Frage von Sora8, 52

Dürfen Bauarbeiter das?

Also an einen Weg neben unserem Garten wird gegraben und da der Weg klein ist und der Bagger kaum Platz hat streift der Baggerarm andauernt die Bäume auf unserem Grundstueck. Dadurch werden die Äste des Baumes stark beschaedigt und knicken um. Jetzt liegen überall Blätter und Äste rum. Der "Baum" ist auch recht hoch( es sind eher solche dünnen Haselnussbaumaeste). Also meine Frag ist jetzt dürfen sie den Baum beschädigen und unseren Garten auch noch schmutzig machen ohne Erlaubniss oder Bescheidzusagen?

Antwort
von OnkelRuediger, 45

Nein, das ist ganz klar Sachbeschädigung! am Besten einfach bei der Firma anrufen bei der diese Leute tätig sind und sich beschweren

Antwort
von Mignon4, 30

Bei Bauarbeiten kann das leider passieren. Einen bezifferbaren finanziellen Schaden habt ihr offenbar nicht. Bittet die Bauarbeiter, nach Beendigung der Arbeiten die Äste und Blätter wegzuräumen. Das werden sie sicherlich tun. Meistens sind sie sehr freundlich und hilfsbereit.

So wie du es beschreibst, kann man euch aber auch zumuten, die paar Äste und Blätter selbst wegzuräumen. Wenn die Kommune bzw. der Auftraggeber/die ausführende Firma euch nicht unterrichten, ist das nicht die Schuld der Bauarbeiter. Sie sind nur Angestellte. Beschwert euch bei ihrem Arbeitgeber. Und nein, meines Wissens müssen sie euch nicht benachrichtigen, da die Arbeiten auf öffentlichem Grund ausgeführt werden und nicht auf eurem Eigentum.

Kommentar von Sora8 ,

Zwar werden die Arbeiten auf öffentlichem Grund ausgeführt, doch beschädigen sie doch den Baum auf unserem Grundstück.

Kommentar von Mignon4 ,

Ja, das sollte natürlich nicht sein. Aber manchmal läßt es sich nicht vermeiden. Du schreibst selbst, dass der Weg klein ist.

Die Beschädigungen an deinem Baum sind kaum zu beziffern. Wie willst du die Äste berechnen? Wenn du das geltend machen willst, mußt du einen Sachverständigen beauftragen, der die Schäden bewertet. Das lohnt nicht, da Gutachten sehr teuer sind und die Kosten würden die paar Euro für den Schaden bei weitem übersteigen.

Kommentar von Norina1603 ,

(es sind eher solche dünnen Haselnussbaumaeste)

Noch dazu, wo es sich um kein hochwertiges Gehölz handelt!

Antwort
von sr710815, 33

kommt auf das Bundesland an, bei uns in NRW gibt es für Bauarbeiten eine Art Betretungsrecht des Nachbargrundstücks.

Natürlich dürfen die nicht einfach die Bäume beschädigen & es gebietet auch der Anstand, sich beim Nachbarn anzumelden.

Vermutlich sind das irgendwelche Subunternehmer

Nannte sich auch Hammerschlagrecht-Leiterrecht

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Kommentar von Sora8 ,

Danke, wohne in Bayern

Antwort
von oki11, 18

Nein das dürfen die Bauarbeiter nicht!!!

Das ist eindeutig Sachbeschädigung!

Antwort
von Sora8, 15

Danke für die Antworten. Wir haben uns mit den Arbeitern geeinigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten