Frage von nikfragt, 33

DSLR extern Ton aufzeichnen?

Guten Tag, ich gehe im Moment etwas in Richtung Video und nutze hier eine Nikon D3100. Da diese jedoch keinen Mikrofoneingang hat, ssuche ich jetzt nach der besten Möglichkeit, den Ton extern aufzunehmen. Mein Budget liegt so bei 80-100€ ich weiß nicht viele aber so ist es nun mal. So steht die Möglichkeit mir entweder einen externen Audiorecorder wie den "Tascam DR-05 V2" oder Zoom H1… Zunächst einmal nur die recorder ohne zusätzliches Mikrofon.

Eine weitere Möglichkeit wäre sich dein DSLR Mikrofon wie zB das Rode VidMik Go + ein Diktiergerät wie das "GHB 8GB Digital Diktiergerät" - wobei meine Frage wäre, ob man die SDLR Mikrofone auch an simplen Diktiergeräte anschließen kann.

Was würdet ihr mir raten?

Antwort
von Streamer, 33

Wenn du hauptsächlich Umgebungsgeräusche und breite Schallquellen aufnehmen willst auf jeden Fall einen Zoom recorder. Für eine höhere Richtwirkung bräuchtest du aber entsprechend auch ein Richtmikrofon auf der Kamera, das hilft, die Schallquelle von Umgebungsgeräuschen zu isolieren. Im endeffekt kommt es auf deinen Einsatzzweck an. Ein Diktiergerät würde ich mir wegen der mangelnden Aufnahmequalität nicht zulegen. Solltest du irgendwann neue Hardware kaufen kannst du einen Zoom recorder immer noch z. B. nahe an der Schallquelle verstecken und so einen besseren Ton bekommen, als mit einem Mikrofon auf der Kamera. Natürlich kannst du den Zoom auch auf der Kamera montieren, aber wie gesagt, dieser nimmt ein eher breiteres Bild auf als ein Richtmikrofon. Wenn du dinge wie Interviews filmst, mit Menschen, die vor der Kamera reden ist es oft besser ein gerichteteres Mikrofon zu haben. Bei Naturaufnahmen kommt es wohl eher auf die Umgebungsgeräusche an. Außerdem nimmt der Zoom in stereo auf, etwas, worauf du bei einem einzelnen Mikrofon auf der Kamera verzichten musst. Ob Stereo wichtig ist kommt wieder auf den Einsatzzweck an.

Kommentar von nikfragt ,

OK danke schon mal - gibt es denn neben den Diktiergeräten eine günstige Alternative um ein Mikrofon anzuschließen, da meine Kamera ja keinen Eingang hat

Kommentar von Streamer ,

Ein aktuelles Smartphone mit entsprechendem Adapter zum anschließen eines Mikrofons sollte auch gut funktionieren. Zumindest iPhones liefern ziemlich gut ab, wenn es um Audio geht. Es ist wichtig nicht das zu übersehen, was man eh schon hat.
Smartphones können natürlich so wie die meisten kleinen Recorder keine Mikrofone mit Phantomspannung versorgen, aber das Rode videomic bietet soviel ich weiß die Mglichkeit eine Batterie einzusetzen. 

Abgesehen davon kann man mit eben jenen Zoom-Recordern (vor allem den größeren) auch gut externe Mikrofone aufnehmen... Aber ein besseres Preis/Leistungsverhältnis findest du sonst kaum. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten