank schreiben!

Antwort
von sozialtusi, 35

Für einen Tag macht das in dem Fall überhaupt keinen Sinn. Die Situation löst sich ja nicht in Luft auf. Wenn, dann wird daran gearbeitet, die Situation langfristig zu lösen.

Kommentar von HikageSumino ,

Das ist mir klar das es sich nicht in Luft auflösen wird. Ich bin ja auch in Therapie und arbeite an diesem Problem, nur momentan macht mich diese down phase platt und ich kann einfach nicht in der schule sitzen, weil es mir alleine schon schwer fällt aus dem Bett zu kommen und mich vernünftig fertig zu machen für den tag. Und damit ich nicht wieder unendlich fehlstunden habe wie davor die Jahre , will ich auch nur so ca. einen Tag mal zu hause bleiben um vllt mal zeit haben etwas runter zukommen.

Kommentar von auchmama ,

Sorry, aber ein einziger Tag bringt da gar nichts!

Sprich mit Deinen Eltern und Deinem behandelnden Arzt und denkt über einen stationären Aufenthalt nach. 

Noch bist Du in der Schule und könntest notfalls auch ein Jahr wiederholen. Wichtig und absolut vorrangig sollte sein, dass Du insgesamt stabil wirst und da wäre ein Tag Auszeit, wie ein Tropfen auf den heißen Stein!

Alles Gute für Dich

Antwort
von nevergrowup0, 41

Kannst du Aufjedenfall . Musst halt den Arzt davon überzeugen

Antwort
von Busverpasser, 61

Ja klar kannst du das! Geh zu deinem Arzt und besprich das mit ihm. Er wird dich verstehen und dir anbieten dich für ein paar Tage krank zu schreiben.

Das geht aber natürlich nur ab und zu, ansonsten müsstet ihr gemeinsam eine andere Lösung finden!


Kommentar von auchmama ,



Das geht aber natürlich nur ab und zu


Wenn jemand ernsthaft an depressiven Verstimmungen leidet, dann wäre das der schlechteste Rat!

Sollte hier eine derartige Erkrankung vorliegen, so gehört ein Patient damit in Behandlung und nicht einfach nur mal hier und da ein paar Tage zu Hause bleiben, um sich dem Leben zu entziehen!

Und genau das wird auch ein verantwortungsvoller Arzt vermitteln. Ansonsten hat er seinen Beruf verfehlt!

Kommentar von Busverpasser ,

Und genau das kann sie ja mit dem Hausarzt besprechen. Hier ging es darum, ob man prinzipiell vom Hausarzt bei derartiger ERkrankung kank geschrieben werden kann und hier herscht ein ganz klares ja.

Und außerdem ist sie Schülerin. Soll sie mit Depressionen in die Schule gehen und vlt. ihre Noten versauen und noch depressiver werden. Prima Rat! ;-)

Ich selbst bin wegen psychischer Probleme in Behandlung. Wenn ich wirklich man ein extremes Tief habe, bringt es nichts auf Arbeit zu gehen. Dort muss ich mich konzentrieren und das kann ich so nicht.

Dann gehe ich zum Hausarzt, der über das Problem weiß und er schreibt mich krank. Das letzte mal war ich an einem Mittwoch und die Ärztin fragte, ob bis zum übernächsten Freitag (1,5 wochen) ok ist. Ich sagt es reicht erstmal bis zu diesem Freitag, weil du hast schon Recht - Struktur ist gut und man sollte es nur im NOTFALL nutzen.

Kommentar von auchmama ,

@Busverpasser - dann lies Dir doch bitte die obige Frage nochmals Wort für Wort durch! Hier geht es um 1 Tag krank schreiben wegen Depressionen. Was bitte sollte denn ein einziger Tag bringen?

Und dann lies Dir einfach mal die Antwort von @sozialtusi durch.Mit wenigen Worten eigentlich alles gesagt! Oder?

Und wenn jemand noch in der Schule ist, wäre es doch die beste Gelegenheit das Problem langfristig anzugehen. Nach der Schulzeit wird der Stress nicht weniger und dann sollte man doch erst mal grundsätzlich dafür sorgen, dass man wieder stabil wird - da hilft ein Tag aber gar nichts :-/

Kommentar von Busverpasser ,

Manchmal hilft es schon, wenn man weiß dass man auch mal für einen Tag das Laufrad verlassen kann. In ambulanter psychiatrischer Behandlung bekommen Angstpatienten mit Panikattakten oft ein Notfallmedikament (Benzodiazepine). Das darf man wirklich nur im Notfall nehmen, da es schnell abhängig macht. Oft ist es so, dass das bloße Wissen um das Medikament und das es im Falle einer Panikattake wirk, haben die Patienten schon oft gar keine Attaken mehr und müssen nie darauf zurückgreifen... ;-)

Und wenn sie zum Arzt geht um für einen Tag krank geschrieben zu werden, dann hält vlt. der Arzt eine längere Krankschreibung für sinnvoll und stellt auch eine Überweisung zum entsprechenden Facharzt aus.

Und ich leide selbst unter depressiven Phasen. Und auch in einer depressiven Phase fühlt man sich nicht immer gleich schlecht. Für mich ist es jeden Falls schon manchmal eine Entlastung für kurze Zeit krank geschrieben zu sein und mich wieder zu "sammeln"... ;-)

Kommentar von HikageSumino ,

oh jemand der einen versteht :) 

aufgrund das dieses Schuljahr mein letztes ist und ich in die pötte kommen muss um meinen gewünschten Abschluss zu schaffen möchte ich nur einen Tag fehlen da ich mir eine hohe zeit an fehlstunden nicht erlauben kann, weil ich schon 3 tage nicht da war. Ich muss mir eine Ausbildung suchen und es wird denke mal nicht so gut kommen wen da steht das ich wochenlang gefehlt habe. Und ich bin in therapeutischer Behandlung und ich denke auch mir reicht ein Tag um wie Busverpasser sagt sich einmal zusammeln, bisschen aufzubauen und dann weiter zu machen. 

Kommentar von auchmama ,

Und was machst Du dann in der Ausbildung bzw. in Deinem weiteren Leben? Immer mal wieder einen Tag fehlen?

Nach wie vor würde ich Dir vorschlagen wollen, dass Du insgesamt wieder stabil wirst. Aber das kann Dein Arzt wesentlich besser beurteilen als jeder hier im Internet!

Kommentar von Busverpasser ,

Sie ist doch bereits in therapeutischer Behandlung. Diese wird hoffentlich helfen. Was soll sie denn sonst nocht tun? Zudem gibt es Menschen die wegen Depressionen berentet werden müssen, weil eben keine Therapie hilft aber das ist recht selten...

...es ist doch genau so, wenn jemand Rückenschmerzen hat. Klar sollte man Rückentraining und physiotherapie dann machen, damit man möglichst keine Schmerzen hat, kommt es doch mal vor geht man zum Arzt.

Und die Frage war hier nicht, wie sie mit Depressionen durch ihr Leben kommen kann, sondern ob sie sich einen Tag krankk schreiben lassen lkann wegen Depression! ;-)

Antwort
von Ziege96, 48

Ja kannst du... übertreib halt ein bisschen beim Arzt

Kommentar von auchmama ,

Und was soll das Übertreiben beim Arzt bringen?

Schlimmstenfalls das irgendwann KEINER mit einer ernsten Erkrankung mehr erst genommen wird?

Denk doch das Ganze auch mal bis zum Ende koppschüttel

Kommentar von Ziege96 ,

Immer diese Goldwaage ;)

Kommentar von LittleMistery ,

auchmama hat aber Recht.

Kommentar von auchmama ,

Immer diese Goldwaage ;)

Weißt Du was @Ziege96, ich bin mir sehr sicher, dass auch Du in Deinem Leben an diese "Goldwaage" noch so manches Mal zurück denken wirst!

Es sind nämlich die Wenigen, die sich mit sowas durch Leben mogeln wollen und der Rest der Gesellschaft darf das dann ausbaden!

Kommentar von Ziege96 ,

Ich bin mir sicher das dieser Rat von dir gut gemeint sein soll, aber beim besten Willen... durch's Leben mogle ich mich nicht. aber meine Lebensgeschichte wäre hier fehl am Platz.  in diesem Sinne, gute Nacht ;)

Kommentar von auchmama ,

Es hat doch auch gar keiner behauptet, dass Du Dich durchs Leben mogelst! Wie kommst Du darauf, Dir den Schuh jetzt persönlich anzuziehen?

Mein Hinweis galt einzig, dass jeder durch "Mogler" irgendwann in seinem Leben Dinge hinnehmen muss, die er gar nicht verursacht hat und trotzdem mit den daraus resultierenden Konsequenzen leben muss.

Deine Lebensgeschichte wäre hier in der Tat fehl am Platz. Kannst ja ne eigene Frage stellen.

Ich hoffe Du hast gut geschlafen. Wünsche Dir einen entspannten Tag ;-)

Antwort
von LittleMistery, 39

Klar kann man wegen sowas krankgeschrieben werden. Wie alt bist du denn?

Kommentar von HikageSumino ,

Ich bin 17

Kommentar von LittleMistery ,

Das kann unter Umständen an der Pubertät liegen. Bist du in Therapie?

Kommentar von HikageSumino ,

Ja bin ich schon

Kommentar von LittleMistery ,

Wo läuft denn die Therapie und weiß dein Arzt, dass du in Therapie bist? Weiß die Schule davon oder deine Lehrer?

Kommentar von LittleMistery ,

Wie*

Kommentar von HikageSumino ,

Die Therapie läuft an sich ganz gut es ist ja alles auch schon deutlich besser geworden nur kommen ab und zu noch mal so downphasen. Diese ist jetzt leider wieder bisschen stärker und die dunklen Jahrezeiten jetzt, machen es natürlich auch nicht besser.. 😅Ja also zwei meiner Lehrer wissen davon und mein Hausarzt der mir die Überweisung geschrieben hat und mein kinderarzt auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community