Frage von L1nk1n 24.05.2011

Die Wolke kleine Inhaltsangabe

Ein Hinweis zur Frage

Liebe/r L1nk1n,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Fred vom gutefrage.net-Support

  • Hilfreichste Antwort von KeshBash 24.05.2011

    Hier ist eine:

    "Die Wolke" von Gudrun Pausewang erschien 1987. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und handelt von der 14jährigen Janna-Berta, die bei dem SuperGAU des Atomkraftwerks in Grafenrheinfeld ihre Eltern, ihre beiden Brüder und eine ihrer Großmütter verliert. Sie selbst überlebt den Zwischenfall. Da sie aber von den radioaktiven Strahlen nicht verschont geblieben ist, kommt sie in ein Nothospital, wo die Versorgung jedoch nicht optimal ist. Viele der Betroffenen im Nothospital überleben nicht. Anfangs geht es Janna-Berta den Umständen entsprechend gut, doch nach einiger Zeit verliert auch sie ihre Haare, bekommt hohes Fieber und Durchfall. Eines Tages kommt ihre Tante Helga zu ihr und nimmt Janna-Berta mit zu sich nach Hamburg. Janna- Berta wäre lieber bei Almut, ihrer anderen Tante, aber sie weiß nicht, wo diese ist und ob sie überhaupt noch lebt. Das Leben in Hamburg ist für Janna-Berta nicht sehr leicht. Die Verstrahlten werden "Hibakusha" genannt und die Leute starren auf ihre kahlen Köpfe. Viele versuchen, das Unglück von Grafenrheinfeld zu verdrängen, Janna-Berta tut das nicht, deshalb versteckt sie sich auch nicht unter einer Perücke, wie es Helga gerne hätte.

    Janna-Berta erfährt, dass ihre Tante Almut noch lebt und geht zu ihr. Sie ist ebenfalls eine "Hibakusha" und versteht Janna-Berta. Sie leben zusammen mit Almuts Mann und dessen Vater in einer kleinen Kellerwohnung. Obwohl sie in Hamburg unter besseren Bedingungen gewohnt hat, fühlt sie sich hier wohler, weil sie hier über alles reden kann und von den anderen verstanden wird. Janna-Berta hilft Almut bei der Eröffnung einer "Notgemeinschaft der Atomgeschädigten". Nachdem die Sperrzone drei aufgehoben wird und somit Schlitz, Janna-Bertas ursprünglicher Wohnort, wieder zugänglich ist, will sie dorthin. Zu Hause trifft sie auf ihre Großeltern, die während des Unglücks auf Mallorca waren und noch nichts von dem Tod der restlichen Familie wissen. Sie denken, dass niemand von ihnen betroffen ist, auch nicht Janna-Berta. Anfangs reden Großmutter und Großvater über Politik und über die Presse und wie es wahrscheinlich abgelaufen ist, bis Janna-Berta ihre Mütze abnimmt und zu erzählen beginnt.

    lg

  • Antwort von jojolauda 24.05.2011

    les das buch auch im moment :D

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!