Frage von Tidus0000, 151

Der Joker im realen Leben?

Bitte keinen blöden Kommentare, die nicht auf die Frage antworten.

Wenn eine Person wie der Joker im realen Leben existieren würde, ein brillianter, vollkommen geisteskranker Serienkiller, der jedem, außer Batman, immer vier Schritte voraus ist, und Alpträume bei Kindern und Erwachsenen verursacht. Jemand wie Batman soll bei dieser Vorstellung nicht existieren. (Ich weiß, er ist eigentlich Jokers Antrieb, aber das muss hier jetzt keine Rolle spielen.)

Welche Auswirkungen hätte so ein Verbrecher auf eine Stadt oder gar ein Land, eurer Vermutung nach? Was würde er bewirken? Danke für vernünftige Antworten im voraus!

Antwort
von Andrastor, 79

Welche Auswirkungen hätte so ein Verbrecher auf eine Stadt oder gar ein Land, eurer Vermutung nach?

Gar keine.

Er könnte den einen oder anderen Mord begehen, würde aber früher oder später von der jeweiligen Polizei erschossen werden.

Der Joker ist als Figur und Charakter viel zu überdreht und abstrakt als dass er in der realen Welt eine tatsächliche Wirkung haben könnte.

Viel bessere Chancen hätten da Teamplayer und Mafiosi wie der Bauchredner oder der Pinguin.

Kommentar von Tidus0000 ,

Aber was, wenn er NICHT erwischt werden würde?

Kommentar von Andrastor ,

Von welcher Version des Jokers reden wir gerade?

Dem bronzezeitlichen Joker, dem Gang-Boss, der Weltherrschaft und ähnliche Ziele verfolgt,

dem silberzeitalterlichern Joker der niemanden umbringt und Banken auf skurille Weise überfällt

oder der letzten Version, dem goldzeitalterlichen Joker, welcher vorrangig ein Einzelspieler ist, eine Obsession mit Batman hat und beweisen will dass jeder auf der Welt durch einen einzigen schlechten Tag all seine Prinzipien über den Haufen werfen und zum Psychopathen werden kann?

Gerade der letzte Version ist es völlig egal was mit ihm passiert. Erwischt zu werden gehört sogar mitunter zu seinen Plänen. Dieser Joker will das man ihn erwischt und umbringt um seinen Standpunkt zu beweisen.

Die beiden anderen Versionen sind ganz normale Kriminelle, die keine besonderen Ziele ausser die persönliche Bereicherung verfolgen.

Kommentar von Tidus0000 ,

Mist, das hatte ich nicht wirklich bedacht! Deine Ansicht für den bronzezeitlichen würde ich vielleicht gerne wissen, und auf jeden Fall die, für den Golden Age Joker. Ich meine ein Verbrecher wie der Golden Age Joker würde ohne Batman doch vor allem versuchen, die Gesellschaft zu erreichen, oder nicht? Er würde Verbrechen begehen, die jedem im Gedächtnis bleiben. Und wenn wir wirklich von einem Mörder mit Jokers Intellekt sprechen, kann man sagen, dass er definitiv mehr als 2, 3 Leute umbringen würde. Man bedenke: Joker soll über 2000 Menschen ermordet haben. Oder DIE Joker.

Kommentar von Andrastor ,

Der bronzezeitliche Joker würde meiner Meinung nach den meisten Erfolg haben. Er könnte eine Gruppe Schläger und Mafiosi um sich scharen und tatsächlich Verbrechen und sogar Politik kontrollieren können, vielleicht sogar zum Diktator eines Landes aufsteigen.

Jedoch hat der bronzezeitliche Joker die typische  Erzbösewicht-Schwäche, seine eigene Arroganz. Er ist längst nicht so raffiniert und intelligent wie der goldzeitliche Joker und würde sich über kurz oder lang selbst besiegen.

Der goldzeitliche Joker hat das Problem dass ihm ein Gegenpol fehlt. Seine Aktionen wären gegen die Gesellschaft gerichtet, aber ohne eine Heldenfigur von geringer Aussage.

Was nämlich Comics und Filme von der Realität unterscheidet (insbesondere im DC-Universum) ist die Einstellung der Menschen.

Die Verbrechen des goldzeitlichen Jokers wären ähnlich geartet wie das aus "Batman the dark knight" mit Heath Ledger, nämlich die Aktion zwei Boote mit Bomben zu bestücken und dann dem jeweils anderen Boot die Kontrolle über die Bombe des anderen zu überlassen.

Im DC-Universum opfern sich die Verbrecher selbst und die Zivilisten können sich nicht überwinden den Auslöser zu betätigen.

In der Realität wäre die Geschichte zu Ende noch bevor der Joker zu Ende erklären könnte worum es eigentlich geht. Viele wissenschaftliche Tests und reale Begebenheiten haben bereits gezeigt dass wir Menschen bereits so verdorben sind wie der Joker es gerne demonstrieren würde.

Er hätte bei uns einfach kein Ziel.

Ein anderer Film "The last action hero" mit Arnold Schwarzenegger spricht dieses Thema ebenfalls an, als ein Bösewicht aus einem Kinofilm in die "Realität" gelangt und sich dort niemand darum schert dass er jemanden erschossen hat.

Antwort
von Finnilebo, 49

Coole Frage Bro ;D!!!!! 

Die Auswirkungen wären : Chaos! Absolutes Chaos!! 

Attentate, Viele Tote Leute sehr viele, Stätde würden verwüsted werden usw.

(MENSCHEN wie der Joker geht es nicht darum macht zu erlangen oder befriedigt zu werden sondern sie sind Sadistisch! Sie wollen eben Chaos) 

Aber die RICHTIGE Auswirkung WÄRE : Es würde ein (Super)Held entstehen! Und zwar nicht einer wie Batman sondern ehr einer wie Red Hood oder Punisher!! 

BEISPIEL : Jemand verliert seine Frau, Eltern, Sohn oder sogar noch mehr (wegen Joker), würde er Joker über alles HASSEN und alles mögliche Tun um ihn zu stoppen!!! Trainieren, Kampfsportarten erlernen, VIEL lernen, sich Millitär Zeug beschaffen und daraus eine Rüstung erschaffen, Erfahrung sammeln und wola Unser Held ist da um Joker zu töten!!!! 

Kommentar von Tidus0000 ,

Die Idee mit der Selbstjustiz ist interessant, und vielleicht sogar plausibel. Jedoch denke ich, dass nur die Selbstjustiz üben würden, die bereits Erfahrung haben. Also im Kämpfen, Umgang mit Waffen, etc. Außerdem muss man ja auch bedenken, dass viele bzw. der Großteil eher in Trauer versinken würde. Die Person müsste schon eine sehr starke und mutige Persönlichkeit haben.

Antwort
von Nustja, 34

Boah, die Frage ist echt gut ;3

Für mich ist es jetzt echt schwer abzuschätzen was es für Auswirkungen gäbe. Ich glaube es gibt einfach viel zu viele Möglichkeiten.

Ich glaube das Wahrscheinlichste wäre, dass er nach den ersten spektakulären Verbrechen bereits gefasst werden würde und so die Geschichte nach einigen Diskussionen in den Medien vorbei wäre.

Aber es könnte auch sein, dass es so ähnlich wie im Anime Death Note verläuft und es sich sogar eine Fangemeinde entwickelt, die seine Verbrechen feiert.

Letztlich glaube ich, dass sich trotzdem nicht so viel verändern würde

Antwort
von OceaMorgan, 53

Wie die Stadt halt auch in den Comics aussieht, BEVOR Batman kommt und sie alle rettet und den Joker "lahmlegt". Also alles wäre in Schutt und Asche bzw so stelle ich es mir vor (mit den Bedingugen die du genannt hast..)

Antwort
von Dermobisch, 20

Ich würde jetzt nicht auf meiner Antwort verharren aber ich vermute das eine solche person das leben der betroffenen in eine ängstlich richtung treibt und diese Personen werden vielleicht zurückgezogener leben.

Hiffe meine Antwort kann helfen

Antwort
von ShinRi, 86

Der Joker ist ein Villain der in der Realität nicht existieren könnte, jedenfalls nicht lange. Ein anderes Beispiel wäre Patrick Bateman aus American Psycho. Sehr geile Charaktere, machen schöne Gedankenspiele möglich, aber keine Chance in der Realität. 

Kommentar von OceaMorgan ,

Patrick Bateman ist mein absoluter Lieblingscharakter. Und American Pyscho mein Lieblingsbuch und Film.

Antwort
von hundarss, 59

Die Aufklärungsrate für Tötungsdelikte in Deutschland liegt bei ca.90%.Die restlichen 10% sind deiner Fantasie überlassen.

Antwort
von Fox1013b, 49

Schon mal was von dharma, gacy oder bundy gehört?

Kommentar von Tidus0000 ,

Die Namen kenne ich, aber nicht, was sie für Auswirkungen auf die Gesellschaft hatten.

Kommentar von Fox1013b ,

Na ja...was haben serienkiller schon für auswirkungen? Die betroffenen sind traumatisiert, die anderen schockiert, und 10 jahre später haben sie es vergessen...also die anderen...:)

Kommentar von OceaMorgan ,

*Dahmer. Jeffrey Dahmer. Von allen der mit Abstand interessanteste Serienkiller. Die zwei Interviews von ihm sind sehr erfrischend.

Kommentar von Fox1013b ,

Hehe...ja...dahmer ist der name...schon spät...

Kommentar von Fox1013b ,

Das andere war ne comedyserie...:)

Kommentar von OceaMorgan ,

Aber sowohl Jeffrey Dahmer, Ted Bundy als auch John W. Gayce haben gemordet um ihr sexuelles Verlangen nachzugehen und dieses zu befriedigen. Nicht so vergleichbar mit dem Joker.

Kommentar von Fox1013b ,

Das ist richtig...ich dachte dem gehts mehr um die frage, was mit einem intelligenten serienmörder ohne batman passieren würde...:)

Kommentar von OceaMorgan ,

Ich dachte es geht eher um die Frage was mit der Gesellschaft passieren würde, wenn der Joker real wäre und hier sein Unwesen treiben würde.

Kommentar von Fox1013b ,

Hm...egal wie...beides schlecht für die opfer...

Kommentar von OceaMorgan ,

Gut auf den Punkt gebracht :D

Antwort
von Vasili121, 60

Er würde halt das machen, wie im Film. Nur das ihm hier niemand aufhalten könnte.

Antwort
von EZZZAH, 44

Ich glaube das wäre schnell zuende.

Antwort
von max230, 56

Tja Auswirkungen .... RIESEN PANIK..... Und unterm strich mehr tote durch Panik also durch die Verbrechen

Antwort
von Evileul, 48

Er wär nach den ersten 2 morden im Knast.

Kommentar von Tidus0000 ,

Genau da ist doch der Knackpunkt, Ich möchte wissen, was dieser Mensch nach sich ziehen würde, wenn er NICHT erwischt wird.

Antwort
von QeanC, 38

Er würde zu leicht gefasst werden...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community