Ein Bäcker backt 100 Brötchen, er nimmt 100 Rosinen damit in jedem Brötchen eine ist, in jedem e-ten Brötchen ist dann keine, in jeden x-ten Brötchen sind drei?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

zumindest läßt sich die Wahrscheinlichkeit dafür berechnen, daß in jedem Brötchen genau eine Rosine steckt.

Das Problem gleicht nämlich dem Geburtstagsproblem, also der Berechnung der Wahrscheinlichkeit, daß von k Personen keine zwei am selben Tag Geburtstag haben.

In Deinem Fall hätte das Jahr keine 365, sondern 100 Tage (die Brötchen) und die Personen sind die 100 Rosinen.

Die Wahrscheinlichkeit dafür, daß sich keine zwei oder mehr Rosinen dasselbe Brötchen teilen,
berechnet sich dann nach 100!/(100-100)!*100^100,
da (100-100)!=0!=1, also: 100!/100^100

allgemein: k Rosinen, n Brötchen:

n!/(n-k)!*n^k

Das Problem dabei ist, daß ein normaler Taschenrechner nicht so etwas wie 100^100 oder 100! berechnen kann. Da mußt Du Dich im Netz umtun, ob Du ein entsprechendes Programm findest.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willy1729
17.09.2016, 10:22

Da das erste Glied (oder das letzte) 100/100=1 ist, kannst Du natürlich auch 99!/100^99 rechnen. Ob's hilft?

Was gehen könnte, aber langwierig ist, ist die Rechnung 1/100*2/100*3/100*...*89/100*99/100

Vielleicht kommst Du so zum Ziel.

0

Da haste aber die Frage unglücklich formuliert.

Denn warum sollte in jedem e-ten Brötchen keine Rosine sein?

Du hast in der Frage nicht eingeschlossen, nach welchem System der Bäcker die Rosinen verteilt. Beispielsweise kann der Bäcker in jedes Brötchen eine Rosine stecken.

Dann hängt er noch ein Schild ins Fenster "Eulersche Brötchen sind leider aus!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wissen321741
17.09.2016, 07:43

↪meine eigene Antwort auf diese Frage

0

Genau drei oder mindestens drei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung