Frage von xxhope, 225

Dürfen Lehrer den Schülern verbieten auf die Toilette zu gehen oder ihnen sagen, sie sollen das Handy aufs Pult legen?

Und wer das Handy nicht vorne abgibt sie von der Schule zu verweisen

Antwort
von Kuhlmann26, 43

Weder das eine, noch das andere. Die vorsorgliche Abgabe der Handys kann nur auf freiwilliger Basis erfolgen. Grund: Es gibt keine Rechtsgrundlage für ein Handyverbot in der Schule; lediglich für ein Handynutzungsverbot. Somit kann weder der Besitz des Handys vorsorglich sanktioniert werden, noch kann die Weigerung, der Sanktion folgezuleisten, bestraft werden.

Der Sanktion - hier die Abgabe der Handys auf dem Lehrerpult - muss ein Vergehen vorausgegangen sein, zum Beispiel die Störung des Unterrichts durch die Handynutzung. Wenn Du Dich also weigerst, dass Handy beim Lehrer abzugeben, kann dieser nur von Dir verlangen, es auszuschalten und wegzustecken.

Nur bei Prüfungen und Klausuren darf das Mitführen eines elektronischen Gerätes (darunter fällt auch das Handy) verboten werden. Wenn man das Gerät nicht abgeben möchte, bringt man es an dem Tag am Besten nicht mit zur Schule oder steckt es so weg, dass es von niemandem gefunden werden kann.
Das gilt auch für den restlichen Schulaufenthalt nach der Prüfung/Klausur. Wird das Handy danach bei Dir entdeckt, kann der Täuschungsversuch auch noch im Nachhinein unterstellt werden.

Der Toilettengang darf auch nur während der Prüfungen/Klausuren verboten werden. Ansonsten nicht.

Gruß Matti

Antwort
von D3R31N3, 121

Ersteres ist nicht erlaubt, denn dadurch würde der Schüler gezwungen, sich in die Hose zu machen und das wäre Nötigung. Wenn dem Schüler aber nachgewiesen werden kann, dass er zu reinem Vergnügen und aus Langeweile den Unterricht für den Toilettengang verlässt, dann sieht es anders aus.

Beim 2. Punkt bin ich mir der rechtlichen Lage nicht bewusst, aber ich glaube schon, dass der Lehrer seine Schüler dazu anhalten darf, das Smartphone auf das Pult zu legen.

Antwort
von Outdoor96, 83

Während wichtiger, laufbahnrelevanter Prüfungen ist es gängige Praxis, das Mobilgerät beim WC-Gang abzugeben.

Antwort
von michi57319, 64

Es wäre zu schön, wenn es mal dauerhaft so gehandhabt würde ^^

Wo ist das Problem, einfach auf Toilette zu gehen und kein Handy dabei zu haben?

Sag doch einfach, du hast gar keins mit.

Solche Sprüche sind der Versuch, darzustellen, daß man nicht alle 5 Minuten auf einen kleinen Bildschirm starren muss, um am Leben teilzunehmen.

Kommentar von xxhope ,

Ich gucke nicht ständig aufs Handy oder gehe ständig auf die Toilette kommt höchstens 1 mal im Monat vor wir haben 90 min Stunden und nicht jeder hält sowas aus aber es ist nicht fair das der Lehrer es dann selber tut?

Kommentar von Whimbrel1 ,

Lass dir das nicht gefallen. Ich habe selbst Kinder und verklage die Lehrer wie sau. Mein ganzer Briefkasten ist voller Post vom Verwaltungs- und Amtsgericht.

Kommentar von michi57319 ,

Ah, ein subversives Subjekt im Trollmantel.

Antwort
von xxhope, 80

Leute lässt euch die Frage richtig durch statt zu behaupten man guckt auf sein Handy und die Lehrer nehmen das ab.!!!Also erkläre ich das nochmal hier :

keine Toiletten Gänge und vor der Stunde das Handy vorne auf den pult legen damit das die Toiletten Gänge reduziert und nein nicht weil man die ganze Zeit drauf guckt und mit jemanden schreibt sondern damit die das Handy haben falls man rausfliegt wenn man was nicht hat Langeweile draußen zu haben und wer das nicht tut bekommt einen Verweis von der Schule.   Hoffe dass das jetzt mal verstanden wurde von einigen!

Antwort
von Zumverzweifeln, 42

Eine Schulstunde dauert 45 Minuten. Eine Doppelstunde 90 Minuten.

Das sollte ein gesunder Mensch aushalten können, ohne auf die Toilette zu müssen.

Im Kino schafft ihr es doch auch!

Wenn die Blase tatsächlich streikt, dann brauchst du doch zum Urinieren kein Handy!

Der Lehrer hat Recht!!!!

Kommentar von Whimbrel1 ,

Nein der Lehrer hat kein Recht.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Der Lehrer hat Recht!!!!

Nein, hat er nicht. In Kinos dürfte das Urinieren auch nicht verboten werden. Unabhängig davon, ob der Kinogänger "es schafft". Der Kinobesitzer kann sich wünschen, dass die Besucher während der Vorstellung auf ihren Plätzen bleiben. Verlangen darf er das nicht.

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Da bleibt die Frage, ob es zumutbar ist, eine Schulstunde lang durchzuhalten.

Und ob es tatsächlich so etwas wie kollektive Blasenschwäche gibt.

Und ob urinieren nur bei gleichzeitiger Betätigung eines Smartphones möglich sein sollte

Antwort
von DDRKind1970, 73

Auf die Toilette lassen Sie euch doch nicht mit Handy. Im Unterricht kann er beides verbieten. Das Handy darf in der Schule sowieso nicht an sein.

Antwort
von matthiasB1997, 80

ich denke letzteres ist möglich. aber dich kann doch niemand zwingen nicht die toilette benutzen zu dürfen. das ist eines der natürlichsten dinge im leben.

ähnliches gilt fürs handy. klar kannst du vom unterricht ausgeschlossen werden, vllt. sogar verwiesen werden, aber niemand kann gegen deine freiheit handeln und es dir wegnehmen.

Kommentar von Whimbrel1 ,

Natürlich kann das Handy konfisziert werden.

Kommentar von xxhope ,

Die wollen es am Anfang der Stunde haben und nicht das die das Handy abnehmen wenn man drauf guckt.

Kommentar von Whimbrel1 ,

Das spielt keine Rolle. Pack es doch einfach in deine Tasche, denn die darf nur von der Polizei durchsucht werden.

Kommentar von matthiasB1997 ,

vom lehrer? wohl kaum. welches recht wird ihm gegeben mein eigentum zu konfizieren?! hat er eine richterliche anordnung? selbst ein polizist darf ohne formular und bestätigung gar nichts tun! (in diesem fall)

Kommentar von Whimbrel1 ,

Lehrer haben das Recht, erzieherische Maßname durchzuführen und dazu gehört eben auch die Konfiszierung von Gegenständen.

Kommentar von matthiasB1997 ,

wo hast du die Info her? da möchte ich gerne mal eine Quelle sehen

Antwort
von Stephan1992KS, 91

Abend,

Das Eigentum darf dir kein Lehrer abnehmen, aber dein Lehrer kann sagen weglegen und alles.  Und von der Schule verweisen geht eh nicht da es nicht wirklich ein Grund ist.

Kommentar von Whimbrel1 ,

Doch, sein Eigentum darf konfisziert werden. surprise surprise

Antwort
von Whimbrel1, 85

Das mit dem Handy geht schon, denn Lehrer haben das Recht, erzieherische Maßnahmen zu treffen und dazu gehört es auch, Sachen konfiszieren zu können. Sie müssen dich aber auf die Toilette gehen lassen, denn sonst ist das Nötigung und ggf. Körperverletzung.

Kommentar von xxhope ,

Aber Handys vorne abgeben vor der Stunde obwohl sie es selber mitten in der Stunde benutzen geht das? Ich würde dann sagen gleiches Recht für alle oder nicht? Und nein die Lehrer die ich habe haben keine Kinder 

Kommentar von Whimbrel1 ,

Ich habe nie behauptet, dass dein Lehrer Kinder hat und ja, das dürfen sie.

Kommentar von CCCPtreiber ,

DAS würde ich bei meinen Kindern mal ansprechen - klar sollen die nicht zum chatten aufs Klo gehen, aber das ist ja ein massiver Eingriff in das Persönlichkeits- und Zivilrecht. Das ist dann ein Konflikt zwischen Schul- und Zivilrecht!

Antwort
von md00dm, 86

Soweit ich weiß nicht! Der Lehrer muss doe Schüler auf jeden fall auf das Klo gehen lassen.Der Lehrer kann sagen du sollst dein handy auf das pult legen aber dann muss er dir es am Ende der Stunde woeder geben und er darf dich auf keimen fall verweisen.Höchstens ein Gespräch mit deinen Eltern wenn du öfter am Handy bist und dich nich mehr konzentrierst im Unterricht!😊

Kommentar von xxhope ,

Es geht nicht darum das man mit Handy im Unterricht spielt etc. die wollen es direkt anfangs haben damit das angeblich die Toiletten Gänge verhindert was nicht stimmt da alle auch ohne Handy gehen unser Handy ist immer in der Tasche außer man sagt voher bescheid das man einen wichtigen Anruf erwartet aber mittlerweile wollen die ja alles verbieten Toiletten Gänge usw. 

Kommentar von Whimbrel1 ,

Weisst du, was ich meinen Kindern sage? Die sollen das Handy schnell in der Tasche verstecken! Taschen dürfen ja immerhin nur von der Polizei durchsucht werden. Und wenn die Lehrer dann doch die Tasche durchsuchen: (sh. meinen anderen Kommentar)

"Lass dir das nicht gefallen. Ich habe selbst Kinder und verklage die Lehrer wie sau. Mein ganzer Briefkasten ist voller Post vom Verwaltungs- und Amtsgericht."

Kommentar von xxhope ,

Generell darf nur die Polizei einen durchsuchen aber paar mal taten das schon die Lehrer bei uns weil die einem nicht glaubten das man sein Handy auch mal zuhause lassen kann und Überraschung sie haben kein Handy gefunden 

Kommentar von Whimbrel1 ,

Na dann so schnell wie möglich zum Verwaltungsgericht, wenn sie das tun.

Kommentar von md00dm ,

das darf der Lehrer nicht einfach ohne grund dir das handy abnehmen!

Kommentar von Whimbrel1 ,

Doch darf der Lehrer (punkt).

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Auch wenn Du hinter Deinen punkt noch ein Ausrufezeichen setztest, würde die Aussage dadurch nicht richtiger.

Der Besitz eines Handys darf dem Schüler während der Schulzeit nicht untersagt werden, weil es dafür keine Rechtsgrundlage gibt. Nur die Nutzung kann verboten werden. Einer Strafe muss also die Nutzung vorausgegangen sein. md00dm hat geschrieben:

... darf der Lehrer nicht einfach ohne grund dir das handy abnehmen!

Erst die unerlaubte Nutzung des Handys wäre ein Grund es wegzunehmen.

Antwort
von Siebot, 65

Verbieten auf die Toilette zu gehen ist Körperverletzung und darf der Lehrer nicht!

Kommentar von Whimbrel1 ,

Die Nötigung steht erst mal im Vordergrund, die Körperverletzung kommt ggf. dazu.

Antwort
von TheDesepticon10, 60

Toilette nein Handy ja

Antwort
von Herpor, 13

Das dürfen sie und sollten sie auch.

Du brauchst im Unterricht kein Telefon.

Und du hast alle 45 Minuten Pause.

Wenn du öfter musst, solltest du einen Urologen aufsuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community