Frage von iluvit, 76

Deutsches Schulenglisch?

Hey Community!

Ich habe eine (oder mehrere Fragen :p) Frage, warum ist das deutsche Schulenglisch eigentl. manchmal ziemlich lächerlich? Es werde komplette Wörter verdreht oder gar Wörter benutzt die kein Engländer allgemein benutzt? Ich kann mich daran erinnern in der Grundschule wurde statt ''zero'' immer ''oh'' genommen, also statt ''zero, one, two, three, four, five six, seven....'' immer ''oh, one, two, three, four, five, six, seven...'' oder ganz unnötig ''pupil'' anstatt von ''student''... Ich verstehe die Logik dahinter nicht, die Engländer nennen Schüler & Studenten immer ''students'' und die Sprache von den Kindern ist nicht verwirrt, so wie es ja hier behauptet wird.

Genau so wie die Bezeichnung ''lilac'', wer benutzt diesen Begriff?! Ich kenne paar Engländer und Amerikaner die ''lilac'' nicht mal verstanden und ich ihnen erklären musste das ''lilac'' die hier vereinfachte Form von ''purple'' ist. Zur Frage: Warum ist das deutsche Schulenglisch so... ''merkwürdig'', mal ganz ehrlich wenn ich nicht so viel privat in Englisch investieren würde, ich nicht mit englischen Untertiteln englische Filme und Serien gucken würde mit Wörterbuch in der Hand könnte ich keinen guten und tiefgründigen Gespräch mit jemand englischer Sprache führen, wie ich es jetzt mache.

Sorry das es so lang geworden ist, dieses Thema hat mich wirklich getroffen :D

Antwort
von Clarissant, 29

Ich habe eine (oder mehrere Fragen :p) Frage, warum ist das deutsche Schulenglisch eigentl. manchmal ziemlich lächerlich? 

Ist es das? Find ich nicht. Sicher gibt es einige fragwürdige Lehrkräfte und perfekt ist der Englischunterricht auch nicht, aber im Großen und Ganzen bringt es einem extrem viel, wenn man das Schulenglisch ein bisschen ernster nimmt. Es gibt Situationen, da kommt "Serienenglisch" nicht immer so gut an. 

Klar, Serien und Filme sind "cool", aber sie sind auch nicht komplett stellvertretend für die englische Sprache. Sonst wüsstest du nämlich, dass "oh" und "pupil" durchaus von Engländern benutzt werden! Bei diesen Wörtern handelt es sich nicht um "Schulenglisch", sondern um Wörter der englischen Sprache, die auch von Muttersprachlern genutzt werden. 

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch & Sprache, 34

Ich kann daran nichts lächerlich finden.

Alle von dir genannten Wörter werden im Englischen verwendet.

Null = oh (eher britisches Englisch), zero (eher amerikanisches Englisch)

Im Englischen gibt es übrigens viele verschiedene Wörter für null:

- oh = bei Zahlenfolgen (Kontonummern, Telefonnummern, Flugnrn., Zimmernrn. usw.); bei Dezimalzahlen die Null vor dem Komma (= Punkt im Englischen)

- zero = bei der Temperaturangabe Null Grad

- null = null and void = null und nichtig

- nil = bei Mannschaftssportarten

- nought = bei Dezimalzahlen die Null hinter dem Komma (= Punkt im Englischen)

- love = beim Tennis und ähnlichen Sportarten

Erklärung: stammt vom französischen Wort l‘ɶuf“ = das Ei, weil die Null wie ein Ei aussieht. Holländer, die aus religiösen Gründen nach England vertrieben wurden, spielten weniger um Geld, als vielmehr um Ehre (love). Dies übertrug sich auch auf das Tennis.

-

no

= no points = null Punkte

Schüler = pupil (britisches Englisch), student (amerikanisches Englisch)

AstridDerPu

Antwort
von lcarriej, 54

All diese merkwürdige Wörter, die du erwähnst hat, sind immernoch im Britischen Englisch benutzt. In England, ist es nicht ungewöhnlich 0 wie oh zu sagen, besonders mit Nummern, bzw Telefonnummern. Lilac ist nur eine Art von Farbe. Pupil ist nur in England benutzt und in den USA ist pupil nur im Auge gefunden. 

Kommentar von earnest ,

DH. So ist es. Der Fragesteller baut hier einige "Pappkameraden auf".

Die Beispiele zeigen nichts Merkwürdiges - höchstens Merk-Würdiges.

Antwort
von Blvck, 76

Also wir haben gelernt, das man 'oh' nur bei Telefonnummern benutzt. o.O Das mit pupil/student ist mir aber auch neu. Und 'lilac' habe ich noch nie zuvor gehört. :D

Ich denke mal, es kommt auch immer auf den Lehrer an.

Kommentar von iluvit ,

Also wir haben gelernt, das man 'oh' nur bei Telefonnummern benutzt.

Wir nicht. Bis zur 4. Klasse war ''oh'' der Ersatz für ''zero''^^

Das mit pupil/student ist mir aber auch neu.

Das überrascht mich grad ein bisschen. o.o

Und 'lilac' habe ich noch nie zuvor gehört.

Das hab ich schon von anderen mitbekommen.

Ich denke mal, es kommt auch immer auf den Lehrer an.

Oder aufs Bundesland und den dortigen Schulbüchern, wo gehst/gingst du zur Schule?

Kommentar von Blvck ,

mhm ja, ich dachte immer pupil=Schüler und student=Student Niedersachsen ^^

Kommentar von Blvck ,

Edit Hab gerade nochmal in mein Englischbuch geschaut, da ist doch von students die Rede 😅

Antwort
von MCGTV, 45

Es ist sehr gut, wie Du jetzt Englisch lernst, man nennt dies auch Immersion, nur leider wird an Deutschen Schulen viel zu wenig Englisch gesprochen, das Problem ist, dass man so kein Sprachgefühl entwickelt und beim Sprechen auf Englisch, erst alles von Deutsch auf Englisch übersetzt. Eine Sprache lernt man per se durch eine Immersion (Sprachbad), eine ähnliche Methode wie man auch die Muttersprache gelernt hat, so wird es auch bei Sprachlernprogrammen wie FluentU, Busuu und Babbel gemacht. Mit der Grammatik also mit dem Erforschen der Sprache sollte man sich erst intensiv beschäftigen, wenn man in einer Sprache fließend ist.

Kommentar von earnest ,

Viele Wege führen nach Rom. 

Deinen letzten Satz mag ich so nicht stehenlassen. Das ist eher die Meinung einer sehr kleinen Minderheit. Grammatik hat auch nicht viel mit dem "Erforschen" der Sprache zu tun.

Kommentar von MCGTV ,

Mit dem Erforschen meine ich eher das bessere Kennenlernen einer Sprache. Das Sprechen seiner Muttersprache lernt man ja auch ohne Grammatik . Und die Grammatik wird eher in der Schule gelehrt, um seine Sprache besser kennenzulernen und zu verstehen.

Kommentar von Clarissant ,

Immersion ist gut, würde aber großflächig nicht an deutschen Schulen funktionieren. 

Die wenigen Stunden Englischunterricht in der Woche haben natürlich nichts mit "Immersion" zu tun. Dazu müsste der gesamte Unterricht (oder ein Großteil davon) auf Englisch sein. Das würde aber nicht funktionieren, da Lehrkräfte dafür fehlen (Englischlehrer können nicht alles übernehmen!) und viele Eltern es wohl auch nicht so toll fänden, wenn ihre Kinder nicht mehr oder kaum noch in ihrer Muttersprache unterrichtet werden würden. Mal davon abgesehen, dass im deutschen Schulsystem auch noch andere Sprachen gelehrt werden, die wahrscheinlich Englisch gegenüber noch mehr einstecken müssten, als sie das jetzt schon tun. 

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Englisch & Sprache, 24

Hi. 

NICHTS an den kritisierten Beispielen ist "lächerlich". Du baust hier Pappkameraden auf, um dann auf sie einzudreschen.

Dies ist Kritik, die ohne Fachwissen vorgetragen wird. Sie ist rundherum unberechtigt.

NICHTS von alledem ist "deutsches Schulenglisch".

Gruß, earnest


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community