Frage von dikajeal 06.03.2011

Dürfen Kinder in der Straße Fußballspielen (Ball hin und her kicken)??

  • Hilfreichste Antwort von Wuschelwestie 06.03.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es gibt immer wieder Menschen, die gerne vergessen, daß sie auch mal Kind waren. Wenn dieser besagte Nachbar Probleme mit seinem Vorgarten hat, sprich ihn darauf an und ersetze kaputte Pflanzen. Ich habe zu meinen Kindern immer gesagt, laßt die Leute stehen und schickt sie ruhig zu mir. Ich werde eventuelle Probleme schon zu klären wissen. Mein Sohn hat dann weiter Fußball gespielt und hat die Alte meckern lassen. Irgendwann wurde es ihr dann zu blöd und sie ging rein.

  • Antwort von wernilein 06.03.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Fußballmillionäre von heute,haben es auch auf der Straße gelernt.

  • Antwort von Nightelf 06.03.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Was ist das denn für ein blöder Nachbar. Wenn man 11-Jährige Fußballspielen sieht, sollte man eigentlich Gefallen daran finden aber nicht "drohen". Bei uns ist auch keine Spielstrasse gewesen und ALLE haben dort gespielt. Interessiert hat es keinen Nachbarn. Wahrscheinlich ist dein Nachbar so ein Blödmann weil er selbst keine Kinder oder Enkel (soweit das geht) hat. Ich würde mein Kind einfach dort weiterspielen lassen. Wenn er ein Problem damit hat soll er es dir sagen und nicht dem Kind. Droht er deinem Kind noch einmal würde ich zur Polizei gehen. Das fällt nämlich unter Belästigung. Und ich kann mir nicht vorstellen das die Polizei dem kleinen verbietet dort zu spielen.

    LG

  • Antwort von almmichel 06.03.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Haben wir auch gemacht. Lass ihn.

  • Antwort von darkjumper 06.03.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    warum sollten sie es nicht dürfen?

    is ein öffentlicher platz

    lg

  • Antwort von Aegigaberlhof 05.03.2013

    Hallo dikajeal!!! Wir haben bei uns das gleiche Problem. Keine Spielstrasse, 30 Zone und ein Wendehammer. Wir sind vier Häuser, alles ohne Kinder, müssen wir das ertragen, nur weil man seine Kinder weg schickt um Ruhe zu haben???? Die Kinder kommen grundsätzlich zu uns auf den Wendehammer um Fußball zu spielen. Man muss dazu sagen, dass es Kinder sind, am Anfang der Strasse wohnen und dazu kommen immer mehr Kinder. Wir Anwohner schicken sie auch immer weg, gab inzwischen auch Streit mit den Eltern der Kinder ABER!!! bei uns stehen die Autos drausen, die Vorgärten sehen danach aus (wie Sau) und wenn ich dann von den Eltern hören muss "wir sind versichert, ist doch egal wenn etwas passiert" da muss man nur sagen "man kann nicht dümmer reden als wie man ist". Als wirklich etwas passierte, da wollte es kein Kind gewesen sein und der Nachbar konnte seine Kratzer am Auto selber bezahlen. Es ist verboten nach dem STVO §31 dass Kinder auf der Strasse und den Gehwegen spielen dürfe. Bin auch der Meinung "dazu auch noch gefährlich ist". Bei uns schicken die Eltern die Kinder weg, damit sie die Ruhe haben und wir müssen den Krach und den Lärm dahin nehmen. Dazu kommt bei uns noch, dass um die Ecke ein Spielplatz und Bolsplatz ist, aber der ist den Kindern nicht gut genug. Wir mussten dafür alle bezahlen als das Baugebiet erstellt wurde und nun sollen wir auch noch den Krach und deren Folgen ertragen .. nein nein mein Freund alles dürfen die Kinder auch nicht. Liebe Eltern habt Verständnis dafür, dass es auch Menschen gibt, die Fußball nicht ertragen können. Die Ruhe haben möchten und keine Streitigkeiten, seit Vernünftig und habt auch ihr Verständniss.

  • Antwort von Rolf4469 02.06.2012

    Hallo !!!!!

    Es gibt Menschen die vergessen haben, das Sie auch mal Kinder waren !!!

    Kinder sind die Zukunft von uns , aber wenn mann immer so Misstrauisch und motzend durch das Leben streitet , und das sollen unsere Kinder als Vorbild nehmen !! -- sehr traurig --
    Sollen die - Kinder ,Jugenliche nicht mehr draußen spielen dürfen !!! Es ist schon traurig , wie sich unsere Gesellschaft in dieser Hinsicht geändert hat . Ich bin 12 facher Onkel und spiele gerne mit den Kindern auf der Straße , Es macht doch Spass !!!

    LG

    Rolf R.

  • Antwort von Cavalierchen 17.04.2012

    Fußballspielen ist nur an bestimmten und ausgewiesenen Plätzen erlaubt. Auch auf einen Spielplatz ist normalerweise Fußballspielen nicht erlaubt. Sorge auf deinem eigenen Grundstück für eine Möglichkeit zum Fußballspielen.

  • Antwort von tintini 24.05.2011

    Rein rechtlich ist es nicht erlaubt, auf der Fahrbahn Fußball zu spielen. Aber wo sollen die Kinder denn noch spielen? Bei uns in der Straße (30er Zone) spielen die Nachbarjungs auch auf der Fahrbahn. Stört hier keinen. Wenn ein Auto kommt, machen sie Platz, auf Parkende Fahrzeuge passen sie auf, auf Vorgärten auch. Meine beiden sind noch zu klein, aber auf mich wird das auch noch zukommen. Eigentlich ist mir das für meine Söhne gar nicht so recht, weil ich immer Angst haben werde, dass mal einer zu schnell um die Ecke kommt. Und weils halt gegen die Regeln (Straßenverkehrsordnung) ist, und ich meinen Kindern eigentlich beibringen will, dass man sich an Regeln halten muss. Andererseits finde ich (zumindest bei den Nachbarjungs), dass man auch mal 5e gerade sein lassen muss. Sprich den Nachbarn doch mal freundlich an, was GENAU ihn stört. Ist es der Regelbruch? Dann ignoriert ihn, wenn Du entschieden hast, dass dieser Regelbruch für Deinen Sohn okay ist. Ich glaube aber eher, dass den Nachbarn der Lärm stört, oder dass er Angst um seinen Vorgarten oder sein Fahrzeug hat. Wenn es so ist, gibts da bestimmt ne Lösung, die Ihr findet. (zum Beispiel nicht in der Mittagszeit und abends nicht zu spät). Wenn es um Auto oder Vorgarten geht, beruhige ihn, dass Dein Sohn aufpasst, aber FALLS doch mal was passiert, ihr verischert seid.

  • Antwort von gabisblood 30.03.2011

    Rein rechtlich ist der Nachbar auf der Sicheren Seite.Kinder dürfen auch nur bedingt auf einer Spielstrasse spielen. Ich habe vollstes verständnis für die Jungs- aber es ist echt gefährlcih, wenn ein unaufmerksamer Autofahrer unterwegs ist. Gegefrage- gibt es bei euch keinen Bolzpöatz in der Nähe ??? Setze Dich doch mal mit dem Rathaus, Bürgermeisetr, gemeinde in verbindung und teiel denen mit daß der Spielplatz so verdrecht ist- die veranlassen dann meist eine Reinigung.Gibts keine Möglicheit- Garten ???- Schade es ist traurig- wie das mit den Kindern läuft- die können einen mittlerweile echt led tun.

  • Antwort von Minimix5 23.03.2011

    Gegenübers meinen, unsere KInder hätten ihren Zaun kaputt gemacht, weil ab und an der Ball davor fliegt. Der Zaun ist in einem schrecklichen Zustand, aber das war er schon, als wir noch  nicht hier gewohnt haben. Rundhölzer mit groben Maschendraht, ca. 1,40 m hoch. Das kann ja nicht ewig halten. Gegenübers sind nie da, aber wenn, dann wird gezählt, wie oft der Ball an den Zaun stößt. Gegenübers haben unsere Kinder zurechtgewiesen, und weil wir zufällig dazu kamen, uns gleich mit. Ich wollte ein klärendes Gespräch führen, aber Frau Gegenüber ist nicht davon abzubringen, dass meine Kinder den Zaun zerstört haben. Außerdem dürften andere Kinder auch nicht in ihrer Straße Fußballspielen, woher wir uns das Recht herausnähmen . Die spielen ja nicht Fußball mit x Leuten, sondern kicken sich zu zwei, dritt oder viert den Ball zu.

    Ist doch normal, dann ein Ball auch mal über den Zaun fliegt, oder??? Die will uns sogar das Federballspielen zwischen ihrem und unseren Zaun verbieten ... Herr Gegenüber ist ein geschätzter Bürger der Stadt (wegen vergangener beruflicher Leistungen, mit Sicherheit nicht wegen überragender Freundlichkeit). Uns hat er noch nie gegrüßt!!! und dann kommt er plötzlich mit fuchtelnden Armen auf meine Kinder zugelaufen. Stellt Schilder an den Zaun, dass das Ballspielen doch bitte zu unterlassen ist. Bin echt im falschen Film.

     

  • Antwort von oevi53 06.03.2011

    Euer Nachbar war auch mal ein Kind, und hat vielleicht auch mal gegen den Ball getreten.

    Er soll sich nicht so aufführen.

    Gerade Straßenfußballer brauch unser Land. Sind schon vielfach groß herausgekommen.

    Verboten ist es sicherlich nicht!

  • Antwort von oevi53 06.03.2011

    Euer Nachbar war auch mal ein Kind, und hat vielleicht auch mal gegen den Ball getreten.

    Er soll sich nicht so aufführen.

    Gerade Straßenfußballer brauch unser Land. Sind schon vielfach groß herausgekommen.

  • Antwort von daddel92 06.03.2011

    Es ist eine Spielstraße,damit man dort spielen kann. Das Schild für die Straße zeigt ja sogar ein Kind mit einem Fußball. Dein Nachbar kann nichts sagen.

  • Antwort von boingsel 06.03.2011

    Verboten ist es vermutlich nicht. Aber schon trotzdem gefährlich. Nicht jeder hält sich an die 30 km/h und wenn ich an die vielen Fensterscheiben denke, viel Spaß ;) Wir haben immer Federball gespielt und sind eben beiseite gegangen wenn ein Auto kam. Aber eben auch eher in den Abendstunden. Ich kann deinen Nachbarn schon auch verstehen, aber in erster Linie will er sich wohl einfach nur aufspielen. Gibt es denn wirklich keinen Park oder Hof o.ä. wo man Fußballspielen kann?

  • Antwort von Maruby 06.03.2011

    Ich finde das sowieso zu gefährlich auf der Strasse, ob es verboten ist, weiss ich nicht. Aber irgendwo wird es eine Ecke zum Spielen geben, oder ein Fussballverein, noch besser.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!