Frage von Helmchen,

Dürfen Männer auch Damenunterwäsche tragen

Was meint Ihr über Männer die gerne Damenunterwäsche anziehen zum Beispiel BH- Höschen- Stapse usw. Ist das normal oder krankhaft.

Antwort von gri1su,
11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nur, weil es nicht in die gängige Norm passt, soll es krankhaft sein? Jedem das Seine. Wem es gefällt, warum nicht?

Frauen tragen doch auch Herrenkleidung, und darüber regt sich Niemand auf.

Antwort von MacJohn,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wer, bitte, sollte das verbieten?

Antwort von susenmarin,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hallo

ich habe meinen mann auch schon damenwäsche gekauft für zu hause finde es spannent straps und höschen am manne

Kommentar von Helmchen,

Gefällt es Deinem Mann auch wenn er Damenwäsche trägt? Macht es ihm Spass.

Kommentar von susenmarin,

ja sicher sonnst würte er es nicht machen und es macht uns an rollentausch

Antwort von HerrLich,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es entspricht vielleicht nicht der Norm, ist aber sicher nicht krankhaft. Wenn es Spaß macht, bitte sehr.

Antwort von krauthexe,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jedem Tierchen sein Plaisierchen...wenns denn schee macht

Antwort von wandpilz,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

arg krankhaft.

Kommentar von sheela2011,

Normal ist das nicht, aber krankhaft?? Na ja jedem das seine und mir das meine.

Kommentar von Helmchen,

Warum arg Krankhaft wenn einer sich wohl fühlt warum nicht.

Antwort von Xantia,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Dürfen? Na es ist ja nicht verboten. Es gibt viele Männer, auf die Dessous einen starken Reiz ausüben, so daß sie es selbst mal probieren. Warum reagieren so viele Frauen so negativ darauf? Es ist doch nichts dabei. Und der Partner bleibt doch derselbe.

Antwort von Kabark,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich wollt's ja schon probieren, aber ich komme in die Teile meiner Holden ums Verrecken nicht rein. ^^

Kommentar von sheela2011,

Dann mußt Du dir eigene kaufen, in deiner Größe.

Kommentar von evistie,

Wir sprachen ja schon mal davon, dass Du eventuell vielleicht gewissermassen unter Umständen ein klitzekleines Bisschen abnehmen müsstest... :o) Dann klappts auch mit der Wäsche. Gib nicht auf! ;o)

Kommentar von evistie,

Da hörst Du's, kabark: Nur Mut! :o)

Kommentar von Helmchen,

Ich bin auch der Meinung wenn Du gerne Damenuntewäsche anziehen möchtest kauf Dir welche es ist keine Schande wenn ein Mann Damenunterwäsche kauft.

Kommentar von Kabark,

Danke für eure Kommentare. Ich mach' mich auf die Suche nach XXXL. :-)

Antwort von petraneu,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Für einige Frauen ist es sicherlich ungewöhnlich wenn Männer Damensachen tragen. Krankhaft ist es nicht und mit schwul sein hat das Tragen von Damensachen auch nichts zu tun. Normal ist, was jedem persönlich gefällt. Mein Mann ist auch Damenwäacheträger ,er sieht in verschiedenen Sachen richtig gut aus.

Antwort von RolfHoegemann,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ist gar nicht krankhaft - wenn es Spass macht, warum nicht? Ausserdem tragen auch viele Frauen gerne Männerunterwäsche - oft war Feinripp auch für Frauen sogar Top-Mode.... Oder auch Herrenhemden - die sind auch noch Mode für Frauen. Und was ist mit den Business-Anzügen für Frauen?

Antwort von Qetan,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jeder wie er mag, wer soll denn da ein Diktat verordnen?

Antwort von WolfRichter,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Normal ist das jedenfalls nicht.

Ob das krankhaft ist, vermag ich nicht zu beurteilen; ich bin kein Arzt. Ansonsten ist mir das egal: Ich muß es ja nicht zur Kenntnis nehmen.

Antwort von Supermann2012,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also ich trage keine Damenunterwäsche. Ich würde mir auch keine Röcke anziehen. Obwohl es mir als Mann durchaus stehen könnte ... Es kommt, wie hier viele schon erwähnt haben, auf den Körperbau an. Männer sind nicht patout unschön mit dicken behaarten Beinen und Bierbauch. Wer sich gesund hält, sportlich aktiv ist, auf seine Ernährung achtet und zusätzlich etwas für seinen Intellekt tut, bleibt nicht nur ganzheitlich fit, sondern ist von vornherein ästhetisch und hübsch. Ich trage z. B. gerne Damenstrumpfhosen, weil sie so bequem sind und im Winter beim Skifahren wärmen. Wenn man die entsprechenden ästhetischen Beine hat, kann es auch seinen Reiz haben, diese darin zu betrachten. Halterlose Damenstrümpfe haben den Vorteil, dass man als Mann auch bequem das Pissoir auf dem Männerclosed nutzen kann. Und viele Sprechen auch davon, dass der Mann dann kein Mann mehr ist, oder Baletttänzer keine Männer sind - ist totaler Schwachsinn! Es ist ganz einfach die Frage , wieviel Welt der Einzelne bei sich trägt. Wieviele tatsächliche Lebensrfahrungen, oder eben wie begrenzt viele sind.

Antwort von sven1376,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also ich trage auch sehr gerne Damenunterwäsche und das auch Täglich unter der Normalen Kleidung. Kauf mir meine Unterwäsche auch immer selber im Laden oder auch Online gerade da wo ich was Schönes finde. Trage auch gerne mal Kleider und Röcke, aber nur zu Hause. Dem Mut damit nach Draußen zu gehen habe ich noch nicht gehabt. Nachts schlafe ich meistens im Negligé. Und meine Verlobte gefällt es auch, haben auch schon beide die gleiche Unterwäsche und laufen so im Partnerlook.
Sie hat mir auch zu Weinachten eine schöne Corsage geschenkt.

Antwort von Anderssen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da spielt die Kindheit eine grosse Rolle. Ich musste als Knabe immer Mädchen -unterhöschen (meistens aus Henkelplüsch) tragen. Irgenwie ist mir dies geblieben und ich trage immer noch gerne altmodischen Damenjunterhosen, aber auch Büstenhalter und ganze Korsetts und fühle mich dadurch als lesbischen Mann.

Antwort von peter5959,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es ist nicht krankhaft, wenn ein Mann Strümpfe am Halter, Strumpfhosen oder BH bzw. Höschen trägt. Ich trage Strapsstrümpfe schon seit vielen Jahren und fühle mich wohl dabei. Tarnsocken trage ich keine und es ist mir egal, ob jemand meine Strümpfe sieht. Für mich sind Strümpfe und Strumpfhosen unisex.

Viele Grüße Peter

Antwort von Geraldine72,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also, ich war anfangs skeptisch. Ängstlich. Nur, ich find das Damenwäsche an männlichen Personen (Kinder, Erwachsene) nicht all zu schlimm ist. Ich finde es OK. Schließlich gibt es genug weibliche Personen, die im Alltag Männerkleidung tragen, warum dürfen dann Männer keine Damenkleidung tragen. Gleichberechtigung. Mann tut sich anfangs beim Outen in der Öffentlichkeit schwer. Aber wenn man es mal ausprobiert hat, will man immer öffter. Man fängt an, an sich veränderungen vorzunehmen, sich zu verbessern. Man sollte dabei nur ein sicheres auftreten haben, dann merken es die meißten nicht einmal.

Kommentar von Feldmann241255,

genau wie du es sagst.Man ist erst zögerlich und dann wird man sehr selbstbewusst,was andere schon bemerken und der größte Teil respektiert es.Viele die es bemerkt haben fangen sogar mit flirten an. cool

Antwort von autodidakt123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

jeder kann tun und lassen was er will - §1 der Menschenrechte (Straßenordnung, wollte ich schon sagen) - wenn dabei niemand anderer belästigt usw. wird. Also - auch ich trage Damenwäsche und einen tollen, sportlichen Rock. Ich bin nur zu feige, das auch in der Öffentlichkeit zu tun. Tja, leider. Trotzdem würde ich mich gerne so zeigen. Wer kennt Orte usw. wo wir uns hierzu treffen können? Für eine Antwort wäre ich Euch sehr dankbar. Alles Liebe und Gute für Euch, vor allen Dingen einen schönen, sonnigen Feiertag Gert autodidakt100 @ gmx. de

Antwort von Hasii,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Krank

Kommentar von sachsi,

Krank?? Wer ist krank, dass ist doch die Frage. Der, der sein Verlangen und seine Bedürfnisse auslebt ohne sich dabei von aussen herangetragenen und eher sinnlosen Zwängen unterzuordnet ist sicher weniger krank als der, der sich wie ein Sklave, wie ein willenloser Untertan ohne eigene Ideen den von Modemachern und Wäscheindustrie auferlegten Zwängen unterordnet und anzieht was ihm diese, ohne dessen Wünsche und Vorstellungen zu kenn, vorschreiben und der zu allem Übel nicht einmal toleriert, dass Andere den Mut haben, aus dieser Umklammerung auszubrechen, sich die Freiheit nehmen diese Zwänge zu ignorieren und Ihr Leben leben. Intoleranz, Verdrängen und Verschweigen waren noch nie hilfreich um Differenzen abzubauen. Darüber nachzudenken ist sicher hilfreicher.

Antwort von flippers,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hallo und gutentag eshat wohl niemand darunter zu leiden ,wenn mann miederhöschen oder korseletten trägt. frauen tragen ya auch anzüge oder hosen. ich grüße alle DWTs

Antwort von Frohnatur,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Was ist schon normal? Warum nicht, solange er die Wäsche nicht klaut und andere damit belästigt. Leben und leben lassen.

Antwort von WolfgangRothen,

Tag an alle, Ich bin auch ein Mann, der mit Vorliebe halterlose Nylonstrümpfe trägt und der sich auch schon so mit einem kurzen Rock in der Öffentlichkeit am Tag oder abends bewegt hat. Nicht nur an wenig frequentierten Orten. Ich war in Wiesbaden vor dem Kurhaus unterwegs und nachmittags, als ich nach Hause fuhr an der Autobahn Tankstelle oder wenn ich mal keine Zigaretten mehr hatte bin ich zur Tankstelle gefahren und habe mich versorgt. Ich habe mich auch nicht geniert im Kaufhof auf der Rolltreppe zu fahren. Oftmals trage ich auch keinen Slip unter dem Rock. Tut Euch keinen Kleidungszwang an! Frauen tragen ja auch Männerkleidung und genieren sich nicht! Kopf hoch! Wolfgang wünscht Euch viel Freude

Antwort von petergreen86,

Ich glaube, das ist eher was für "die vom anderen Ufer", was ich gar nicht negativ meine...

Antwort von Feldmann241255,

nein ich finde es ist ganz normal. Ich trage seit Jahren ausschließlich Damenhöschen und Mieder sowie Strumpfhosen und bewege mich im Schwimmbad oder auf der Arbeit beim umziehen ganz offen. Auch im Hotel wenn der Zimmerservice kommt verstecke ich mich nicht sondern laufe im Höschen weiter. Wichtig ist das man dazu steht und es ehrlich lebt mit seinen Gefühlen. Außerdem ist die Auswahl und der Tragekomfort viel größer und angenehmer. Mein Freund kauft mir sehr oft schöne Höschen und freut sich mit mir wenn ich sie anprobiere und reinschlüpfe. Ganz im Gegenteil, viele Männer die ich kenne als Gegner von DWT und Männern die sich mehr feminin fühlen, haben mit mir geflirtet und haben sich offenbart das sie es toll finden und mich sogar angebaggert.Ich fühle mich beim anziehen von schönen Höschen und Miedersachen sehr wohl und geborgen. Und das solltest du auch wenn es dir gefällt. Wenn du natürlich nur gefragt hast dann trifft es auf dich nicht zu. Aber ich sage nochmal: ES IST NICHTS ABARTIGES DABEI: Probier es mal aus und du wirst merken welch ein wahrmes wohliges Gefühl den ganzen Körper durchströmt.Liebe Grüße HJ

Antwort von Liandor,

Was bedeutet normal? Die Norm, was alle machen? Es ist nicht krankhaft wenn ein Mann gern Damenwäsche wie Hüfthalter oder BH trägt. Es ist nicht verboten und er schädigt damit niemanden. Es bedarf sicher einiges an Erklärung um diese Leidenschaft seiner Partnerin verständlich zu machen. Jeder soll anziehen, was ihm gefällt. Und es genießen, wenn er sich darin wohl fühlt.

Antwort von Feldmann241255,

nein!Ich trage selbst nur Damenschlüpfer und Nylonstrumpfhosen und fühle mich sehr wohl und geborgen darin.Selbst wenn ich in die Therme gehe und mich umziehe sagen sogar viele Männer:cool:Damenwäsche ist filigraner und einfach schön. Also völlig normal wenn man es will. Und vorallem nicht verstecken,sondern dazu stehen.

Antwort von jedermann76,

Also ich trage auch nur Damenslips, meistens Strings. Die Vorteile liegen doch deutlich: Man hat vielmehr Auswahl und die Sachen tragen sich auch viel besser auf der Haut. Preiswerter sind die Teile auch. Und bevor ich mir unanschauliche "lange Männer" für den Winter holen würde ziehe ich ein paar Leggins drunter, die sind erstmal schicker und ein gutes tragegefühl vermittel sie auch. Kaufen tue ich mir alles im Laden und bin auch noch nie schräg dabei angesehen worden.

Antwort von Busenfreun,

Hallo, ich wollte nur mal sagen das ich auch Damenunterwäsche trage bevorzugt Bh´s.Zur zeit trage ich einen Bh der Marke SKIN TO SKIN der ist super zu tragen und ich habe ihn von einer guten Bekannten und Sie weiß nicht das ich Ihren BH habe.Ich find das nicht so schlimm wenn Ihr möchtet könnt Ihr meine BH´bewunder unter dem Link http://www.facebook.com/album.php?aid=1149&id=100001127521204&l=de6500f2...

Antwort von ChristelF,

Typisch Mann...

darf mann das? Wer stellt denn die Regeln auf? Ihr Männer doch wohl. Frau fragt schon seit den 1920er Jahren zusehens weniger nach Eurer Meinung und zieht an was gefällt, passt und für Ansehen sorgen kann! Tu es und quatsch nicht drüber... Und Du wirst merken, es fällt keinem wirklich auf. Selbst aus dem DOB kannst Du Dir Dinge besorgen, die Dir vielleicht sogar um vieles besser zu Gesicht stehen, als die oft viel zu langweiligen eintönig Faden Männerklamotten. Und wirst wieder staunen, es merkt gar keiner - Du müsstest Dich vielleicht nur mal - wie alle Männer - von dem Distanzierungsdruck befreien der da lautet "ich bin doch keine Frau!" - ein Bett vorm Kopp macht noch lange keinen Mann, genauso wie ich mit meiner Jeans noch lange kein Mann sein kann oder wollte. Ciao

Antwort von Pantyboy,

Ich trage seit etwa drei Jahren ausschliesslich Damenslips. Dies hat folgende Gründe: 1. Bei den Damenslips gibt es enorm grosse Auswahl an Formen und Farben. 2. Ich liebe das Gefühl etwas weibliches an mir zu haben. 3. Meine Freundin weiss davon, wobei ich, wenn ich bei ihr bin nicht mit Spitzen verzierten Slips trage sondern ganz einfache aber auch weiblich aussehende Slips. 4. Was ich nicht trage das sind BH's und/oder Strapse. Ich kaufe meine Unterwäsche bei Grossverteilern. Bei Coop habe ich sogar noch eine persönliche Beraterin die von meiner Neigung weiss.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Schmuck selber machen 25 Schritt für Schritt Videos Schmuck selber machen Wann und wo zum ersten Mal Schmuck hergestellt wurde lässt sich heute nicht mehr genau feststellen. Ausgrabungen beweisen dass bereits im Altertum Schmuck gefertigt und gelötet wurde. Diese Technik hatte den Hauch einer geheimnisvollen Tätigkeit. Heute kennen wir die Geheimnisse der Schmuckherstellung und wenn wir sie Erlernen wollen kostet uns das viel Zeit und Geld da...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten